Montag, 30. September 2013

1. Mannschaft: 0:0 gegen Bad Dürkheim 2

Nach einem enttäuschenden 0:0 gegen Bad Dürkheim 2, bringt die Mannschaft zum wiederholten male Ihr Können nicht auf den Platz.

Spielverlauf:
Da es in diesem Spiel keine großartigen Höhepunkte gab ausser einen Lattentreffer von Mario Schwaab in der 70. Minute, blieb es beim 0:0. Über die gesamten 90. Minute brachte es keine Mannschaft fertig, einen richtigen Spielaufbau zustande zu bringen. An einigen schnell vorgetragenen Angriffen hätte man merken können, dass für den TSV in diesem Spiel mehr drin war als ein torloses Remis. Bis auf Lukas Altrock, Jan Kolbenschlag, Dennis Hübel und Niko Hatoupis schaffte es kein Spieler annähernd an seine Leistungsgrenze. Viele unnötige Fehlpässe und verlorene Zweikämpfe waren symtomatisch. Wobei den Jungs mit Sicherheit nicht das Bemühen abzusprechen ist, zumindest wenn sie den Fuß am Ball hatten.

Generell ein gebrauchter Tag und deshalb und gerechtes 0:0.

Aufstellung:
Hengen-Hübel-Altrock-Speicher-Job-Kelly-Kolbenschlag-Hatoupis-Hinkel-Schwaab-Zill

Hof-Schweissthal-Hammann-Buschlinger-Zöll-

Sonntag, 29. September 2013

E1 U11: Wilde TSV Boys mischen FC Mittelhaardt auf. Endstand 12:2.

Dieses Spiel ist Ruck Zuck erklärt und kommentiert.
Unsere Jungs präsentierten sich beim letzten Spiel vor den Ferien in absoluter Spiellaune und spielten den Gegner an die Wand.
Das 1:0 durch Max Stoll in der 2 min. sorgte für einen Auftakt nach Maas.
Tim Latour legte schon in der 4.min. nach.
Eine kleine Unaufmerksamkeit bescherte uns das 1:2, dass Niklas Schell sofort mit dem 3:1 beantwortete.
Mit einem sagenhaften Freistoß aus halblinker Position setzte Max Stoll das 4:1 drauf.
So ging es auch in die Pause.
In der Pause sagten wir den Jungs noch, dass sie sich die Kräfte etwas einteilen sollen, da wir heute nur einen Wechselspieler zur Verfügung hatten.
Diese Anweisung wollten die Jungs nicht befolgen, Sie wollten Tore, sie waren hungrig, sie hatten Leidenschaft mit aus der Kabine genommen und setzten diese sofort auf dem Platz um.
Wiederum Max Stoll sorgte gleich mit dem 5:1 und 6:1 für den totalen Zusammenbruch der Mittelhaardter die jetzt sichtlich demotiviert waren.
Niklas Schell sorgte in der 34. min, 36. min und 38. min. mit einem Hattrick für das 7:1,8:1 und 9:1.
Max Stoll sorgte dafür, dass das Ergebnis zweistellig wurde (10:1 / 42 min.).
Aaron Hahn markierte mit seinen beiden Treffern zum 11:1 und 12:1 fast den Endstand.
Mittelhaardt kam noch einmal vor unser Tor und schoss noch das 12:2.
Wie immer die Abschlussworte: Diesen Jungs zu zuschauen macht richtig Spaß.
Einfach nur Spaß.
Tore: Max Stoll (2, 22, 29, 32, 42min.), Tim Latour (4 min.), Niklas Schell (13, 34, 36, 38 min. Hattrick), Aaron Hahn (45, 47 min.)

Donnerstag, 26. September 2013

E2 auch gegen Lambrecht siegreich
 

 Am letzten Samstag mussten unsere Jungs als seit dem ersten Spieltag unangefochtener Tabellenführer auf einem Hartplatz gegen Lambrecht antreten und hatten auf dem ungewohntem Untergrund anfänglich deutliche Anfangsschwierigkeiten. Dies führte letztendlich dazu, dass die Mannschaft schnell 2:0 in Rückstand geriet, sich davon jedoch gleichwohl nicht im geringsten beeindrucken ließ, sondern vielmehr ruhig und konzentriert weiter spielte. Leider gesellte sich dann wieder die mittlerweile traditionsmäßig bescheidene Chancenverwertung hinzu. Sowohl die Latte als auch der Pfosten des Tores der Heimmannschaft  musste einiges hinnehmen. Erst als die Nationalspieler in spe auf einen weitern Test des Aluminiums erzichten, zappelte der Ball schon bald im gegnerischen Tor. Letztendlich wieder eine starke Leistung, der an Jahren und insbesondere Spielen jungen Truppe. Nach einem insgesamt ungefährdetem 2:5 war das anschliessende 9 m Schießen der lustigste Teil des Tages. Der nächste Gegner heißt Mittelhaardt. Auf gehts Königsbach!!!!!

