Samstag, 31. August 2013

D2: Perfekte Pokalpremiere

Königsbach, 29.8.13 (ab) - Ein wirkliches Genussspiel durften die (Königsbacher) Zuschauer am Donnerstag in der ersten Pokalbegegnung zwischen der D2 und der JSG Römerberg JVF 09 e.V. II betrachten, in dem es dem vermeintlich Schwächeren (Königsbach: 2. Kreisklasse) gelang, den als stärker gehandelten Verein (Römerberg: 1. Kreisklasse) zu dominieren.
Die Königsbacher begannen mit großem Druck aufs Römerberger Tor; der erste Angriff über Leon schlug zwar noch fehl, aber bereits der zweite brachte nach schönem Dribbling von Michel das 1:0 (2. min). Römerberg kam in der 6. Minute erstmals gefährlich vors Königsbacher Tor, konnte aber den langen Ball parallel zur Torlinie nicht verwerten - was sich als typisch und letztendlich spielentscheidend herausstellen sollte. Auf der gegenüberliegenden Seite traf Michel in der 9. Minute den Pfosten; Chancen von Leon und Dustin folgten. Das Spiel wogte hin und her mit guten Torchancen auf beiden Seiten; für die Königsbacher zeigte Janik glänzende Paraden und vereitelte sämtliche Römerberger Einschussversuche. In der 18. Minute gelang Leo T. ein schneller Konter im Alleingang, den er souverän abschloss (2:0). Römerberg versuchte gegenzuhalten und setzte in der folgenden Phase die D2-Abwehr deutlich unter Druck, scheiterte aber letztendlich immer wieder am überragenden Janik. Erst kurz vor der Pause konnten sich unsere Jungs befreien; Michels Schuss wurde vom Römerberger Torwart zwar noch abgewehrt, sprang aber Dustin vor die Füße, der wiederum die Latte traf - und den erneuten Abpraller schließlich im Nachschuss im Tor versenkte (3:0, 29. min). Mit diesem beruhigenden Vorsprung ging's auch in die Pause.
Die zweite Hälfte begann erneut mit einem heftigen Ansturm der Römerberger, dem die Königsbacher Abwehr unter Regie von Juri mit vereinten Kräften von Luke, Leo M. und Burkhard jedoch meist standhielt - und ansonsten konnte man auf Janik zählen, der eine Rettungstat nach der anderen vollbrachte. Erst nach knapp 10 Minuten konnte Thomas K. einen ersten Entlastungsangriff aufs gegnerische Tor starten, sein Schuss ging allerdings noch vorbei. Doch schon in der nächsten Minute dribbelte Michel sich durch die Römerberger Abwehr und versetzte den herausstürmenden Torwart in Draxler-Manier - 4:0 (40. min). Thomas L.setzte einen präzisen Weitschuss unters Lattenkreuz darauf (5:0, 41. min). Diese eindrucksvolle Drangphase der D2 schloss Michel in der 43. Minute mit dem 6:0 ab. Obwohl das Spiel damit längst entschieden war, gaben die Römerberger  nicht auf, erspielten sich immer wieder auch Torchancen, konnten diese jedoch nicht präzise genug verwerten oder scheiterten eben an Janik, der seine großartigen Paraden fortsetzte. Erst ein Fehlpass vor unserem Strafraum führte dazu, dass Römerberg ein einziges Mal unsere Abwehr und Torwart überwinden konnte (6:1, 56. min). Den Schlusspunkt setzte ein Eigentor eines Römerberger Abwehrspielers (7:1, 60. min).
Fazit: Ein abwechslungsreiches, sehr spannendes Spiel mit vielen Torszenen und Toren, das die D2 aufgrund der effektiveren Chancenverwertung durch einen druckvollen Sturm und einer bravourösen Torwartleistung verdient gewonnen hat.
 
TSV 1899 Königsbach II : JSG Römerberg JVF 09 e.V. II          7:1 (3:0)
Torschützen für Königsbach: Michel (3), Leo T., Dustin, Thomas L.

Mittwoch, 28. August 2013

U11 E1 im Pokal eine Runde weiter !

In der ersten Runde um den Pokal der E-Jugend ging es gegen die Mannschaft von Römerberg 3.
Die Jungs von Römerberg, die allesamt ein Jahr jünger waren als unsere Kicker, verkauften sich gut,
waren jedoch chancenlos.
Endstand 24:1 für unsere E1.
Torschützen: Tim Latour (1, 3 ,31 ,47 Min.), Aaron Hahn (2, 24, 44, 48 Min), Max Stoll (4, 5, 6, 14, 34, 50 Min.), Niklas Schell (10, 14, 49, 50 Min.) Jannis Glykofrydes (14 Min.) Marc Hierold (21, 42, 46 Min.), Leonardo Brand (37 Min.), sowie ein Eigentor unseres Gegners in der 13.Minute.

Montag, 26. August 2013

1. Mannschaft: gerechte Punkteteilung gegen VFL Neustadt II

Am Samstag um 18 Uhr fand das Spiel zwischen dem TSV und VFL Neustadt II statt. Die Reserve des VFL bestitzt eine technisch und spielerisch sehr gute Mannschaft und hatte zuvor alle drei Spiele gewonnen.

