Dienstag, 30. Oktober 2012

E1: Flutlichtspiel in Schifferstadt glänzend gewonnen


Schifferstadt (jj) - Die im letzten Ligaspiel beim FC Speyer geschenkten Punkte wollten die Königsbacher beim bis dato ebenfalls ungeschlagenen Phönix Schifferstadt schnell vergessen lassen.
Hochkonzentriert und mit viel Power wurden die Schifferstädter von Beginn an regelrecht überrannt. So dauerte es keine 20 Sekunden bis Tom mit seinem Blitztreffer einen für die Gastgeber herben Königbacher Befreiungsschlag auslöste. Das mit den Trainern Jürgen Weber und Oliver Handrich eingeübte schnelle Passspiel gepaart mit frühem Pressing in der Abwehr setzte die Mannschaft in den folgenden Spielminuten perfekt um, so dass es nach 15 Minuten bereits zweistellig im Schifferstadter Tor klingelte.
Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr kamen die Gastgeber in der 19. Minute zum verdienten Ehrentreffer, an dem unser bis dahin arbeitslose Torwart Mario auch nichts mehr machen konnte.

In der 2. Halbzeit nutzte Jürgen Weber die Gunst der Stunde und gab dem gesamten Kader die Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln. Dadurch ging der Spielfluss etwas dahin und es fielen nicht mehr so viele Tore; der Gegner wurde auch etwas stärker.
Am Ende kam auch der Schiedsrichter mit der Anzahl der Tore etwas durcheinander und wertete dieses Spiel mit 1:13. Nun, sei es drum.

Vielen Dank an unsere Jungs für diese tolle, berauschende erste Halbzeit. Weiter so!!

DJK-SV Phönix Schifferstadt - TSV 1899 Königsbach 1:14 (1:10)
Tore für Königsbach: Tom (1., 8., 9., 10., 46.), Max (2., 5., 6.), Janik (3., 34.),  Dennis (11.), Leon (15., 43., 50.)

Freitag, 26. Oktober 2012

D2: Makellose Bilanz

Königsbach (ab) – Nasskaltes Nieselwetter machte nicht gerade Lust auf einen längeren Aufenthalt  im Freien, aber bei dem, was da auf dem Platz ablief, wurde den Königsbacher Zuschauern schnell warm ums Herz. Schon mit dem ersten Angriff erzielte Michel nach Vorlage von Luke das 1:0 (1. Minute), Leo T. erhöhte postwendend auf 2:0 (2. Minute) und in der 3. Minute kassierten unsere Jungs den Anschlusstreffer zum 2:1 durch einen Konter der Schöntaler. Danach konnten sich die Fans genau vier Minuten von den Ereignissen erholen, ehe Dustin im Strafraum von hinten umgegrätscht wurde und Leo T. den fälligen Elfmeter sicher zum 3:1 verwandelte (7. Minute). Durch einige der daraufhin folgenden Kommentare der Schöntaler Gäste fühlte sich der Schiedsrichter beleidigt – und drohte mit Spielabbruch, falls die Königsbacher Trainer weitere Zwischenrufe aus dem Gästepublikum nicht unterbinden würden ("Platzordnung wiederherstellen" nannte er es)… Eine echte Herausforderung für Trainer Steffen Herfel! Auch die nächste Aktion hatte wenig mit dem eigentlichen Fußball zu tun: Als auf dem Platz ein Spieler lauthals einen anderen beschimpfte (nicht zitierbar), erhielt der völlig verblüffte Burkhard dafür eine gelbe Karte, obwohl er gar nicht beteiligt gewesen war. Fairerweise protestierte der Schöntaler Urheber, er sei es gewesen, woraufhin der Schiedsrichter ihm die Karte zeigte... Dass den Fans bei solch einer Dramatik nicht mehr kalt wird, versteht sich von selbst! Nach vielen weiteren Chancen für Königsbach fielen dann ab der 25. Minute wieder Tore im Minutentakt: Thomas (25.), Dustin (26.) und wieder Thomas (27.) erzielten tolle Treffer zum komfortablen Pausenstand von 6:1.
Da es inzwischen stärker regnete und sich die Zuschauer Richtung Vereinsheim zurückzogen, war in der 2. Hälfte zumindest die Gefahr des Spielabbruchs geringer. Leo T. knüpfte an den Torreigen der ersten Halbzeit an, indem er in der 32. Minute auf 7:1 erhöhte. Es folgte Angriff auf Angriff auf das Schöntaler Tor, die Gäste kamen eigentlich nur noch bei den Anstößen über die Mittellinie. Die jetzt mehrfach zuschnappende Abseitsfalle konnte zunächst weitere Tore verhindern; allerdings nur bis zur 54. Minute, da traf nämlich Leo T. wieder zum 8:1. Den Schlusspunkt dieser einseitigen Partie schaffte James mit dem 9:1 in der 58. Minute. Die D2 befindet sich damit mit 18 Punkten aus 6 Spielen und 5 Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten auf Platz 1; besonders genießen kann man das Torverhältnis von 34:4 Toren (der Zweite hat 13:4 Tore)!