D2: Ungefährdeter Sieg gegen Hambach 2

Königsbach, 24.9.13 (ab/me) - Schon mit Dustins Pfostenschuss in der 3. Minute zeigten die Königsbacher die Marschrichtung an, in die sie gehen wollten: Sie setzten sich in der Hälfte des 1. FC Hambach 2 fest und drängten auf ein frühes Tor. Zwar wurde das von Michel in der 6. Minute erzielte vom Schiedsrichter wegen Abseitsposition des Schützen nicht gegeben, dafür galt dann aber der abseitsunverdächtige Distanzschuss von Leo T. (11. min, 1:0). Bis auf wenige Hambacher Entlastungsangriffe spielte sich das Spiel in der Folge im und um den Hambacher Strafraum ab, die Jungs (Tom, Juri, Leo T.) erspielten sich viele hochkarätige Chancen, konnten sie aber leider nicht verwerten, da die Hambacher Abwehr 'vielbeinig' abwehrte und der Torwart einiges abfing. Laune machte besonders der Schiedsrichter Gassmann mit Kommentaren wie:"Du brauchst das Trikot von Deinem Gegner nicht zu prüfen - der Stoff ist gut!". Das 1:0 war auch der Halbzeitstand, für den Spielverlauf eigentlich zu niedrig.
Nach der Pause machte die D2 genau da weiter, wo sie aufgehört hatte - allerdings zwingender als vorher. Nach schöner Kombination von Michel und Leon erzielte Dustin das 2:0 in der 36. Minute. Auf der anderen Seite musste Janik einen Freistoß parieren, ansonsten hatte er eher wenig zu tun. Der Königsbacher Sturm ließ ab der 40. Minute ein wahres Feuerwerk an Schüssen auf das gegnerische Tor los - und schließlich brach dann doch der Hambacher Damm... Nach Ecke von Michel zirkelte Thomas den Ball per Kopf ins Netz (3:0, 49. min), Leon schob eine Minute später nach guter Vorlage von Thomas nach (4:0, 50. min), Juri überwand per Distanzschuss die Hambacher Abwehr (5:0, 53. min) und Leo T. nutze ebenfalls einen 'Zauberpass' erfolgreich (6:0, 54. min). Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte Michel (57. min).
Mit diesem Sieg steigt die D2 wieder auf Platz 3 der Tabelle hoch. Die Königsbacher Fans waren entsprechend zufrieden! Und freuten sich über die zwei jungen Hambacher Trainer, die ihre Mannschaft während des gesamten Spiel nur positiv angefeuert hatten - Kompliment!


TSV Königsbach II - 1. FC 23 Hambach 2    7:0   (1:0)
Torschützen für Königsbach: Leo T. (2), Dustin, Thomas, Leon, Juri, Michel.

Mittwoch, 25. September 2013

II. Mannschaft: 3-1 Sieg gegen FC Leistadt

Am Dienstagabend empfing unsere II. Mannschaft den bis dato in 8 Spielen ungeschlagenen und ohne jeglichen Punktverlust ausgekommenen Tabellenführer und Titelfavoriten aus Leistadt.

Mit einer taktischen Umstellung und topmotiviert spielte unsere Zweite gestern das erste Mal in dieser Formation. Ziel war es Leistadt vom eigenen Tor fernzuhalten und mit aggressivem Pressing die Leistadter daran zu hindern zu ihrem Spiel kommen zu können. Die Mannschaft nahm das an und machte es hervorragend. Am Ende muss man sagen hatte Leistadt eine echte Torchance, die zum Gegentor führte, ansonsten stand die gesamte Mannschaft sehr gut hinter dem Ball.

Nach vorne klappte das Umschaltspiel von Anfang an, insbesondere in den ersten 20 Minuten, ebenfalls sehr gut. Die Einstellung und Laufbereitschaft ermöglichte uns eine frühe, verdiente, 2-0 Führung durch Storck und Hinkel nach 20 Minuten. Die ein oder andere schön herausgespielte Chance ließen wir trotzdem wieder liegen, sodass wir nach dem o.g. Anschlußtreffer noch kurz vor der Pause mit etwas weniger Sicherheit als möglich in die Pause gingen.

Nach der Pause konnte die Mannschaft nahtlos an die Leistung anknüpfen und zeigte über 90 Minuten wer Herr im Hause ist. Das insgesamte für C-Klasse Verhältnisse wirklich schnelle Spiel wurde nun etwas ruppiger und Leistadt kam nun besser ins Spiel. Nun drückten sie mehr, aber nennenswerte Chancen kamen nicht dabei raus. Nach seiner Einwechslung sorgte Schlosser 20 Minuten vor Schluß für das fast schon erlösende 3-1 nach toll vorgetragenem Konter.

Ein absoluter Mannschaftserfolg! Auf dem man aufbauen, aber sich nicht ausruhen kann!




Aufstellung:

Husemann - Neubert(70.Ferdinand), Holten, Storck, Hamani - Brand(40.Tesse), Heintz, Reber - Hinkel (50.Schlosser), Buschlinger, Gable

Montag, 23. September 2013

1. Mannschaft: Wichtiger Auswärtssieg in Diedesfeld

Am Sonntag trat der TSV gegen den Absteiger aus Diedesfeld an. Die Mannschaft von Marco Leithmann ist durchwachsen in die Runde gestartet und befindet sich im Mittelfeld der Tabelle.

Spielverlauf:
Wie vermutet wurde es ein schwieriges Spiel in Diedesfeld auf tiefem Boden. Der TSV begann konzentriert und war von Anfang an sehr bemüht das Spiel an sich zu reißen. Wichtig dafür war das schnelle Tor in der 9. Minute durch Lukas Altrock nach Eckball von Mario Schwaab. Altrock stieg am höchsten und setzte den Ball per Kopf in den Winkel. Nach 18 Minuten konnte max Zill nach schönem  Spielzug durch die Mitte über Jan Kolbenschlag auf 0:2 erhöhen. Der TSV versuchte weiterhin nach vorne zu Spielen ohne sich jedoch große Chancen herauszuspielen. Von Diedesfeld war bis dahin wenig zu sehen, nur gelegentliche Angriffe kamen auf das Tor von Rouven Hengen. Den schönsten Spielzug der Partie, nutzte Lukas Altrock zum 0:3. Er selbst leitete den Spielzug ein, passte auf Mario Schwaab, der direkt auf den freien Kai Goeruer. Kai zeigte sehr viel Übersicht und legte den Ball in die Mitte, wo Lukas nur noch einschieben musste. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause wollte der TSV weiterhin das Spiel machen, dies gelang aber nicht annähernd so gut wie in der ersten Halbzeit. Das Spiel plätscherte vor sich hin, bis ein Ball durch das Mittelfeld in Richtung 16er vom TSV kam. Lukas Altrock kam einen Schritt zu spät und der gute Schiri zeigte auf den Elfmeterpunkt. Dieser wurde souverän verwandelt. Dies war die 65. Minute. 5 Minuten später wieder ein langer Ball. Die Abwehr bekam den Ball nicht weg und die Nr. 10 der Diedesfelder nutzte die Chance und traf sehenswert zum 2:3. Somit schaffte es der TSV, die TUS wieder ins Spiel zu bringen. Diese versuchten jetzt natürlich alles um auf den Ausgleich zu spielen. Den einzigsten durchdachten Angriff bzw. Konter des TSV nutzte Manuel Kelly nach Vorarbeit durch Oliver Doll zum 2:4 in der 76. Minute. Sicherheit brachte dieses Tor jedoch nicht, statt dessen kam es nach Stellungsfehler von Marcel Job zum 2. Elfmeter für Diedesfeld (85. Minute). Dieser wurde ebenso sicher verwandelt wie der erste. Mit viel Glück überstand der TSV die letzten Minuten und es blieb beim 3:4.