Spielverlauf:
Der TSV spielte erst abwartend und ließ die VFLer im Mittelfeld "zu"viel Platz. In den ersten 25 Minuten waren deshalb die Neustädter besser und erspielten sich einige Chancen. Eine davon nutzte Viktor Müller nach einer Flanke zum 0:1 per Kopf. Danach musste der TSV natürlich reagieren und spielte etwas mutiger. Nach ca. einer halben Stunde kam der TSV besser ins Spiel und es wurde offener. Kai Goeruer erspielte sich den Ball und wurde im 16er am Trikot gezogen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sven Hörnschemeyer zum bis dahin glücklichen 1:1. Danach erspielte sich Königsbach einige weitere Chancen. Die Besten hatte Mario Schwaab und Achim Naumer, diese wurden allerdings nicht genutzt. Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

Von Anfang an in der zweiten Halbzeit erhöhte der TSV den Druck und spielte besser. Obwohl sich das Spiel meistens im Mittelfeld aufhielt, war viel Tempo und Kampf im Spiel. Die klareren Chancen erspielte sich jedoch der TSV, die jedoch ungenutzt blieben. Jan Kolbenschlag spielte sich hervorrangend durch das Mittelfeld und spielte Mario Schwaab frei, der den Torwart ausspielt jedoch danach am Tor vorbei schießt. Lukas Altrock kam frei von 16 Meter zum Abschluss, scheiterte jedoch am Torwart vom VFL. Weitere Chancen blieben ebenfalls ungenutzt. Die beiden besten hatte kurz vor Schluss Tobias Zöll und Manuel Kelly. Somit blieb es beim alles in allem gerechten 1:1.

Fazit:
Es war ein schnelles gutes Spiel zweier Mannschaften, die spielerisch, aber auch kämpferisch überzeugten. Der TSV hatte in der zweiten Halbzeit klare Vorteile, jedoch war der Punkt aufgrund der beeseren ersten Hälfte vom VFL verdient.

Im nächsten Spiel am Sonntag trifft die 1. Mannschaft auf den Aufsteiger TUS Niederkichen, der bisher sehr gut in die Runde gestartet ist. Dies wird aufgrund der sehr erfahrenen und mit guten Einzelspielern gespickten Nannschaft von Andreas Malz eine sehr schwere Aufgabe.

Aufstellung:
Hengen-Goeruer-Naumer-Speicher-Hammann-Kolbenschlag-Altrock-Hörnschemeyer-Zill-Hatoupis-Schwaab

Hof-Schweißthal-Witte-Zöll-Kelly-Job

Samstag, 24. August 2013

D2: Gelungener Saisonstart


Niederkirchen, 22.08.2013 (mb) - Eine hohe Niederlage aus der letzten Saison in Erinnerung starteten unsere Jungs hoch motiviert in ihr erstes Saisonspiel. Bereits nach 35 Sekunden schoss unser Neuzugang Leon nach einer Flanke von Michel sein Einstandstor (0 : 1). In der 3. Minute ergab sich die erste Chance für die JVF Mittelhaardt, die mit einem Schuss weit über das Tor endete. Leider endete auch unsere nächste Chance in der 9. Minute so. Die erste Königsbacher Ecke, die von Michel herein gegeben wurde, wurde direkt vom Gegner abgefangen. Es folgte ein Konter, der aber nur bis zu Abwehrchef  Juri kam. In der 12. Minute legte perfekt für Thomas L. vor, der allerdings das Tor knapp verfehlte.
Nach einer kurzen Unterbrechung, weil sich ein Spieler der Mittelhaardter verletzt hatte und ausgewechselt werden musste, bekam Leon seine zweite Chance, traf den Ball aber nicht richtig und so landete der Ball über dem Tor.
Das Spiel fand hauptsächlich in der Hälfte der Mittelhaardter statt, sodass wir auf das nächste Tor nicht mehr lange warten mussten: In der 16. Minute traf Leo T. zum 0:2.
Nach dem Anstoß kamen die Mittelhaardter erneut nicht an unserer Abwehr vorbei. Juri flanket in die Spitze zu Leo T., der schoss und traf - eine Minute später – erneut (0 : 3, 17. Min)! Gleiches wiederholte sich in der 18. Minute. Nach dem Anstoß wurde dem Mittelhaardter Spieler durch unsere Abwehr der Ball abgenommen und zu Michel geflankt, der sich an einem Spieler vorbei den Weg zum Tor frei lief, Schuss, Tor. Michel schoss uns zum 0 : 4. In der 21. Minute versuchte Leo T. es nach einem Foul an Luke erneut. Leider legte er sich den Ball etwas zu weit vor, sodass es Abstoß für die JVF Mittelhaardt gab. Ab der 22. Minute erkämpfen die Mittelhaardeter sich im Mittelfeld des öfteren den Ball, scheitern aber immer wieder an unserer Abseitsfalle. Torwart Janik bekam das erste Mal in der 25. Minute etwas zu tun. Als nach der ersten Ecke von Mittelhaardt der Ball vom Pfosten abprallte, warf Janik sich auf den Ball und ließ den Mittelhaardtern erneut keine Chance. Janiks Abstoß erreichte Luke, dieser passte zu Leo T., der rannte, schoss und erneut traf! 0 : 5 in der 26. Minute! In der 28. Minute gab Thomas L. eine Ecke herein, die leider vom Gegner abgefangen wurde. Der eingeleitete Konter wurde von Luke gestoppt und so blieb es bei einem Halbzeitstand von 0 : 5.
Die erste Chance nach der Halbzeit bekamen die Mittelhaardter nach einer abgefangenen Ecke. Es gelang ihnen sich frei vor unser Tor zu spielen, sie scheiterten aber an unserem Janik. Eine Minute später bekam Michel den Ball von Leo T., lief vorbei an zwei Abwehrspielern und schoss. Er traf  in die linke untere Ecke zum 0 : 6 (32.min).
Mittelhaardt ließ sich aber nicht hängen, sondern griff erneut an. Unsere Abseitsfalle schnappte  jedoch wieder zu. Erst in der 37. Minute kam ein Spieler der Mittelhaardter durch, schoss allerdings zu schwach direkt auf Janik. Noch eine Chance erhielten die Mittelhaardter nach einem Ballverlust von Juri. Leo T., der am heutigen Tag in Topform war, kam aus dem Mittelfeld angesprintet, konnte den Mittelhaardter jedoch an seinem Schuss nicht mehr hindern. Der Ball landet knapp neben unserem Tor. In dieser zweiten Hälfte knubbelte sich alles im Mittelfeld. Dort gelang es den Mittelhaardtern jetzt häufiger sich den Ball zu erkämpfen. Leo T., der in der ersten Hälfte vorne die Tore schoss, half in der zweiten Hälfte immer wieder in der Abwehr aus, so dass die Mittelhaardter keine richtige Torchance mehr bekamen.
In der 56. Minute dann noch ein Willkommensgeschenk von unserem zweiten Neuzugang: Nach einer Vorlage von Dustin traf Thomas zum 0 : 7-Endstand für Königsbach. Insgesamt ein tolles Spiel, das das gute Mannschaftsverhältnis widerspiegelt!