TSV Königsbach II - SV 1953 Schöntal Neustadt 9:1 (6:1)
Torschützen für Königsbach: Leo T. (4), Thomas (2), Michel, Dustin, James.

Mittwoch, 24. Oktober 2012

E1: Achtelfinalspiel im Kreispokal souverän gewonnen

Königsbach (jj) - Die von Jürgen Weber und Oliver Handrich trainierte E-Jugendmannschaft des TSV Königsbach ist, wie erwartet, auch durch das Achtelfinale des Kreispokals durchmarschiert.
Das Spiel gegen Diedesfeld war eine klare Angelegenheit für unsere Jungs, auch wenn die Gäste noch das eine oder andere Tor hätten erzielen können. Unsere Torhüter (Janik in der 1. Halbzeit, Janis in der 2.) hatten ein ruhiges Spiel und - wenn sie mal gebraucht wurden - waren sie da.

TSV 1899 Königsbach - TuS Diedesfeld 10:1 (5:1)
Tore für Königsbach: Janni (7., 11.), Tom (8., 43.), Max (14.), Eigentor (15.), Janik (33., 35.), Dennis (45.), Leon (47.)

Dienstag, 23. Oktober 2012

A-Jugend: Alte Laster, neue Punkte und ein Spielabbruch

Königsbach (so) - Trotz anhaltender Personalsorgen, insbesondere im Trainingsbetrieb, kann man im A-Jugendbereich einen positiven Trend erkennen. Die letzten Begegnungen in der Kreisliga Rhein-Pfalz/Mittelhaardt, sowie im Kreispokal verliefen zwar nicht immer erfolgreich, geben jedoch durchaus Hoffnung auf eine positive Zukunft.

Verdienter Sieg
Das vergangene Heimspiel gegen den FV Freinsheim konnte man souverän und haushoch überlegen mit 4-1 für sich entscheiden. Die Gäste aus Freinsheim agierten ideenlos und altmodisch, unsere TSV-Jungs spielten hingegen schönen, modernen Fussball, was u.a.drei Vorlagen durch den jeweiligen Außenverteidiger erklären dürfte. Leider machte man wie so oft zu wenig aus seinen Chancen. Die Torschützen des Spiels waren Dominik (3) und Max G..

Verdiente Niederlage
Im darauffolgenden Auswärtsspiel beim Ludwigshafener SC erwartete uns ein ganz anderer Brocken. Das Spiel ist schnell erklärt. Die erste Halbzeit war taktisch sicherlich mit die Beste in dieser Saison. Man erspielte sich viele Chancen gegen einen guten Gegner und ging verdient mit einer 1-0 Führung in die Pause. Größtes Manko bis dahin wie immer: Chancenauswertung!
Die zweite Halbzeit war verglichen mit der ersten sicher mit die Schlechteste der laufenden Spielzeit. Völlig unnötig verlor man ab Minute 46 den Faden und gab das Spiel vollkommen zu Recht aus der Hand. Unerklärliche Fehlpassorgien, Unvermögen etc. brachte unsere Mannschaft plötzlich auf das Feld, hinzu kam ein unberechtigter Platzverweis, der unseren Jungs das Leben noch schwerer machte. Das Endergebnis lautete 3-1 für den LSC. Torschütze war Jascha.