Fazit:
Wichtiger Sieg für die Moral, jedoch hat man gesehen, dass das Selbstvertrauen fehlt eine sichere Führung clever zu verwalten und weiter nach vorne zu spielen. Nun gilt es, sich auf das nächste schwere Heimspiel gegen DÜW 2 vorzubereiten. Dazu kommt, das die Verletztenliste weiter wächst....!

Aufstellung:
Hengen-Hübel-Altrock-Speicher-Job-Goeruer-Kolbenschlag-Doll-Zöll-Zill-Schwaab

Hof-Schweißthal-Kelly-Hatoupis 
E1 U11 Königsbacher Jungs, da wo sie hingehören !
Tabellenführer nach einem tollen Spiel gegen Römerberg.
Endstand 8:1

Ein weiterer Meilenstein in der ersten Kreisklasse A ist unseren Boys vom Hildenbrandseck gelungen.
Mit einem souveränen Sieg über den bisherigen Tabellendritten JSG Römerberg und mit einer absoluten TOPLEISTUNG haben wir die Tabellenführung übernommen.
Es hat einfach nur Spaß gemacht, wenn man sieht wie sich unsere Fußballer entwickeln und was da schon auf dem Platz abgeht.
Mit konsequentem Pressing haben wir der Mannschaft von Römerberg nicht eine einzige richtige Torgelegenheit geboten.
Das Gegentor viel eher zufällig durch einen Weitschuss.
Technisch, läuferisch, hoch überlegen konnten wir die Partie völlig verdient für uns entscheiden.
Der Torrausch begann mit dem Treffer von Aaron Hahn zum 1:0 in der 10 min.
Max Stoll und Tim Latour erhöhten auf 2:0 und 3:0 ehe wir noch kurz vor der Pause das 3:1 bekamen.
Nach der Pause drehten unsere Jungs nochmals mächtig auf.
Max Stoll sorgte für das 4:1,5:1,6:1 und 7:1, kurz vor Schluss erhöhte Messi gar noch auf 8:1.
Wir Trainer, Eltern, Omas, Opas, ( kurz die Fans ) können mächtig stolz auf diese Truppe sein.
Riesenkompliment an die Jungs !!!!!!!
Jetzt sind wir die gejagten, aber da freuen wir uns doch drauf oder ?

D2: Erste Saisonniederlage in Neidenfels

Neidenfels, 20.9.13 (ab) - Die Ereignisse auf und um den Platz bei der letzten Begegnung noch im Hinterkopf reiste die D2 nach Neidenfels, traf aber dort auf einen offiziellen Schiedsrichter und somit 'geordnete' Spielverhältnisse (mal davon abgesehen, dass die Platzmaße ungewöhnlich klein abgezeichnet waren). Die allseits bekannten Umstellungsprobleme auf Hartplatz führten dazu, dass in der 4. Minute die Zuordnung in unserer Abwehr nicht stimmte und prompt das 1:0 für Neidenfels fiel. Die Königsbacher suchten angesichts ihrer sichtbaren Unterlegenheit in puncto Ballbeherrschung ihr Heil in hohen Bällen und einer Art kick-and-rush-Fußball, was aber wegen zu großer Ungenauigkeit zu nichts führte. Ebenfalls vergeblich blieben sie in der 14. Minute in Erwartung eines Abseitspfiffs des Unparteiischen stehen - keine Möglichkeit für Janik, das 2:0 zu verhindern. Erst in der 22. Minute gelang es Leon, sich eine erste Torchance zu erkämpfen. Kurze Zeit später stand Julius frei vor dem Neidenfelser Torwart, zielte aber leider genau auf den Mann. Bei einem raschen Gegenzug wurde unser Abwehr-Bollwerk Juri ein einziges Mal überlaufen - 3:0. Kurz vor der Pause gelang Michel ein präziser Pass auf Dustin, der ebenfalls präzise schoss und traf (3:1, 28. min).
Die Königsbacher Fans (ungewöhnlich leise dieses Mal!) witterten vorsichtig Morgenluft - und tatsächlich kamen die Jungs nach der Pause selbstbewusster und kreativer ins Spiel. Nach einem Foul erhielt Michel einen Freistoß in Torschussdistanz, zirkelte diesen auch gut über die Neidenfelser Mauer, aber leider an den Pfosten. Vielleicht hätte sich da durch einen Treffer das Spiel noch einmal drehen lassen - so aber erholten sich die Neidenfelser vom Königsbacher Druck und eroberten wieder mehr Spielanteile, während Königsbach mit dem fehlenden Glück haderte. Dass 5 Minuten vor Schluss ein Neidenfelser Tor wegen Abseitsposition nicht gegeben wurde, war sicher dem scharfen Blick des Schiedsrichters zu verdanken und nicht etwa Königsbacher Glück! Denn das war ja wie gesagt nicht anwesend - so auch bei der letzten Königsbacher Torchance, als Michels Flanke von mehreren Königsbacher Angreifern hintereinander um Zentimeter verfehlt wurde... Spieler des Matches war aus Sicht der Fans eindeutig Juri, der für drei ackerte und jede Menge Neidenfelser Chancen vereitelte. Durch die erste Niederlage rutscht die D2 auf den 6. Platz der Tabelle.