JVF FC Mittelhaardt II – TSV Königsbach II      0 : 7     (0 : 5)
Torschützen für Königsbach: Leon, Leo T. (3), Michel (2), Thomas 

Und damit man mal die treuen 'Ultra-Fans' sehen kann:

II.Mannschaft: 2-2 im Derby

Betrachtet man sich die Chancen, die sich unserer Elf im Verlauf der zweiten Hälfte boten, kann man mit dem Ergebnis eigentlich nicht zufrieden sein. Andersherum betrachtet ließ sich die Mannschaft nicht unterkriegen und kämpfte sich in der zweiten Halbzeit nach einem 0-2 Rückstand wieder zurück.
So oder so ähnlich ist die Gefühlslage momentan nach dem Spiel....der Reihe nach:

Direkt nach dem Anpfiff und noch bevor Mußbach nach einem katastrophalen Schnitzer unserer Abwehr in der 11. Minute durch Lorenz Meisel in Führung gehen konnte, ließ unser Team mal wieder zwei "Hunderprozentige" liegen. Hätte man eine dieser Chancen genutzt, wäre das Spiel vielleicht von Anfang an anders verlaufen...hätte, hätte Fahrradkette...
So in Rückstand geraten ließ sich unsere unerfahrene Elf in der ersten Hälfte komplett den Schneid abkaufen. Entgegen aller vorherigen Warnungen ließ sich unsere Mannschaft von Mußbach in der eigenen Hälfte einschnüren und fand überhaupt nicht ins Spiel.
Genau das war, wie vorher besprochen, das Ziel der erfahrenen Mußbacher Mannschaft, die durch ihr aggresives aber faires Spiel Nervösität in unseren Reihen erzeugte. In der 16. Minute erhöhte zudem Martin Wagner zum 2-0. Weitere Chancen der Mußbacher konnten verhindert werden, nach vorne ging wenig, eine Hälfte zum vergessen! Trotzallem konnte man nach einem der wenigen schönen Angriffe noch vor der Pause auf 2-1 verkürzen. Steven Weber war der Torschütze des wichtigen Tores. Kurze Zeit später musste Weber nach einer unschönen Szene ohne Fremdeinwirkung verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er nicht zu lange ausfällt.

Nach der Pause entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Chancen über Chancen für unsere Elf. Ein einziger nennenswerter Fernschuß der Mußbacher landete noch vor dem Ausgleich an unserer Torlatte. Auch hier hätte das Phrasenschwein fast wieder Futter bekommen: Machst du sie vorne nicht, bekommst du sie hinten...Das Glück hat sich die Mannschaft jedoch durch ihren Einsatz in der zweiten Hälfte verdient.
In der 78. Minute war es dann Manuel Kelly, der endlich eine der unfassbar vielen Chancen, wahrscheinlich sogar die Schwerste von allen, zum 2-2 Ausgleich einnetzte.


Die Trainer waren sich im Anschluß an das Spiel einig, dass man jeweils mit dem Punkt leben kann. Von einem 7-7 bis hin zu einem Sieg für jede der beiden Mannschaften war gestern alles drin.
Für unser junges Team war das Spiel eine weitere Lerneinheit im Seniorenfußball. Wir werden weiterhin alle an uns arbeiten.
Nach 4 Spielen und 8 Punkten halten wir somit weiterhin ungeschlagen Anschluß ans obere Tabellendrittel.


