Montag, 14. April 2014

1. Mannschaft: 0:1 Niederlage gegen TSG Deidesheim

Am Samstag um 17:00 Uhr fand das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Deidesheim statt. Die TSG spielt seid Jahren unter den ersten 3 Mannschaften der Tabelle mit und will dieses Jahr endlich den Aufstieg schaffen.

Spielverlauf:
Die Junge Mannschaft aus Deidesheim um Spielertrainer Rudolf Benkler spielte von Beginn an schnell nach vorne und war die erste Halbzeit auch klar Spielbestimmend. Die ersten Chancen wurden jedoch von Tauberger und Seckinger vergeben. Bereits nach 26 Minuten musste Oli Doll verletzt raus, dafür kam Tobi Zöll ins Spiel. Vor allem über die rechte Seite war Deidesheim sehr gefährlich und erspielte sich weitere Chancen. Michael Benkler und Wrede verpassten knapp bzw. scheiterten am besten TSVler Timo Hof. Königsbach hatte auch einige Chancen. Achim Naumer verpasste nach einem Standard knapp den Ball. Die größte Chance hatte Tobi Zöll, der nach einem krassen Abwehrfehler von Deimel allein auf das Tor zulief, scheiterte aber am Torwart. Kurz vor der Halbzeit verletzte sich auch Achim Naumer und musste wie Oliver Doll ausgewechselt werden. Für ihn kam der vorher lange verletzte Mario Schwaab ins Spiel. Mit dem für den TSV glückliche Halbzeitergebnis 0:0 ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt war das Spiel ausgeglichener. Königsbach hatte mehr Spielanteile als im ersten Durchgang. In der 55. Minute wurde Mario Schwaab vom Torwart zu Fall gebracht, jedoch entschied sich der Schiri im ersten Moment nicht zu pfeifen. Nach dem Spiel hat er sich dann umentschieden, dass es doch ein Elfmeter war (aller hopp !!!). Das Spiel wurde teilweise hektisch weil sich manche Spieler von Deidesheim eher mit Zuschauern oder Spielern des TSV verbal bekämpften. Würden sich diese Spieler eher nur auf den Fussball konzentrieren, wäre die TSG höchstwahrscheinlich schon Meister. Aber auf diese Art spielen alle zurecht B-Klasse, nicht mehr und nicht weniger ! Nun wieder zum Spiel. Zwischen der 60. und 70. Minute hatte Mario Schwaab einige Möglichkeiten zum Torabschluss zu kommen, jedoch entschied der Schiri immer auf Abseits ! Deidesheim hatte auch mehrere Chancen die jedoch am Tor vorbei gingen oder wie bereits erwähnt von Timo Hof gehalten wurden. Er verdiente sich die Bestnote gegen seinen Ex-Verein. Erst in der 88. Minute fiel die Entscheidung, als Christian Schubing die komplette Abwehr ausspielte und das letztendlich verdiente 0:1 erzielte.

Ein verdienter Sieg für Deidesheim, die teilweise technisch sehr guten Fussball gespielt haben und sich den Auswärtssieg verdient haben. Jedoch muss man erwähnen, das trotz der verletzungsbedingten Wechsel schon im ersten Abschnitt, der TSV gezeigt hat, dass er mitspielen kann und diese Umstellungen sehr gut umsetzt.

Ansonsten freuen wir uns, dass einige der Langzeitverletzten Spieler, wie Mario Schwaab, Kai Goeruer und auch Max Zill wieder beim Team dabei sind und die letzten Spiele der Saison eingesetzt werden können.

Aufstellung:
Hof-Job-Altrock-Naumer-Hübel-Hinkel-Witte-Doll-Hammann-Hatoupis-Kolbenschlag

Schwaab-Zill-Goeruer-Zöll


II.Mannschaft: Zwei Standards vermasseln Punktgewinn gegen Deidesheim II

In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel zeigten beide Mannschaften spielerisch anspruchsvollen und temporeichen Fußball. Das Spiel hätte objektiv keinen Sieger verdient gehabt, Deidesheim nutzte jedoch eine der ganz wenigen Unsortiertheiten in unserer Defensive nach einem Eckball, zwei Minuten vor Schluss durch Schüßler, gnadenlos aus.