TSG Neidenfels : TSV Königsbach II      3 : 1 (3:1)
Torschütze für Königsbach: Dustin.

II.Mannschaft: Ungefährdeter 7-0 Auswärtssieg

Auch nach dem 7. Saisonspiel bleibt unsere II. Mannschaft weiterhin ungeschlagen!
In einem einseitigen Auswärtsspiel beim FC Palatia Böhl II konnte unsere Mannschaft über weite Strecken mit richtig gutem Spielaufbau und Kombinationsspiel überzeugen.
Die vorherige Anweisung an die Mannschaft, zu Beginn des Spiels unsere Angriffe gegen die tiefstehende Mannschaft aus Böhl bereits vorm 16er abzuschließen, wurde sehr gut und erfolgreich umgesetzt. Ziel war es rasch in Führung zu gehen, was auch bereits nach 10 Minuten durch das Premierentor des taktisch sehr gut aufgerückten Außenverteidigers Rene Hamani per Fernschuß aus gut 20 Metern gelang.
Kurze Zeit später versuchte Dukar einen Abstauber zu verwerten, wurde von den Beinen geholt und versenkte im Anschluß selbst zum 2-0 den fälligen Strafstoß.
Das 3-0 erzielte ebenfalls per fulminantem Fernschuß, der hinten wenig geforderte Innenverteidiger Niklas Storck. So stand es nach 25 Minuten bereits 3-0. Unsere Elf machte Druck und erspielte sich weitere Chancen...Chancenverwertung ist wieder einmal das Zauberwort...das 3-0 war dementsprechend auch der Halbzeitstand.

Am Anfang der zweiten Halbzeit verfiel man 10 Minuten in eine gewisse Selbstzufriedenheit, was der Heimmannschaft ihre erste und einzige echte Torchance bescherte. Im Anschluß fand man wieder Gefallen an der eigenen Überlegenheit und münzte diese in 4 weitere, nun klasse herausgespielte Tore um. Schön zu sehen, dass mitlerweile die im Training angesprochenen und geübten Spielzüge erfolgreich umgesetzt werden!
Die weiteren Torschützen: Hinkel, Brand, Reber, Buschlinger


Schon am kommenden Dienstag gehts weiter! Zu Gast in Königsbach ist der bisher Punktverlustfreie Tabellenführer FC Leistadt. Mannschaft und Trainer freuen sich über jegliche Unterstützung bei diesem Spiel, Anpfiff ist um 19.30 Uhr!


Aufstellung:
Husemann - Neubert (46.Heintz), Holten, Storck, Hamani - Reber, Dukar - Hinkel, Buschlinger, Gable (65.Brand) - Ferdinand (55. Schlosser)



Sonntag, 22. September 2013

E1 U11 Glanzleistung unserer Kicker !
Gasttrainer von Greuther Fürth motiviert die Jungs zusätzlich !
Klares 8:1 gegen Phönix Schifferstadt.

Der heutige Gegner Phönix Schifferstadt hielt nur die ersten 5 min. mit.
Es dauerte wieder ein paar Minuten bis unsere Jungs Ihre Betriebstemperatur erreichten, so kam es, dass gleich ein Pfostenschuss auf unser Tor für die nötige Aufmerksamkeit unsererseits sorgte.
Die langen Bälle unserer Gäste wurden immer wieder von unserer Abwehr abgefangen.
Was heute super geklappt hat, war dann das schnelle umschalten von hinten nach vorne.
Klasse Pässe in die Räume, die immer wieder für Gefahr vor dem Schifferstadter Tor sorgten.
Nach 10 min. kam endlich das lang verdiente Tor durch Tim L. Noch vor der Pause legte Aaron H.
nach und sorgte für den 2:0 Pausenstand.
In der Pause folgte etwas, was eher selten ist, wir hatten einen Gasttrainer bei uns, der lange Jahre in der Bayernliga bei Greuther Fürth Torwart war. Er durchlief sämtliche Jugendmannschaften bis hin zur Aktivität ehe ihn eine schwere Verletzung dazu zwang seine Karriere viel zu früh zu beenden.
Er hielt in der Pause mal eine kleine Ansprache an die Jungs.
Unsere "Buwe" staunten nicht schlecht was er so zu sagen hatte.
Jedenfalls hat er die Jungs zusätzlich motiviert, sodass diese in der 2. Halbzeit ein Feuerwerk abbrannten.
Direkt nach der Pause konnte Max S. auf 3:0 erhöhen, ehe wir direkt im Anschluss das 3:1 hinnehmen mussten.
Mit dem 4:1, 5:1, 6:1 sorgte wiederum Max S. mit einem erneuten Hattrick für klare Verhältnisse,
Den Jungs von Schifferstadt passierte noch ein Eigentor, bevor sich auch noch Leo B. für seine heutige starke Leistung mit einem Tor selbst belohnte.
Die Zuschauer die heute zahlreich anwesend waren, sahen ein tolles, schnelles und sehr
starkes Spiel unserer Mannschaft.
Besonders möchte ich heute mal unsere Abwehr ( Baris, Leo und Marc) erwähnen, die absolut nichts zuließen und ganz souverän in den Zweikämpfen waren, ebenfalls unser Mittelfeld mit Simon, Niklas und Messi, die immer wieder für Tempo und sehr guten Vorlagen gefielen.
Weiter so Jungs !!!!!!!!!!! Das war echt guter Fußball.

Tore: 1:0 Tim Latour (10 min.), 2:0 Aaron Hahn (20 min.), 3:0 Max Stoll (33 min.), 4:1,5:1,6:1 Max Stoll (39 min. 42 min. 45 min.),  8:1 Leonardo Brand (49 min.).

Freitag, 20. September 2013

E3 fährt ihren ersten Sieg ein!!