Aufstellung:

Husemann - Neubert, Moos(35. Gable), Storck, Hamani - Tesse (58.Ganzert), Sebastian - Kelly, Witte, Zöll - Weber(39.Binder)


Donnerstag, 22. August 2013

II.Mannschaft: Leistungsgerechtes 0-0 in Iggelheim

Ungewohnte Zeit, ungewohnter Hartplatz - das machte unserer II.Mannschaft am gestrigen Mittwoch Abend das Leben schwer.
Zu keiner Zeit fand unsere Mannschaft zu ihrem Spiel und machte sich mit unnötigen Fehlern im Spielaufbau das Leben selbst schwer. Das leistungsgerechte Ergebnis täuscht etwas darüber hinweg, dass es hüben wie drüben durchaus mehrere hochkarätige Chancen gab. Allen voran pfiff der Schiedsrichter in der 30. Minute einen berechtigten Foulelfmeter gegen uns, den jedoch die Iggelheimer an den Pfosten setzten.
Nach der Halbzeitansprache lief es etwas besser, gegen hochmotivierte Iggelheimer stand man in der Abwehr relativ gut und nutzte den sich bietenden Platz das ein oder andere Mal zu schönen, aber nicht erfolgreich zu Ende gespielten Kontern. Chancenverwertung - weiterhin DAS Manko neben allen Schwierigkeiten von gestern...

Unterm Strich nehmen wir aus einem schwierigen Spiel einen Punkt mit. Damit können wir mit unserer jungen Mannschaft zufrieden sein. Nach dem dritten Spiel sind wir somit weiterhin ungeschlagen und empfangen bereits am morgigen Freitag um 19.30 Uhr die SG Mußbach zum Lokalderby am Hildenbrandseck. Gegen den B-Klasse-Absteiger und Aufstiegsaspiranten würden sich Mannschaft und Trainer über jegliche Unterstützung freuen.


Aufstellung:

Husemann - Sebastian (35. Hamani), Holten, Storck, Neubert - Tesse, Reber (80. Ganzert)- Gable, Ganzert (35.Moos), Weber - Fischer


Mittwoch, 21. August 2013

D2: Volles Programm

Königsbach (sh) -  Am vergangenen Wochenende traf sich die D2 im Sportzentrum Hildenbrandseck zu einem zweitägigen Trainingslager und somit zur Vorbereitung auf die Saison 13/14. Nach sechswöchiger Fußballabstinenz war das quasi ein Einstieg von Null auf Hundert. Erstmals in diesem Jahr fand die Vorbereitung mit unseren Gästen vom FC Viktoria Ne upotz statt.
Am Samstagmorgen ging es dann los. Ohne irgendwelche Berührungsängste startete die erste Trainingseinheit bei herrlichem Sonnenschein. Der Schweiß lief in Strömen, aber noch stärker lief der Eistee in die Trinkflaschen, der gefühlsmäßig in Hektolitern ausgegeben wurde.
Nach dem Mittagessen wurde dann in der Halle „gechillt“. Die Trainer hatten zwar die Befürchtung, dass durch dieses chillen die Mittagsruhe in Königsbach gestört werden könnte, doch die Beschwerden blieben aus.
Gut ausgechillt ging es in das Mittagstraining. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, sodass auch die Sonnencreme eine größere Bedeutung bekam. Den Abschluss des sehr gut organisierten Trainingstages krönte ein Abschlussspiel von 3x20 Minuten, das Königsbach 5:3 für sich entscheiden konnte.
Danach war Abendprogramm und Grillen auf dem Plan. Der Spießbraten wurde förmlich verschlungen. Danach gingen Beachvolleyball, Tischtennis und Basketball los. Das Beste war aber das Versteckspielen auf dem gesamten Sportgelände. Irgendwann in den frühen Morgenstunden endete dann auch dieser erste Trainingstag.
Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es Sonntags dann wieder auf den Rasen. Es wurde viel mit dem Ball gearbeitet und gelaufen. Die Torhüter bekamen ein besonders intensives Training von einem ausgebildeten Torwarttrainer.
Nach dem verdienten Mittagessen fand noch ein Abschlussspiel über 2x30 Minuten in den offiziellen Trikots beider Mannschaften und vor sehr viel Publikum statt. Neupotz gewann dieses Spiel mit 3:2. Mit diesem Spiel ging ein sehr schönes und sehr effektives Trainingslager zu ende. Aus Gästen wurden Freunde.
Ich kann zwar nur von unserem Tormann erzählen, wie er sich danach fühlte, aber ich denke anderen ging´s genauso. Nach einer Runde Badewanne und dann Extremcouching konnte man den glücklichen und zufriedenen Gesichtsausdruck, trotz Schmerzen bei jeder Bewegung, ganz deutlich erkennen.
Besonderen Dank gilt natürlich den Eltern und Familienangehörigen für die tolle Unterstützung an den beiden Tage. Sei es mit Salaten, Obst, oder der tollen Stimmung am Spielfeldrand.
Auch vielen Dank an den FC Viktoria Neupotz, der ein total schönes und problemloses Trainingslager mit uns ermöglichte.


Hochzeit Mathias Kasek

Die 1. Mannschaft gratuliert Sandra und Mathias Kasek zur Hochzeit. Wir wünschen alles alles Gute für eure Zukunft, vor allem Gesundheit und Glück !

Eure Mannschaft des TSV Königsbach


Sonntag, 18. August 2013

1. Mannschaft: Auswärtssieg bei SV Burrweiler

Im heutigen Auswärtsspiel beim SV Burrweiler musste der TSV eine wie erwartet schwere Aufgabe lösen. Burrweiler ist in der letzten Saison aus der A-Klasse abgestiegen und Trainer Martin Koch hat eine neu formierte Mannschaft. Das erklärte Ziel ist Klassenerhalt.