Im vorangegangenen Spielverlauf neutralisierten sich beide Teams auf hohem Niveau, ohne dass es langweilig wurde. Mit dem 0-0 zur Pause konnte Deidesheim vielleicht einen Tick besser leben als unsere Elf, denn bis dahin hätte unsere Mannschaft mit einem kleinen Chancenplus durchaus 1-0 führen können.

Sechs Minuten nach der Pause gingen unsere Gäste dann durch einen von Veth wunderschön gezirkelten Freistoß aus knapp 20 Metern in Führung. Unsere Elf steckte im Anschluss nicht die Köpfe in den Sand, kämpfte weiter und kam nach einer taktischen Umstellung folgerichtig zum klasse herausgespielten 1-1 Ausgleichstreffer durch Ferdinand.
Im Anschluß daran ließ unser Team zwei Megachancen zur Führung liegen und kassierte klassisch dann kurz vor Schluß das besagte Gegentor.

ärgerlich! Kämpferisch und spielerisch kann man unserer Mannschaft jedoch keinen Vorwurf machen. Darauf lässt sich weiter aufbauen!

Das Spiel und die Leistung der einzelnen Spieler, wenn auch unbelohnt, widmet das gesamte Team unserem schwer verletzten und immernoch im Krankenhaus weilenden 9er Guido! Kopf hoch!


Mittwoch, 9. April 2014

U11 E1 Überragende Leistung gegen 08 Hassloch

Mit 9:3 schickten wir heute unseren Gegner 08 Haßloch völlig verdient nach Hause.
Die alten Königsbacher Tugenden waren wieder da.
Schnelles sicheres Passspiel, von Anfang an konzentriert, eng bei den Gegenspielern, jeder war bereit für den anderen die notwendigen Meter zu gehen.
Das hat richtig Spaß gemacht und verdammt gut ausgesehen.
Das Torfestival begann mit einem Doppelschlag von Max Stoll in der 2. und 4. Minute.
Ein Rückpass, der auf dem Platz versprang, ging unglücklich in unser Tor zu 2:1.
Ein Tor von Richard Nöthen und ein weiteres von Max Stoll in Minute 12 sorgten schnell für klare Verhältnisse. Aaron Hahn erhöhte noch in Halbzeit eins auf 5:1.
Direkt nach der Pause machten unsere Jungs weiter Druck. Max Stoll in der 28 Min. sowie ein
Eigentor unseres Gegners sorgten für das 7:1. Besonders zur Freude von uns allen hat sich Leo nach einem Superlauf über links in der 40. Min.mit dem 8:1 selbst belohnt.
Wir konnten uns jetzt den Luxus erlauben, jeden mal auf jeder Position Erfahrungen sammeln zu lassen. In der 43.Minute gelang den Haßlochern das 8:2, das sofort von Aaron Hahn durch ein klasse Solo mit dem 9:2 beantwortet wurde. In der 47. Minute gelang dem Gegner noch das 9:3.
Bärenstarke Leistung von allen Spielern heute !!!
Das war richtig gut, nicht nur anhand des Ergebnisses!
Super Jungs, riesen Kompliment.


Montag, 7. April 2014

1. Mannschaft: Auswärtssieg bei Bad Dürkheim II

Überschattet wurde das Spiel durch die Meldung unserer 1b Mannschaft, dass ein TSV Spieler wegen einer schlimmen Verletzung per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde. Spieler und Trainer wünschen alles alles Gute für Deinen Heilungsprozess.

Gestern musste der TSV ein schweres Spiel bei Bad Dürkheim II bestreiten. Die Bad Dürkheimer stehen im Mittelfeld der Tabelle. Die junge Truppe ist eine spielerisch gute Mannschaft, die aus einer sicheren Abwehr heraus nach vorne spielt.