Erhobenen Hauptes...
Unter der Woche verabschiedete man sich dann trotz starker Leistung gegen einen der Landesligafavoriten im Achtelfinale aus dem Kreispokal. Der Gegner aus Altdorf/Böbingen, der 2 Klassen höher spielt als unsere Jungs (und zwar sehr erfolgreich, aktuell Platz 3) war überrascht von der Stärke unseres Teams. Die erste Viertelstunde gehörte klar uns. Lediglich das Tor wollte nicht fallen...Zudem wurden uns 2 glasklare Elfmeter verwehrt, die auch gegnerische Zuschauer gesehen haben. Hätte man die Führung erzielen können, wär der Spielverlauf vielleicht ein anderer gewesen. Hätte, Hätte Fahrradkette...
So musste man im direkten Gegenzug eines ausgebliebenen Elfmeterpfiffs das 0-1 hinnehmen. Unser Team ließ sich zu keiner Zeit hängen und erzielte auch verdient kurz vor der Pause den 1-1 Ausgleich. Torschütze war Jascha. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften unsere Jungs und verdienten sich viel Lob vom Gegner. Das Spiel endete mit einem verdienten 1-4 für den SV Altdorf/Böbingen. Man muss neidlos anerkennen, dass man insgesamt den 2 Klassenunterschied gesehen hat und das Landesligateam einfach die reifere und cleverere Mannschaft war.

Spielabbruch!
Am gerade vergangenen Montagabend stand außerdem ein weiteres hochklassiges Heimspiel an. Gegner war der bis dato ungeschlagene Klassenprimus der JSG Bad Dürkheim. Unsere Mannschaft bot in der ersten Hälfte eine klasse Leistung, wenn man bedenkt, dass abermals einige Personallöcher zu stopfen waren. Hierbei hat uns erneut die B-Jugend ausgeholfen. Mit einer verdienten, aber wieder einmal zu geringen 1-0 Führung ging man in die Kabinen. Auf dem Weg dort hin ereigneten sich leider erste unschöne Szenen die von gegnerischen Spielern ausgingen. Dieses Geschehen konnte jedoch relativ schnell geklärt und aufgelöst werden. Die zweite Hälfte verlief zunächst schleppend aber kampfbetont, mit leichten spielerischen Vorteilen auf unserer Seite. Durch einen sehenswerten Distanzschuss konnte Bad Dürkheim unterdessen in der 60. Minute ausgleichen. Die Antwort unsererseits ließ nicht lange auf sich warten. In der 75. Minute erzielte unser Team den durchaus verdienten Führungstreffer zum 2-1, auch wenn in der Zwischenzeit unser Torhüter Jörg wieder 2-3 mal mit sehenswerten Paraden den Rückstand verhindert hatte.
Was sich im Anschluß an den vom Anstoß weg eingeleiteten Bad Dürkheimer Angriff ereignete, hatte mit Fußball leider nur noch wenig zu tun. Nach einem durchaus harten, aber dennoch üblichen Zweikampf an unserem Strafraum pfiff der Schiedsrichter Foul und entschied auf Freistoß für Bad Dürkheim. Dies war jedoch leider dem ein oder anderen gegnerischen Spieler, sowie leider auch Verantwortlichen zu wenig. Lauthals wurde eine vollkommen abwegige rote Karte für unseren Spieler gefordert. Der bis dahin ohne Zweifel durchweg souveräne und gut leitende Schiedsrichter sah sich dadurch gezwungen einem Bad Dürkheimer Spieler die gelbe Karte zu zeigen. Dieser war damit jedoch garnicht zufrieden und attackierte den Schiedsrichter mit Fäusten. Spielabbruch! Der verletzte Schiedsrichter musste daraufhin die Partie abbrechen...eine gute Viertelstunde vor Schluß, beim Stand von 2-1 für uns. Torschütze: Dominik (2)

Ausblick
Das nächsten beiden Spiele müssen wir auswärts antreten. Zunächst am kommenden Freitag um 19 Uhr beim SV Pfingstweide, danach am kommenden Montag um ebenfalls 19 Uhr beim JFV Mittelhaardt.
Die Richtung stimmt...weiter gehts!
 