Am Montag, den 16.09. empfing die E3 Gommersheim und brannte darauf nach einem verlorenem Spiel gegen Haßloch und einem Unentschieden gegen Mittelhaardt diesmal den Sack zuzumachen. Dies erwies sich jedoch als kein einfaches Unterfangen. Das Spiel wogte hin und her, es ging mal in die eine, mal in die andere Richtung. Herzpatienten wurden gebeten sich einer ruhigeren Beschäftigung zu widmen und die Trainer beider Mannschaften versuchten die kommenden Jungnationalspieler an die taktische Grundordnung zu erinnern und auf kommende Angriffe und absehbare Fehler bzw Lücken in der Abwehr einzustimmen.

Insgesamt mussten wir wieder 6 Gegentreffer hinnehmen, wie bereits in Ruppertsberg gegen Mittelhaardt, diesmal schossen die Jungs jedoch gleichzeitig 7 Tore, so dass der Sieg diesmal verdient an uns ging. Als das Spiel endete, war die Freude zumindest auf Königsbacher Seite groß. Weiter so!!!

E2 weiterhin ungeschlagen

Letzten Samstag empfing die E2 die SG Edesheim in Königsbach zu ihrem 3. Rundenspiel. Wir waren diesmal mit 3 Wechslern angetreten, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Der Gegner zog sich am Anfang weit zurück und verlegte sich auf vereinzelte Konter. Wir wiederum präsentierten uns als vorbildliche Gastgeber und ließen die Chancen, wie schon so häufig in dieser jungen Saison, liegen, teilweise mit geradezu aufreizender Lässigkeit.

Nach der Pause und einer konstruktiven Ansprache gingen die Jungs dann doch wieder mit der gebotenen Konzentration und Ernsthaftigkeit an die Sache ran und es fielen zahlreiche sehenswerte Treffer und mindestens eben so viele sehenswerte "Beinahetreffer". Die Chancenauswertung bleibt das große Manko. Letztendlich greifen die verschiedenen Mannschaftsteile jedoch immer besser ineinander, so dass es gegen Ende letztendlich 9:0 stand und meine Uhr noch 3 Minuten zeigte, aber vermutlich stehen geblieben ist. Insgesamt ein sehr ansehnliches und erfreuliches Heimspiel. Die Kinder waren -völlig zu Recht- mit ihrer Leistung zufrieden und das Königsbacher Publikum trotz des Wetters wieder einmal zahlreich vertreten und in Feierlaune. So kann es weiter gehen, letztendlich bleibt jedoch auch noch das ein oder andere zu verbessern.  

E3 erkämpft ein Unentschieden

Am Samstag, den 14.09. stand für die E3 ihr zweites Rundenspiel in Ruppertsberg an. Leider waren wir zunächst ohne Wechsler vertreten, konnten dann aber am Ende doch noch einen verpflichten. Nachdem das erste Spiel noch sang-und klanglos 8:0 verloren ging, haben die Kinder diesmal alles gegeben und gekämpft wie die Löwen. Insgesamt haben unsere Jungs 6 Tore erzielt!!! Damit müsste das Spiel eigentlich klar entschieden sein.

Leider haben jedoch auch die Gegner 6 Tore geschossen, was zeigt, dass es noch gehörig an der Abstimmung mangelt. Es gibt also noch viel zu tun. Wenn die Kinder jedoch beim nächsten Mal wieder diesen Einsatz zeigen und wieder enthusiastisch von den Eltern gefeiert werden, wird die Mannschaft sich das nächste Mal sicher belohnen. Zu erwähnen wäre noch, dass es ein sehr faires Spiel war. Für die Jungs war es eine tolle Erfahrung zu sehen, dass es mit Willen und Einsatz doch möglich ist ein Spiel zu drehen. Die Freude war daher riesig. Wäre der Neunmeter nicht vom parteiischen Pfosten aufgehalten worden, wäre sogar ein Sieg drin gewesen. 

Donnerstag, 19. September 2013

1. Mannschaft: Pokal-Aus gegen TUS Altrip nach Verlängerung

Gestern war im Kreispokal der TUS Altrip zu Gast in Königsbach. Altrip spielt in der A-Klasse Ost und steht zur Zeit auf einem Mittelfeldplatz.

Spielverlauf:
Nach den weniger erfolgreichen letzten Wochen, hatte der TSV die Möglichkeit, mal gegen einen Gegner zu spielen, der sich nicht aussschließlich auf Konter bzw. Abwehrverhalten konzentriert, sondern nach vorne spielt.
Königsbach versuchte gut zu stehen und aufgrund einiger Wechsel im Team als erstes Sicherheit zu bekommen. Altrip hatte die ersten Minuten mehr vom Spiel, jedoch ohne wirklich Chancen zu haben. Die Mannschaft vom TSV zeigte sich sehr wach und sicher in der Abwehr. Nach ca. 20 Minuten bekam der TSV mehr vom Spiel und erspielte sich einige Chancen. Leider setzte sich der Fluch der vergebenen Chancen fort und Max Zill, Tobi Zöll, Marcel Job, Lars Witte und Sven Hörnschemeyer nutzten die gut herausgespielten Chancen nicht. Auf der anderen Seite, hatte Frank Wischalla und Steffen Stöcklin zweite gute Chancen für die Gäste. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Lukas Altrock und Philipp Schweißthal bildeten eine sichere Innenverteidigung und Dennis Hübel und Jan Kolbenschlag sorgten für einen guten Spielaufbau über aussen. Nach ca. 55 Minuten setzte sich die Nr. 10 von Altrip über die rechte Seite durch und flankte punktgenau auf Wischalla, der keine Mühe hatte, den Ball einzuköpfen.
Danach spielte ausschließlich der TSV. Oliver Doll, kurz zuvor eingewechselt hatte mit Lars Witte das Mittelfeld unter Kontrolle und spielten Chancen heraus, die aber teilweise kläglich vergeben wurden. Lukas Altrock (bester TSVler) leutete mit einem 25 Meter Freistoßhammer die Endphase des Spiels ein. In der letzten Minute kam es zum hochverdienten Ausgleich durch Kai Goeruer, die Flanke kam von Mario Schwaab. Somit ging es in die Verlängerung.