Spielverlauf:
Die ersten 45 Minuten hatte der TSV mehr vom Spiel und auch einige Möglichkeiten durch Philipp Schweißthal, Niko Hatoupis, Didi Hammann und Achim Naumer. Auf der anderen Seite spielte sich jedoch Bad Dürkheim auch 3 sehr gute Möglichkeiten, die jedoch alle samt von Timo Hof hervorragend vereitelt wurden. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeit.
Im zweiten Druchgang verlor der TSV komischerweise für ca. 15 Minuten den Faden und die Fehler häuften sich im Mittelfeld und der Abwehr. 100%ige Chancen ließ die Abwehr um Achim Naumer jedoch nicht zu. Ab der 65. Minute übernahm nun der TSV das Kommando und spielte auf ein Tor.  Sehr gute Möglichkeiten wurden durch Niko Hatoupis, Oliver Doll und Didi Hammann nicht genutzt. Lars Witte traf per Kopf die Latte. Erst in der Nachspielzeit konnte der eingewechselte Tobi Zöll einen wunderbaren Spielzug über die rechte Seite zum 0:1 abschließen.

Somit konnte der TSV das dritte Spiel in Folge gewinnen und freut sich nun auf das Derby am kommenden Samstag um 17.00 Uhr (1b um 15.00 uhr) gegen die TSG Deidesheim.

Aufstellung:
Hof-Job-Kolbenschlag-Naumer-Hübel-Hammann-Doll-Witte-Hinkel-Hatoupis-Schweißthal

Schwaab-Zill-Altrock-Zöll
 







Sonntag, 6. April 2014

II. Mannschaft: Spielabbruch in Gronau

Der Spielverlauf ist schnell erzählt, denn bereits nach 19 Minuten bei einem Spielstand von 1-1 brach der Schiedsrichter nach längerer Diskussion (mit diesem!) das Spiel letztendlich im Einvernehmen beider Mannschaften ab. Schiedsrichterschelte verbietet sich an dieser Stelle, sein Umgang während und mit der Situation mit unseren und gegnerischen Spielern ist nicht ohne Weiteres hinnehmbar.

Auslöser für den Abbruch war eine ganz schwere und bittere Verletzung eines unserer Spieler, die einen Rettungshubschraubereinsatz erforderlich machte.

Dem Spieler wünscht sein gesamtes Team, Trainer und Betreuer alles alles Gute auf seinem Genesungsweg!
Wir hoffen du wirst schnell wieder gesund! Wir brauchen dich und sind für dich da!

E1 U11 2:2 bei Phönix Schifferstadt

Ganze zehn Tage nach unserem Viertelfinalsieg mussten wir abermals nach Schifferstadt reisen um in der Kreisliga unsere Punkte zu holen.
Dies gestaltete sich schwerer als erwartet. Zunächst gingen wir durch einen super Spielzug über Aaron, Adrian und Max in der 3. min. mit 1:0 in Führung. 10 Minuten später konnte Schifferstadt ausgleichen und kurz darauf sogar mit 2:1 in Führung gehen. Unser stark aufspielender Richard sorgte kurz vor der Pause für den verdienten Ausgleich. Nach der Pause sahen die Zuschauer ein sehr umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Jede Mannschaft hätte das Tor schießen können und so blieb es letztlich beim verdienten 2:2 für beide Mannschaften.
Interessant zu sehen, war das Schifferstadt gegenüber dem Pokalspiel vor zehn Tagen drei neue sehr starke Spieler aus dem Hut gezaubert hat. Na ja unsere Jungs wurden gefordert und das ist wichtiger als alles andere.
Man kann Ihnen auch überhaupt keinen Vorwurf machen, sie haben alle toll gekämpft und verdient einen Punkt geholt.
Weiter so Männer, habt gut gekämpft Jungs.