Zum Spielverlauf:
Auf dem ungeliebten Hartplatz in Burrweiler entwickelte sich eine einseitige Partie. Der TSV spielte nach vorne und versuchte sich Chancen zu kreieren. Bereits nach 4 Minuten traf Max Zill mit einem Weitschuß ins lange Eck zum 0:1. Danach hatte der TSV noch einige Chancen, aber entweder wurde das Tor verfehlt, der Torwart entschärfte die Bälle, oder der Schiri entschied auf Abseits. Erst nach 34 Minuten traf Niko Hatoupis zum wichtigen 0:2. Burrweiler leitete einige Angriffe ein, jedoch war an der gut stehenden Abwehr Schluss. In der 38. Minute markierte Max Zill seinen zweiten Treffer und erhöhte auf 0:3. Dies war auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit versuchte der TSV weiterhin mit viel Ballbesitz das Spiel nach Hause zu bringen. Das Tempo war überschaubar und es kam zu wenigen Chancen bis zur 60. Minute. Niko Hatoupis setzte sich sehr gut über außen durch und flankte auf den langen Pfosten zu Mario Schwaab, der mit einer Direktabnahme zum 0:4 traf. Danach wurden wieder einige Chancen ausgelassen. In der 73. Minute hatte Burrweiler den ersten Eckball. Alexander Cadorin nutzte diesen und köpfte zum 1:4 ein. Dies war auch der einzigste Torschuss von Burrweiler. Den Schlusspunkt setzte Marcel (Ramires) Job, der per Kopf nach Flanke von Kai Goeruer zum Endstand traf (83. Minute). Das Spiel ging verdient mit 1:5 an den TSV.

Die Mannschaft dankt ihren Anhängern für die Unterstützung und bereitet sich nun auf das Heimspiel am nächsten Samstag um 18 Uhr gegen den VfL Neustadt II vor. Hier hoffen wir auf die Unterstützung unserer Zuschauer und ein gutes Spiel.

Aufstellung:
Hengen-Goeruer-Naumer-Speicher-Job-Doll-Kolbenschlag-Schwaab-Zill-Hatoupis-Hörnschemeyer

Hof-Schweißthal-Witte-Zöll-Schilling-Altrock

Bilder vom Spiel:

 





Donnerstag, 15. August 2013

U11 - Tolle Vorstellung gegen FSV Mainz 05




Beim gestrigen Vorbereitungsspiel am Hildenbrandseck gegen die Jungs von Mainz 05 haben sich unsere Kicker sehr gut verkauft.

Die Partie wurde in 3 Abschnitten zu jeweils 20 Min. eingeteilt.

Die ersten 20 Min. verliefen auf sehr schnellem und sehr hohem Niveau beider Mannschaften mit Chancen auf beiden Seiten. Die größte Chance kurz vor Schluss konnten wir leider nicht verwerten (Max S. mit einem Linksschuss, der gerade noch von einem Abwehrspieler abgeblockt werden konnte).

Das zweite Drittel war ebenfalls sehr ausgeglichen, die technische Überlegenheit unserer Gegner machten unsere Jungs mit sehr viel Laufarbeit (bis auf einige Ausnahmen) und mächtigem Willen wett.
So gelang uns auch nach einem sehr schönen Zuspiel von Niklas S. das 1:0 durch Max S. Leider mussten wir kurz vor dem Ende noch das 1:1 hinnehmen.

Im dritten Drittel hatten die Mainzer mehr vom Spiel, man merkte jetzt ganz deutlich, dass wir zuvor erst einmal trainiert hatten und die Kondition sowie Konzentration merklich nachließ. Prompt bekamen wir das 0:1, das wir jedoch kurz darauf durch Baris A. nach Zuspiel von Max S. ausgleichen konnten.
Die Mainzer nahmen jetzt immer mehr "das Heft in die Hand" und pressten uns in die eigene Hälfte. 8 Minuten vor dem Ende war es dann soweit, der Ball schlug kurz hintereinander zum 1:2 und 1:3 ein.
Die letzten 2 Minuten setzten wir noch einmal alles auf eine Karte, die letzten Reserven wurden nochmal mobil gemacht und es gelang uns noch das überaus verdiente 2:3 nach einem Zuspiel von Jannis G. durch Aaron H.

Fazit: Es war ein überaus faires und sehr gutes Spiel beider Mannschaften, das man so ganz selten sieht. Das Abschlussgespräch mit dem Mainzer Trainer war überaus freundschaftlich und sympathisch. Der letzte Satz des Trainers war gegenüber uns: "Endlich hatten wir mal wieder einen gescheiten Gegner". Wir haben eine Gegeneinladung der Mainzer bekommen, bei der wir sogar evtl. im alten Mainzer Stadion (Bruchwegstadion) spielen dürfen. Des Weiteren wollen sie auf jeden Fall mit uns in Kontakt bleiben.
Dies ist eine absolut tolle und ehrbare Sache für uns.
Danke an Markus B. (Platzwart), Sven S. für seine hervorragende Schiedsrichterleistung und unserem Fotografen Dierk M. Natürlich auch an alle Zuschauer, Eltern, Großeltern, Fans usw.

Montag, 12. August 2013

II. Mannschaft: 3:1 Sieg bei der Heimpremiere

Am Sonntag Nachmittag fanden sich relativ viele Zuschauer, darunter unsere komplette 1.Mannschaft, am Hildenbrandseck ein. Darüber und über jeden Einzelnen haben wir uns sehr gefreut! Aber auch die Gastmannschaft hatte einen beachtlichen und sehr umgänglichen Anhang dabei.
Die Zuschauer sahen ein Spiel aus dem unsere Zweite, nach einer kampfbetonten Partie gegen die Gäste vom TV Ellerstadt, als verdienter Sieger vom Platz gingen.