Bitterer konnte diese Verlängerung nicht sein. Die einzige Mannschaft die Fussball spielte war der TSV. Jedoch schoss Altrip das Tor. 5 Minuten vor Schluss kam Altrip zum ersten mal in der Verlängerung in den 16 er und die Nr. 4 drosch den Ball unhaltbar an dem ansonsten sehr aufmerksamen und guten Torwart Timo Hof vorbei in den Winkel. Somit war es mal wieder so, dass sehr viel Aufwand betrieben wurde, Kampf, Leidenschaft stimmte, jedoch der Lohn ging nach Altrip.

Berichte auf eigenen Seiten werden meistens immer etwas einseitig und parteiisch geschrieben. Jedoch bin ich fest der Meinung das es ein glücklicher Sieg für Altrip war.

Aufstellung:
Hof-Kolbenschlag-Schweißthal-Altrock-Hübel-Kelly-Witte-Hörnschemeyer-Job-Zöll-Zill

Hengen-Doll-Schwaab-Goeruer

D2: Pokal beflügelt

Königsbach, 17.9.13 (ab) - Wieder einmal hatte das Losglück der D2 einen Gegner aus einer höheren Spielklasse beschert und wieder einmal durften die Jungs auf eigenem Platz spielen - günstige Voraussetzungen für ein erneut gutes Pokalauftreten! Die ersten Angriffe der D2 gegen den 1. FC 08 Haßloch II sahen schon gar nicht schlecht aus, Thomas verzog den ersten Königsbacher Torschuss noch knapp übers Tor. Aber direkt im Anschluss gelang Michel der Führungstreffer mit einem präzisen Schuss nach gut ausgeführter Ecke (1:0, 5. min). In der Folge verlief das Spiel recht ausgeglichen mit Torszenen auf beiden Seiten. Eine Viertelstunde später reagierte Leo T. nach unübersichtlichem Gedränge im Haßlocher Strafraum als erster und erhöhte auf 2:0 (18. min). Schon zwei Minuten später überwand Dustin mit tollem Flügellauf und guter Flanke die Haßlocher Abwehr, Michels Schuss konnte jedoch vom Haßlocher Torwart abgewehrt werden. Im Gegenzug mußte Torwart Janik sein ganzes Können aufbieten, um den Haßlocher Anschlusstreffer zu verhindern. Die Haßlocher drückten jetzt mächtig aufs Königsbacher Tor, sahen sich jedoch hoch motivierten D2lern gegenüber, die mit großem Einsatz kämpften - und waren zu ungenau im Abschluss. Erst in der 29. Minute gelang es unseren Jungs, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien: Leo T. tankte sich im Alleingang über das halbe Spielfeld durch, bis er schließlich nur noch den Haßlocher Torwart vor sich hatte - der war aber dann doch einer zuviel...
Die Haßlocher kamen kämpferisch eingestimmt aus der Kabine, während die D2 nicht nur das Klopfen des Schiedsrichters an der Kabine überhört hatte (oder wo hatte der geklopft?), sondern auch noch nicht wieder ganz wach war - jedenfalls fiel schon in der 32. Minute das 2:1 für Haßloch (aus Königsbacher Sicht allerdings aus abseitsverdächtiger Position). Dies führte jedoch zu einem abrupten Aufwachen der D2, die im Gegenzug den Torabstand wiederherstellte: Michel zog einen merkwürdig trudeligen Ball von der Strafraumgrenze ab, der irgendwie unter dem Haßlocher Torwart durchrutschte und provozierend langsam ins Tor rollte (3:1, 33. min).  Kurz darauf scheiterte Dustin nur knapp am gegnerischen Schlussmann. Das Spiel wogte nun stark hin und her. Beim darauffolgenden Haßlocher Angriff wurde Luke im Strafraum am Arm getroffen - an dem fälligen Haßlocher Elfmeter konnte Janik nichts mehr ausrichten (3:2, 38. min). Aber wieder trumpften die Königsbacher direkt im Gegenzug auf: Leo T. kam ungebremst über links, flankte in den Strafraum - und traf direkt (4:2, 39. min). Trotz dieses für sie sicherlich frustrierenden Spielverlaufes steckten die Haßlocher nicht auf und forderten von Abwehrchef Juri und seinen Mannen (Luke, Leo M., Julius, Burkhard) volle Konzentration - und falls doch mal ein Schuss durchkam, zeigte Janik, zu welchen Glanzparaden er fähig ist. Den Abschluss boten die Königsbacher Angreifer: Michel gelang ein herrlicher Querpass vors Tor, in den Leo T. mit gestrecktem Bein hineinrutschte - 5:2-Endstand. Fazit: Super gemacht, Jungs!
TSV Königsbach II : 1. FC 08 Haßloch II         5:2 (2:0)
Torschützen für Königsbach: Leo T. (3), Michel (2).

E1 U11 Ohne Mühe im Pokal eine Runde weiter !

Den Charakter eines lockeren Trainingsspielchens erlebten gestern die Zuschauer am Hildenbrandseck.
Gegen Mittelhaardt 3 konnten unsere Jungs wieder mal ein paar neue Dinge ausprobieren. Heute kamen auch die Jungs zu längeren Einsatzzeiten, die normalerweise nicht von Anfang an spielen.
Mit einer technisch und spielerischen Überlegenheit absolvierten die Kicker Ihr Spiel.
In der letzten Spielminute gab das Trainergespann die Anweisung, dass alle Köba-Jungs stehen bleiben sollen, damit der Gegner wenigstens einmal über die Mittelinie kam und ein Tor schießen konnte.
Endstand nach einer sehr einseitigen Partie 17:1
Torschützen: Aaron Hahn (1, 27, 43, 48 min.),  Baris Albayrak ( 2, 21 min.), Leonardo Brand (6 min.), Max Stoll ( 5, 23, 28, 29, 32 Hattrick ), Mario Prskalo (33, 45, 46 min.), Simon Schreck (41 min.) sowie Marc Hierold (47 min.).
Fazit: Der nächste Gegner kommt bestimmt !!!!                       