Montag, 31. März 2014

1. Mannschaft: 2:1 Heimsieg gegen TUS Diedesfeld

Im gestrigen Heimspiel gegen den TUS Diedesfeld konnte ein glücklicher jedoch letztendlich verdienter Sieg eingefahren werden.

Der TSV spielte in den ersten 15 Minuten gut und schnell nach vorne. Große Chancen wurden jedoch nicht herausgespielt. Die erste richtige Chance hatte Lukas Altrock, der einen Freistoß flach aufs Tor brachte. Durch den holprigen Rasen versprang der Ball ungünstig, so dass der Torwart Daniel Humm den Ball nicht festhalten konnte. Tobi Zöll reagierte am schnellstens und schloss zum 1:0 ab. Königsbach versuchte weiterhin Sicherheit ins Spiel zu bringen, jedoch häuften sich die unnötigen Ballverluste und Diedesfeld kam besser ins Spiel. Nach ca. 35 Minuten fing sich der TSV wieder und hatte eine große Chance durch Niko Hatoupis. Bis zur Pause war der TSV besser, konnte sich jedoch keine Chance mehr erarbeiten.
Im zweiten Durchgang kam Diedesfeld offensiver aus der Kabine und spielte auf den Ausgleich. Nach einer Ecke, fälschte Achim Naumer den Ball ungünstig ab und Nicolas Freymeyer stand im 5er alleine und verenkte den Ball zum 1:1. Die Spiel war nun offen und beide Mansnchaften hatten Chancen auf die Führung. Die größte Chance hatte Patrick Hammann, der den Ball aus kurzer Distanz an die Latte drosch. Niko Hatoupis und Jan Kolbenschlag hatten weiter Möglichkeiten. Auf der anderen Seite verhinderte Timo Hof den 1:2 Rückstand durch eine hervorragende Parade. Es dauerte bis zur 85. Minute als TSV einen schnellen Angriff zum Siegtreffer nutzte. Der eingewechselte Christoph Holten leitete einen langen Ball per Kopf auf Tobi Zöll weiter, der allein auf das Tor lief, jedoch am Torhüter scheiterte. den Nachschuss vollendete Niko Hatoupis zum wie bereits erwähnt etwas glücklichen aber letztendlich verdienten Siegtreffer. 2 Minuten vor Schluss musste der TSV nochmals zittern als Marc Wolf alleine vor Timo Hof stand, jedoch der Heber über dem Tor landete.

Wir danken unseren Anhängern, die uns wieder zahlreich unterstützt haben. Am nächsten Wochenende kommt es zum Auswärtsspiel bei Bad Dürkheim II.

Aufstellung:
Hof-Hübel-Naumer-Altrock-Job-Hinkel-Kolbenschlag-Hammann-Heintz-Hatoupis-Zöll

Schweißthal-Holten



Sonntag, 30. März 2014

II. Mannschaft: 11-1 Heimsieg gegen FC Palatia Böhl II

Gegen das ersatzgeschwächte Tabellenschlußlicht aus Böhl hatte unsere II.Mannschaft zu keiner Zeit Probleme.
Mit einer beruhigenden 7-0 Führung, durch schön herausgespielte Tore, ging es bereits in die Pause.
Nach der Halbzeitpause versuchte unser Team gegen enorm tiefstehende Böhler den Ball weiter laufen zu lassen...bei 25 Grad und einer komfortablen Führung beschränkte man sich aufs Wesentliche und nahm zwei Gänge raus.
Unserer Mannschaft gelangen so noch 4 weitere Tore, bei gefühlt nochmal doppelt so vielen ungenutzten Chancen. Mit dem Schlußpfiff schaffte es Böhl, nach einem Fehler in unserer Hintermannschaft, den Ehrentreffer zu erzielen. Bis zu diesem Zeitpunkt musste unser Torwart Timo Hof nicht ins Spiel eingreifen, war in dieser Situation jedoch vollkommen machtlos.
Respekt an die Böhler Mannschaft, die zu keiner Zeit auch nur annähernd frustriert aggressiv oder unfair wurde und zudem noch lange Gast in unserem Sportheim war!