Über die gesamte Spieldauer war unser Team das spielerisch und taktisch bessere. Die vergangene Trainingswoche hat hier nochmal erfreuliche Spuren hinterlassen! Wieder einmal stellte sich vor der Partie die Aufgabe eine neue Formation aufzustellen, da nach wie vor aufgrund von Schulferien oder Verletzungen die ein oder anderen Spieler fehlen.

Die Mannschaft machte ihre Aufgabe besonders in der ersten Hälfte sehr gut. Die Vorgabe Ball und Gegner laufen zu lassen, so dass diese nicht ins Spiel kommen können, klappte über weite Strecken. Das Spiel gegen den Ball sowie das Umschalten in die Offensive ermöglichte uns einige hochkarätige Chancen, die leider wieder teilweise kläglich vergeben wurden.
Die Defensive rund um den sehr gut agierenden A-Junior Storck funktionierte für das erstmalige Zusammenspiel ebenfalls gut. Auf der linken Verteidigerposition gab mit Hamani ein weiterer eigener Nachwuchsspieler ein sehr ordentliches Debüt. Moos, erstmalig in der Innenverteidigung machte seine Sache ebenso wie der unermüdliche Gable und der neue 6er Tesse, auch sehr gut.  Insgesamt funktionierte in der ersten Halbzeit das horizontale Verschieben relativ gut, so dass die Ellerstadter gezwungen waren maximal aus großer Distanz aufs Tor zu schießen.
Eine erste Chance für uns aus der 8. Minute nutzte Weber nach einer tollen Kombination übers Zentrum nach Außen zur 1:0 Führung, mit der auch aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung in die Halbzeit gegangen wurde.

Die Halbzeitführung hätte 1:2 Tore höher ausfallen können oder vielleicht müssen. So kam es, dass die Mannschaft nach weiter vergebenen Chancen Mitte der zweiten Halbzeit etwas die Ordnung verlor, trotzdem aber spielbestimmend blieb. Ellerstadt kam gegen Ende der Partie zu mehreren Chancen, die jedoch der wieder einmal sehr gut agierende Torwart Husemann vereiteln konnte. Ellerstadt wollte in der zweiten Halbzeit aufs Tor drängen, sie machten hinten auf und gaben unserer Elf Chancen. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten und einer Slapstick-Einlage des gegnerischen Torhüters nutze in der 75 Minute erneut Weber endlich den Raum und erzielte das fällige 2:0. Der eingewechselte Ganzert, die "Cobra", spielte den entscheidenden Pass in die Spitze und assistierte 10 Minuten später ebenfalls mit einem tollen Pass auf den einlaufenden Fischer zum 3:0. Die Mannschaft war nun zufrieden und leistete sich kurz vor Ende noch den unnötigen, stark abseitsverdächtigen Ehrentreffer zum 3:1.

Auf dieser Leistung lässt sich wieder einmal aufbauen. Es gibt noch viel zu tun. Die Mannschaft besitzt den Charakter sich jetzt nicht auszuruhen, denn am kommenden Wochenende erwartet uns der bisher überragende Tabellenführer aus Mutterstadt!

Aufstellung:
Husemann - Gable, Moos, Storck, Hamani - Tesse, Reber (60. Ganzert) - Binder, Buschlinger (70. Sebastian), Weber - Fischer (85. Reber)

Sonntag, 11. August 2013

1. Mannschaft: Heimsieg gegen Rot-Weiß Seebach II

Im heutigen ersten Heimspiel der Saison kam Rot-Weiss Seebach II ans Hildenbrandseck in Königsbach. Mit vielen jungen Spielern der A-Jugend, aber auch mit einigen erfahrenen startet die 1b Mannschaft von Seebach in diese Runde. Das erste spielt ging knapp mit 0:1 gegen Niederkirchen verloren.

Spielverlauf:
Von der ersten Minute war klar, was Seebach vor hatte. Tief stehen und schnelle Konter setzen. Der TSV versuchte geduldig auf die Lücke im Zentrum zu warten. Dies war jedoch nicht einfach, da die gut eingestellte Abwehr um Torwart Christian Veth sicher stand und sich nicht rauslocken ließ. Chancen waren in den ersten 30 Minuten Mangelware. In der 32. entschied der Schiri auf indirekten Freistoß im 16er, da ein Seebacher lautstark protestierte das der Ball im Aus war (dies war wohl auch so). Trotzdem nutzte Sven Hörnschemeyer die Chance und traf zum 1:0. das Ergebnis geht aufgrund der höheren Spielanteile auch in Ordnung. Weitere Chancen, jedoch keine 100%igen, wurden nicht genutzt. Mit 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit erstmal das gleiche Bild. Der TSV macht das Spiel und versuchte sich an das dicht verteidigte Tor der Seebacher zu spielen. Nach ca. 50 Minuten kam Tobias Zöll ins Spiel, um mehr Druck über außen zu machen. Ab der 60. Minute ging dieser Plan auch auf und der TSV kam mehr und mehr zu Chancen. Mario Schwaab verpasste zweimal ganz knapp. Seebach kam vereinzelt in die Hälfte des TSV, jedoch klare Chancen wurden nicht erspielt. Beim TSV machte speziell über außen Matze Hinkel ein sehr gutes Spiel und setzte sich einige Male durch. Marko Speicher und Achim Naumer spielten sicher im Abwehrzentrum. Jan Kolbenschlag sowie Oliver Doll waren wie gewohnt Zweikampfstark und kurbelten das Spiel nach vorne an. In der 84. Spielminute fiel dann das überfällige 2:0 für den TSV. Lars Witte leitete den Angriff ein. Über Mario Schwaab kam der Ball zu Niko Hatoupis, der aus ca. 18 Meter den Ball über den Torwart ins Tor lüpfte. 2:0 lautete auch der Endstand.

