Dienstag, 23. Oktober 2012

A-Jugend: Alte Laster, neue Punkte und ein Spielabbruch

Königsbach (so) - Trotz anhaltender Personalsorgen, insbesondere im Trainingsbetrieb, kann man im A-Jugendbereich einen positiven Trend erkennen. Die letzten Begegnungen in der Kreisliga Rhein-Pfalz/Mittelhaardt, sowie im Kreispokal verliefen zwar nicht immer erfolgreich, geben jedoch durchaus Hoffnung auf eine positive Zukunft.

Verdienter Sieg
Das vergangene Heimspiel gegen den FV Freinsheim konnte man souverän und haushoch überlegen mit 4-1 für sich entscheiden. Die Gäste aus Freinsheim agierten ideenlos und altmodisch, unsere TSV-Jungs spielten hingegen schönen, modernen Fussball, was u.a.drei Vorlagen durch den jeweiligen Außenverteidiger erklären dürfte. Leider machte man wie so oft zu wenig aus seinen Chancen. Die Torschützen des Spiels waren Dominik (3) und Max G..

Verdiente Niederlage
Im darauffolgenden Auswärtsspiel beim Ludwigshafener SC erwartete uns ein ganz anderer Brocken. Das Spiel ist schnell erklärt. Die erste Halbzeit war taktisch sicherlich mit die Beste in dieser Saison. Man erspielte sich viele Chancen gegen einen guten Gegner und ging verdient mit einer 1-0 Führung in die Pause. Größtes Manko bis dahin wie immer: Chancenauswertung!
Die zweite Halbzeit war verglichen mit der ersten sicher mit die Schlechteste der laufenden Spielzeit. Völlig unnötig verlor man ab Minute 46 den Faden und gab das Spiel vollkommen zu Recht aus der Hand. Unerklärliche Fehlpassorgien, Unvermögen etc. brachte unsere Mannschaft plötzlich auf das Feld, hinzu kam ein unberechtigter Platzverweis, der unseren Jungs das Leben noch schwerer machte. Das Endergebnis lautete 3-1 für den LSC. Torschütze war Jascha.

Erhobenen Hauptes...
Unter der Woche verabschiedete man sich dann trotz starker Leistung gegen einen der Landesligafavoriten im Achtelfinale aus dem Kreispokal. Der Gegner aus Altdorf/Böbingen, der 2 Klassen höher spielt als unsere Jungs (und zwar sehr erfolgreich, aktuell Platz 3) war überrascht von der Stärke unseres Teams. Die erste Viertelstunde gehörte klar uns. Lediglich das Tor wollte nicht fallen...Zudem wurden uns 2 glasklare Elfmeter verwehrt, die auch gegnerische Zuschauer gesehen haben. Hätte man die Führung erzielen können, wär der Spielverlauf vielleicht ein anderer gewesen. Hätte, Hätte Fahrradkette...
So musste man im direkten Gegenzug eines ausgebliebenen Elfmeterpfiffs das 0-1 hinnehmen. Unser Team ließ sich zu keiner Zeit hängen und erzielte auch verdient kurz vor der Pause den 1-1 Ausgleich. Torschütze war Jascha. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften unsere Jungs und verdienten sich viel Lob vom Gegner. Das Spiel endete mit einem verdienten 1-4 für den SV Altdorf/Böbingen. Man muss neidlos anerkennen, dass man insgesamt den 2 Klassenunterschied gesehen hat und das Landesligateam einfach die reifere und cleverere Mannschaft war.

Spielabbruch!
Am gerade vergangenen Montagabend stand außerdem ein weiteres hochklassiges Heimspiel an. Gegner war der bis dato ungeschlagene Klassenprimus der JSG Bad Dürkheim. Unsere Mannschaft bot in der ersten Hälfte eine klasse Leistung, wenn man bedenkt, dass abermals einige Personallöcher zu stopfen waren. Hierbei hat uns erneut die B-Jugend ausgeholfen. Mit einer verdienten, aber wieder einmal zu geringen 1-0 Führung ging man in die Kabinen. Auf dem Weg dort hin ereigneten sich leider erste unschöne Szenen die von gegnerischen Spielern ausgingen. Dieses Geschehen konnte jedoch relativ schnell geklärt und aufgelöst werden. Die zweite Hälfte verlief zunächst schleppend aber kampfbetont, mit leichten spielerischen Vorteilen auf unserer Seite. Durch einen sehenswerten Distanzschuss konnte Bad Dürkheim unterdessen in der 60. Minute ausgleichen. Die Antwort unsererseits ließ nicht lange auf sich warten. In der 75. Minute erzielte unser Team den durchaus verdienten Führungstreffer zum 2-1, auch wenn in der Zwischenzeit unser Torhüter Jörg wieder 2-3 mal mit sehenswerten Paraden den Rückstand verhindert hatte.
Was sich im Anschluß an den vom Anstoß weg eingeleiteten Bad Dürkheimer Angriff ereignete, hatte mit Fußball leider nur noch wenig zu tun. Nach einem durchaus harten, aber dennoch üblichen Zweikampf an unserem Strafraum pfiff der Schiedsrichter Foul und entschied auf Freistoß für Bad Dürkheim. Dies war jedoch leider dem ein oder anderen gegnerischen Spieler, sowie leider auch Verantwortlichen zu wenig. Lauthals wurde eine vollkommen abwegige rote Karte für unseren Spieler gefordert. Der bis dahin ohne Zweifel durchweg souveräne und gut leitende Schiedsrichter sah sich dadurch gezwungen einem Bad Dürkheimer Spieler die gelbe Karte zu zeigen. Dieser war damit jedoch garnicht zufrieden und attackierte den Schiedsrichter mit Fäusten. Spielabbruch! Der verletzte Schiedsrichter musste daraufhin die Partie abbrechen...eine gute Viertelstunde vor Schluß, beim Stand von 2-1 für uns. Torschütze: Dominik (2)

Ausblick
Das nächsten beiden Spiele müssen wir auswärts antreten. Zunächst am kommenden Freitag um 19 Uhr beim SV Pfingstweide, danach am kommenden Montag um ebenfalls 19 Uhr beim JFV Mittelhaardt.
Die Richtung stimmt...weiter gehts!