Die Tore erzielten:
Dick (3), Fischer (2), Hamani, Dukar, Holten, Schweißthal, Schloßer, T.Hörnschemeyer

Aufstellung:

Hof - Neubert, Holten (46. T.Hörnschemeyer), Schweißthal, Hamani (65. Forberger) - Tesse, Buschlinger - Schloßer, Dukar (46. Ferdinand), Dick - Fischer

Schumacher

Donnerstag, 27. März 2014

E1 U11 "Köbabuwe" ziehen ins Halbfinale des Kreispokals ein

Die Jungs zogen völlig verdient mit einem 4:1 Sieg bei Phönix Schifferstadt in die Runde der letzten vier Teilnehmer um den Kreispokal ein.
Auf einem Platz, der eher einer Galopprennbahn glich, taten sich unsere Jungs aber lange Zeit sehr schwer.
Viele Pässe die dann halt auch nicht genau gespielt wurden kamen nicht an und die Schifferstädter
erschwerten uns das Leben durch Manndeckung und auf einem kleinen Feld (Acker) zusätzlich.
Einige Chancen die wir dann doch herausgespielt haben wurden nicht genutzt und durch eine kleine
Unachtsamkeit lagen wir plötzlich durch ein Eigentor mit 0:1 in Rückstand. (18 min.).
Vier Minuten später konnte Max Stoll noch vor der Pause das wichtige 1:1 erzielen.
In der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs jetzt besser mit den Gegebenheiten zurecht und beherrschten jetzt auch Ball und Gegner. Schifferstadt ging von Minute zu Minute mehr die Luft aus.  Sie konnten das Tempo von uns nicht mehr mithalten und waren jetzt mehr mit Verteidigen beschäftigt. In der 30. Minute sorgte wiederum Max Stoll mit einem tollen Heber über den Torwart für das 2:1. Marc Hierold legte in der 38. Minute zum 3:1 nach, ehe durch ein Eigentor eines Schifferstädters
das Endresultat feststand.
Alles in allem ein gutes faires Viertelfinale, dass wir zurecht mit 4:1 gewinnen konnten.
Weiter so Jungs unser Ziel ist das Finale!!!!

Mittwoch, 26. März 2014

II.Mannschaft: 7-0 Sieg in Ruppertsberg

Gegen einen überwiegend harmlosen Gastgeber TV Ruppertsberg II, konnte unsere II.Mannschaft am vergangenen Sonntag einen ungefährdeten 7-0 Auswärtserfolg einfahren.

Die erste Halbzeit war über weite Strecken von Ungenauigkeiten und schlechtem spielerischen Fluß unseres Teams geprägt. So kam es, dass Ruppertsberg recht zufrieden mit einem 0-1 Rückstand in die Kabine gehen konnte.
Die zweite Halbzeit lief aus unserer Sicht zumindest phasenweise besser, so dass unser Team das Ergebnis noch auf 7-0 hochschrauben konnte. Insgesamt kann man mit der spielerischen Leistung jedoch nicht zufrieden sein. Siegeswille und höhere individuelle Klasse waren siegbringend gegen tief stehende Ruppertsberger.

Die Torschützen:

1-0, 2-0 (41.,57.) Heintz ;
3-0 (78.) Fischer;
4-0 (80.) Tesse;
5-0 (82.) Holten;
6-0,7-0 (85.,87.) Dick


Aufstellung:

Koppenhöfer - Neubert, Holten, Storck, Hamani - Forberger (38. Reber), Tesse - Dukar, Buschlinger (65. Dick), Heintz - Fischer


Am kommenden Sonntag, 13 Uhr, erwarten wir zu Hause die Mannschaft vom FC Palatia Böhl II.
Wie immer würden sich Mannschaft und Trainer über jegliche Unterstützung freuen!