Letztendlich geht der erste Heimsieg in Ordnung, da die größeren Chancen der TSV hatte. Jedoch war es kein schnelles Spiel, bei dem sich die Geduld ausgezahlt hat.

Wir danken den Anhängern vom TSV für die Super Unterstützung. Nun gilt es die Woche, die Mannschaft auf das sehr schwere Auswärtsspiel beim Absteiger SV Burrweiler vorzubereiten.

Aufstellung:
Hengen-Hinkel-Naumer-Speicher-Job-Kolbenschlag-Doll-Zill-S.Hörnschemeyer-Hatoupis-Schwaab

Hof-Witte-Buschlinger-Schilling-Zöll

Donnerstag, 8. August 2013

1. Mannschaft: 6:0-Sieg beim FV 21 Hassloch im Kreispokal

In der dritten Runde im Kreispokal musste der TSV bei 21 Hassloch ran. Auf dem sehr gut bespielbaren Hartplatz und bei leichtem Regen konnte der TSV eine gute Leistung abrufen.

Spielverlauf:
Der FV 21 Hassloch agierte von Beginn an sehr defensiv und versuchte ihr Glück mit langen Bällen auf die einzigste Spitze. Jedoch spielte von Anfang an der TSV sehr konzentriert und geduldig und wartete auf die Lücke. Die ersten Chancen wurden vom sehr guten Torwart Meier vereitelt oder verpassten das Tor. Nach 32 Minuten wurde der Bann gebrochen und Tobias Zöll (ehem. bei 21 Hassloch) erzielte mit einer Direktabnahme nach einer Ecke das wichtige 0:1. Man merkte gleich, dass die Mannschaft mehr wollte. Kurz darauf, in der 35. Minute, schoss Sven Hörnschemeyer das 0:2. Durch einen von dem agilen Tobi Zöll herausgeholten Freistoß erhöhte Sven Hörnschemeyer zum Pausenstand auf 0:3. Das Ergebnis hätte auch bereits höher ausfallen können, jedoch trotz sehr gut herausgespielter Chancen durch Manuel Kelly, Oliver Doll, Tobi Zöll und Max Zill bleib es bei diesem Ergebnis.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der TSV spielte auf das Tor von 21 Hassloch und erarbeitete sich Chance um Chance. Nach 60 Minuten brachte Jan Kolbenschlag einen Freistoß in die Mitte und Achim Naumer schloss sehenswert zum 0:4 ab. Fünf Minuten später gelang Manuel Kelly das 0:5 nach Vorlage von Tobi Zöll. Den Schlusspunkt setzte Kai Goeruer, wieder nach Vorlage von Tobi Zöll zum 0:6. Kurz zuvor vergab er einen Elfmeter, der vom besten 21er, Towart Meier gehalten wurde.

Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können. Dies war aber nicht tragisch, denn speziell durch die vielen Wechsel im Team im Vergleich zum Spiel in Lachen-Speyerdorf, hat das Team gezeigt, was in ihr steckt und absolut im Spielerischen und auch in Sachen Einsatz und Laufbereitschaft überzeugt.

Aufstellung:
Hof-Hinkel-Naumer-Schweißthal-Job-Doll-Kolbenschlag-S.Hörnschemeyer-Kelly-Zöll-Zill

Hengen-Buschlinger-Hatoupis-Goeruer-Witte-Speicher

Bilder vom Spiel:



Dienstag, 6. August 2013

II. Mannschaft: 3-1 Sieg zum Saisonauftakt

Für das erste Rundenspiel in der C-Klasse Rhein-Mittelhaardt Nord musste unser Team der II.Mannschaft zur FG Dannstadt II reisen.

Von Anfang an entwickelte sich auf einem schwer bespielbaren Dannstadter Rasen, ein relativ zerfahrenes Spiel. Die urlaubsbedingt neu formierte Viererkette, sowie die improvisierten 6er Positionen taten sich zu Beginn schwer ins Spiel zu finden. Der Spielaufbau nach vorne war aufgrund der Situation oftmals zu ungenau, die Defensivarbeit jedoch insgesamt ok. Im Offensivspiel klappte die Abstimmung auf dem extrem kurzen und engen Platz zunächst besser. Defensiv wie offensiv bemühte sich das Team darum die Räume so eng wie möglich zu machen, so dass der Gegner wieder einmal gezwungen war ausschließlich mit langen Bällen zu agieren. Diese Anweisung setzte das Team weitestgehend gut um, so dass sich für Dannstadt in der ersten Halbzeit nur wenige Chancen ergaben. Das Wenige was sich ergab, bereinigte der wieder einmal sehr stark agierende Rückhalt in unserem Tor, Jörg Husemann.
Bis zur Halbzeitpause erspielte sich unser Team 3-4 "Hundertprozentige", die jedoch alle nicht genutzt werden konnten. Das ist nach wie vor ein ärgerliches Problem, an dem die Mannschaft arbeiten wird. So ging es mit einem keineswegs leistungsgerechten 0-0 in die Halbzeitpause.