Samstag, 20. Oktober 2012

E1: "Nur" Remis beim FC Speyer 09

Speyer (jj) - Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse A trafen unsere Jungs einen sehr starken FC Speyer 09. Die aggressive Spielweise der Speyerer, ihr überragender Torwart sowie die Platzverhältnisse (Kunstrasen) ließen das gewohnt schnelle Passspiel der Königsbacher vermissen.
Nach mehreren vergebenen Torchancen kam es in der 23. Minute zur Königsbacher Führung, als Tom mit einem platzierten Volley-Schuss die unsortierte Speyerer Abwehr nach einem Eckball bestrafte.
Königsbach hatte insgesamt mehr Ballbesitz jedoch gelang ihnen leider kein Tor mehr.
In der 36. Minute konnte unser Torwart Janik einen Schuss mit viel Einsatz gerade noch an die Latte abwehren, von dort sprang der Ball allerdings dann doch hinter die Torlinie: Ausgleich 1:1.
In den letzten Spielminuten gaben beide Mannschaften nochmal alles, mussten sich aber am Ende doch "nur" mit einem Punkt zufrieden geben.

FC Speyer 09 - TSV 1899 Königsbach 1:1 (0:1)

E2 Köba unzerstörbar !

Edenkoben (ms) - Das erste Spiel nach den Herbstferien führte uns gleich zu der SpVgg Edenkoben. Die körperlich überlegenen Jungs (da ein Jahr älter) hatten dem technischen Kurzpassspiel unserer Mannschaft nichts entgegegenzusetzen. Schnell führten wir mit 3:0.
Nach den ersten 20 Minuten und einer absoluten Dominanz wendete sich dann das Blatt und die Gastgeber konnten noch vor der Pause auf 2:3 verkürzen.
Durch eine tolle Leistung konnten wir am Anfang der zweiten Halbzeit auf 2:4 erhöhen, jedoch trafen die Edenkobener im Gegenzug erneut und es stand 3:4.
Es kam wie es kommen musste, die letzten 10 Minuten drückten die Edenkobener erbarmungslos auf unser Tor. Mit einer soliden und absolut herausragenden Leistung verteidigten unsere Jungs den knappen Vorsprung und machten sich mal wieder in der hohen Spielklasse und dazu noch gegen ältere Jungs einen Namen.
Trainer, Mütter, Väter, Omas und Opas, die am Rande mitfieberten, erlebten ein absolutes Top-Spiel auf sehr hohem Niveau, das zu recht und völlig verdient an unsere Jungs ging.

SpVgg Edenkoben - TSV 1899 Königsbach II 3:4 (2:3)

Mittwoch, 10. Oktober 2012

E1: 1. FCK am 4. November zu Gast in Königsbach

Königsbach (fl) - Am 4. November 2012 findet in Königsbach ein Freundschaftspiel zwischen den E-Jugendmannschaften des TSV 1899 Königsbach und des 1. FC Kaiserslautern.
Nachdem die Königsbacher in der Vergangenheit bereits zwei Mal im Nachwuchsleistungszentrum Fröhnerhof bei Kaiserslautern gastieren durften, folgte das Bundesliga-Nachwuchsteam diesmal der Einladung unserer Trainer Jürgen Weber und Oliver Handrich zu einem Spiel am Hildenbrandseck.

Die Lauterer werden zwar mit der U10 antreten (junger E-Jugend-Jahrgang), jedoch wird ein spannendes Spiel erwartet, wie neulich beim Turnier in Ruppertsberg, als unsere Jungs im Halbfinale die Mannschaft vom Betzenberg knapp mit 1:0 besiegten.

Anpfiff ist am Sonntag, den 04.11.2012, um 11 Uhr.