Montag, 16. September 2013

1. Mannschaft: 1:1 gegen TV Ruppertsberg

Am Sonntag musste die 1. Mannschaft des TSV gegen den TV Ruppertsberg antreten.

Spielverlauf:
Das Spiel begann mit guten Tempo und einigen Angriffen vom TSV die aber meistens an der guten Abwehr des TVR hängen blieben. In der 15. Mintue kam ein langer Ball auf Kai Goeruer, der den Ball sehr gut verarbeitete und sehenswert ins lange Eck schlänzte. Die Führung war bis dahin verdient und der TSV versuchte nachzulegen. Dadurch entstanden mehr Räume für Ruppertsberg, die vor allem durch Standards und lange Bälle ihr Glück versuchten. Nach eine unnötigen Ecke köpfte Weiner das 1:1. Ruppertsberg war kämpferisch bis zur Halbzeit nun ebenbürtig, jedoch ohne sich richtig Chancen heraus zu spielen. Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit versuchte der TSV alles um das 2:1 zu erzielen, Ruppertsberg verteidigte weiterhin geschickt und liess keine Lücke in der Abwehr zu. Trotzdem erspielte sich der TSV einige guten Chancen jedoch fehlte die letzte Entschlossenheit. Allein der in den letzten Wochen ohne Glück spielende Mario Schwaab hatte wieder 2-3 gute Möglichkeiten. So langsam verdiente sich der TV Ruppertsberg den Punkt, wobei kein konstukrives Spiel nach vorne bzw. keine nennenswerten Chancen ausgespielt wurden. Obwohl das Bemühen vom TSV zu sehen war, spielten sie zu ideenlos und die Brechstange in den letzten Minuten half auch nichts mehr. Somit bleib es beim 1:1.

Fazit:
Der TSV muss sich zur Zeit die Kritik gefallen lassen, dass das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag nicht stimmt. 2 Punkte aus 3 Spielen ist definitiv zu wenig und jeder muss sich hinterfragen, ob die momentane Leistung reicht um solche Spiele zu gewinnen.

Aufstellung:
Hengen-Job-Speicher-Altrock-Kolbenschlag-Doll-Witte-Hatoupis-Hörnschemeyer-Goeruer-Schwaab

Husemann-Schweissthal-Hinkel-Zill-Hübel-Zöll

Samstag, 14. September 2013

D2: Arbeitssieg gegen Wachenheim

Königsbach, 13.9.13 (me/ab) - Der D2 gelang mal wieder ein furioser Auftakt: Nach Vorlage von Luke umkurvte Michel die gegnerische Abwehr und traf zum frühen 1:0 für Königsbach (2. min). Bis zur 15. Minute übten unsere Jungs kontinuierlich Druck auf das Wachenheimer Tor aus, danach kamen die Gegner allerdings zunehmend über Konter ins Spiel. Fehlende Abseitspfiffe sorgten dafür, dass Janik einige schöne Paraden zeigen musste; überhaupt musste die Abwehr das Fehlen unseres Abwehrchefs und Kapitäns Juri kompensieren, was auch Leo T., Leo M., Luke und Burkhard dazu zwang, über sich hinauszuwachsen. Sie schlugen sich wacker, so rettete Leo M. nach Faustabwehr von Janik, indem er den Nachschuss abblockte. Zur Pause stand es weiterhin 1:0 für Königsbach.
Zu Beginn der 2. Halbzeit gab es wieder mehr Aktionen der D2 vor dem gegnerischen Strafraum. Nach Foul an Michel führte dieser den erhaltenen Freistoß selbst aus und verfehlte nur um Zentimeter das lange Eck des Wachenheimer Tores. Kurz darauf scheiterte Tom nach schöner Kombination von Dustin und Leo T. am Wachenheimer Torwart. Und auch den guten Pass von Burkhard konnte anschließend keiner erfolgreich verwerten. Stattdessen musste Janik nach einem Fehlpass in den Königsbacher Reihen die gute Konterchance der Wachenheimer vereiteln. In der 40. Minute traf Leons Direktschuss leider nur die Latte und auch Dustins Versuch konnte durch den Schlussmann von Wachenheim abgewehrt werden. Zehn Minuten vor Spielende begann die Schlussoffensive von Wachenheim, wodurch unsere Mannschaft zunehmend in die eigene Hälfte zurückgedrängt wurde; aber unter Mobilisierung aller Kräfte gelang es, den Vorsprung zu halten. Tom hätte bei einem der wenigen Entlastungskonter sogar alles klar machen können, aber auch der Wachenheimer Torwart war auf seinem Posten. Vielleicht aufgrund der schwindenden Kräfte verursachte Thomas in der 59. Minute noch ein klassisches Grätschen-Foul, das mit Gelb geahndet wurde.
Die Zuschauer waren sich einig: Wir haben schon schönere Spiele gesehen, aber auch ein Arbeitssieg bringt 3 Punkte! Die D2 liegt  damit derzeit auf Rang 3 der Tabelle.


 TSV Königsbach II : TuS Wachenheim     1:0    (1:0)
Torschütze für Königsbach: Michel.