Anschließend bot sich insgesamt ein ziemlich gleiches Bild wie in der ersten Halbzeit. Durch die ein oder andere Unzulänglichkeit und Unkonzentriertheit brachte sich unser Team nun hin und wieder selbst in Bedrängnis. Nach der frühen Führung durch Witte (48.), der sich endlich für einen gestern so oft geforderten Fernschuß entschied, schloß die FG Dannstadt einen blitzsauberen Konter zum 1-1 (52.) ab.
Das Team steckte nicht auf und erarbeitete sich im Anschluß einen berechtigten Handelfmeter, den Patrick Fischer selbstbewusst im gegnerischen Tor versenkte (58.)Der Wille und Einsatz der gesamten Mannschaft, die das Spiel unbedingt gewinnen wollte, wurde nach dem Ausgleich somit direkt belohnt.
Im Anschluß konnte man als Mannschaft die verständlichen Abstimmungsschwierigkeiten gut verkraften, ließ nur noch wenig zu und spielte weiterhin nach vorne.
Der A-Junior und Startelfdebütant Jascha Binder schloß einen tollen Spielzug über die Außen erfolgreich ab und drückte die Kugel gewohnt lässig ins lange Eck (70.). Weitere hochkarätige Chancen durch Binder und Fischer konnten kurz vor Schluß leider nicht genutzt werden, somit blieb es beim 3-1 für den TSV.


Fazit:
Verdienter Sieg, das Ergebnis ist aufgrund der Chancenverwertung zu niedrig und schade fürs Torverhältnis. Im taktischen Bereich sind trotz aller Erschwernisse immer mehr Fortschritte zu erkennen. Die nächsten Wochen werden uns hier weiter helfen.
Das Team hofft, dass nun bald endlich alle Urlauber und Verletzte zurückkehren können, damit man die Abstimmung weiter verbessern kann.


DEM SPIELER DER FG DANNSTADT, DER MIT DEM KRANKENWAGEN INS KRANKENHAUS GEBRACHT WERDEN MUSSTE,
WÜNSCHT DER TSV ALLES GUTE UND SCHNELLE GENESUNG!


Aufstellung:
Husemann - Sauer, Holten, Storck, Reber - Witte, Tesse - Binder, Weber (75. Ganzert), Gable - Ganzert (40. Fischer)   

Sonntag, 4. August 2013

1. Mannschaft: Saisonauftakt in Lachen-Speyerdorf mit 0:5 gewonnen

Im ersten Saisonspiel spielte der TSV beim Aufsteiger TUS Lachen-Speyerdorf. Die Mannschaft um das Trainerteam Martin Bundrück und Christian Laub haben als Ziel einen Mittelfeldplatz ausgegeben. 

Spielverlauf:
Die ersten 20 Minuten waren sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften taten sich schwer einen richtigen Spielaufbau zustande zu bringen. Viele Zweikämpfe und Ballverluste waren bezeichnend für den nervösen Beginn. Lachen-Speyerdorf hatte die erste Chance nach ca. 10 Minuten als Stürmer Jochen Martin im 16er Rouven Hengen prüfte, jedoch scheiterte.
Nach der Trinkpause fand der TSV besser ins Spiel. Oliver Doll erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und leitete den Angriff über außen ein. Nach Flanke von Sven Hörnschemeyer stand Mario Schwaab goldrichtig und Köpfte das 0:1 (36. Minute). Dieses Tor gab dem TSV nochmals einen Schub und das Spiel verlagerte sich nun mehr in die Hälfte der Lachener. In der 45. Minute ging es wieder über außen, Kai Goeruer setzte sich durch und flankte Richtung langen Pfosten. Wieder war es Mario Schwaab, der aus 5 m zum 0:2 einnickte. Direkt danach war Halbzeit.

Im zweiten Durchgang war der TSV nun klar überlegen. In der 47. Minute spielte Max Zill einen sehenswerten Pass über die Abwehr auf den über rechts durchgegangenen Kai Goeruer, der auf 0:3 erhöhen konnte. Nach 55 Minuten spielte sich Mario Schwaab im 16er frei und bediente Niko Hatoupis, der ganz cool das 0:4 erzielte. Bis zur Trinkpause und danach spielte weiter Königsbach nach vorne und vergab noch einige Chancen. Nach ca. 65 Minuten schwächte sich die TUS selbst, als Spielmacher David Deluse, mit Rudolf Gag bester Lachener, die rote Karte sah. Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute der eingewechselte Jan Kolbenschlag, der durch die Mitte freigespielt wurde. Mit seiner gewohnt lässigen Art, spielte er den Torwart aus und schob zum 0:5 ein.

Bis auf den nervösen Beginn kann die Mannschaft und natürlich auch die Trainer zufrieden sein. Es war keine leichte Aufgabe und die Lachener werden mit Sicherheit noch die nötigen Punkte holen, um nichts mit dem Abstieg zu tun haben. 

Wir danken den TSV Anhängern für die Unterstützung. Das nächste Spiel steht bereits am kommenden Mittwoch auf dem Programm. Im Pokal trifft der TSV auf 21 Hassloch (in Hassloch am Vogelpark).

Aufstellung:
Hengen-Goeruer-Naumer-Speicher-Hammann-Doll-Altrock-Hatoupis-S. Hörnschemeyer-Zill-Schwaab
Hof-Schweißthal-Hinkel-Kolbenschlag-Zöll-Kelly-Job