U 11 E1 unerwartet schweres Spiel bei 08 Hassloch endet 3:2 für Königsbach

In einem sehr hart umkämpften Spiel gewannen unsere Jungs dank einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit verdient mit 3:2.
Unser heutiger Gegner der FC 08 Hassloch, der sich personell stark verstärkt hat, fand sehr schnell in die Partie und konnte die ersten 10 min. Vorteile für sich verbuchen.
Unseren Jungs, bei denen heute überhaupt nichts zu funktionieren schien, die keinen Zweikampf für sich entscheiden konnten fiel es sehr schwer ihr gekonntes Kurzpassspiel auf zu ziehen und so in die Räume zu kommen.
Kurz vor der Halbzeit war es dann soweit, ein weiter Abschlag des Torwart, eine Unachtsamkeit unserer Abwehr und wir mussten das 0:1 hinnehmen.
Nach einer etwas lautstarken Ansprache des Trainerteams, kamen unsere Kicker in der zweiten Hälfte besser ins Spiel, Zweikämpfe wurden wieder gewonnen und es gelang der durchaus verdiente Ausgleich durch Max Stoll. 2 Min. später konnte Aaron Hahn auf 2:1 für uns erhöhen.
Ca. 10 min. vor Schluss machte Niklas Schell das 3:1. Abgezockt hatte er gesehen, dass der Torhüter der Hasslocher nicht auf seinem Posten war und er lies einen Weitschuss auf das Gehäuse der 08er ab der dann auch einschlug.
Ein klarer Handelfmeter wurde uns verwehrt, der sehr wahrscheinlich zum 4:1 geführt hätte.
Kurz vor Schluss konnte Hassloch noch den 3:2 Anschlusstreffer erzielen. Der jedoch nichts mehr gebracht hatte.
Fazit: Ein sehr hart umkämpftes Meisterschaftsspiel, dass wir am Ende aber doch absolut verdient gewinnen konnten.
Torschützen: 1:1 Max Soll, 2:1 Aaron Hahn, 3:1 Niklas Schell.

Dienstag, 10. September 2013

E2: Verteidigung der Tabellenführung (zumindest vorerst) geglückt

Auch das zweite Rundenspiel am Samstag in Königsbach war ein toller Erfolg für die Jungs, die jetzt das zweite Mal zusammen spielten. Bedanken möchten wir uns im Namen der Jungs an dieser Stelle zuerst bei den zahlreichen Zuschauern, die das Spiel zu einem Erlebnis für die Kinder gemacht haben, was sicher mit dazu beigetragen hat, dass der Sieg letztendlich so deutlich ausfiel. Diesmal kamen wir wesentlich besser ins Spiel und führten schnell, fingen aber genau so schnell den Gegentreffer. Danach arbeiteten die Jungs weitere 4 Tore heraus, um kurz vor der Halbzeit wiederum einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Da stand es nur noch 5:2.
Nach der Pause ging es los wie die Feuerwehr und ehe sich der Geger versah, war das Spiel entschieden. Da wir mit mehreren Spielern aus der E3 spielten, bot sich so die Gelegenheit auch diejenigen länger einzusetzen, die sonst leider etwas weniger Praxis bekommen. Weitere 8 Tore fielen und später durch einen Konter und einen kurzfristigen Kollektivschlaf unsererseits das 3. Gegentor zum 13:3 Endstand. 
Insgesamt war es ein sehr faires Spiel, welches den Kindern sehr viel Spaß gemacht hat, auch wenn der Sieg gegen toll aufspielende Mußbacher letztendlich vielleicht etwas zu hoch ausfiel. Weiter so!!!! 

Montag, 9. September 2013

U11 E1 Die Nerven versagten beim 9-Meter Schießen ! Dennoch ein toller 2.Platz erreicht.





Ein tolles Turnier spielten unsere Jungs an dem Wochenende in Ruppertsberg.
Auf dem stark besetzten Turnier waren neben ein paar auswärtigen Mannschaften auch diesmal
fast die gesamte 1.Kreisklasse Rhein Mittelhaardt anwesend, so konnte man sich direkt einen Leistungsüberblick unserer Jungs verschaffen. (In Zuschauerkreisen hörte man im Vorfeld schon Königsbach oder Speyer einer wird's wohl machen).
Im ersten Spiel ging es gegen 08 Hassloch , dass wir deutlich bestimmten und mit 2:0 für uns entscheiden konnten. Tore: 1:0 Jannis Glykofrydes, 2:0 Tim Latour.
Das zweite Spiel konnten wir ebenfalls mit 2:0 für uns entscheiden, jedoch gegen einen sehr starken
Gegner namens SG Rosenhöhe die sich mit der Niederlage nicht anfreunden konnten und Ihren Frust an dem sehr guten Schiedsrichter mit Beleidigungen ausliesen. Unser Torwart Mario wuchs in diesem Spiel über sich hinaus und hielt uns den Sieg fest.
Tore: 1:0 Max Stoll, 2:0 Aaron Hahn.
Im letzten Gruppenspiel ging es gegen Mittelhaardt die prompt nach einer Minute gegen uns in Führung gingen. Mit einer sehr starken Mannschaftsleistung drehten wir das Spiel noch in ein 3:1 für uns. Tore: 1:0 Aaron Hahn, 2:0 Aaron Hahn, 3:0 Aaron Hahn, der hier nicht nur wegen seinem Hattrick zum Matchwinner wurde.
Das Viertelfinale war  nun erreicht und es wartete VFB Iggelheim auf uns.
Mit einem 8:0 , wohl bemerkt bei einer Spielzeit von 14 min. zeigten wir wer "Herr auf dem Platz" ist. Tore: 1:0 Aaron Hahn, 2:0 Baris Albayrak, 3:0, 4:0 Marc Hierold, 5:0,6:0,7:0 Tim Latour
(der jetzt ebenfalls zum Hattrick kreis gehört) 8:0 Max Stoll.
Halbfinale: Mit der JSG Römerberg wartete im Halbfinale ebenfalls ein sehr starker Gegner auf uns,
die jedoch gegen unsere Jungs heute Chancenlos waren. Endstand nach einem sehr einseitigem Spiel
2:0. Tore: 1:0 Aaron Hahn, 2:0 Tim Latour.
Die Zuschauer sollten recht behalten, wir standen als erster Finalist fest. Wer ging mit uns ins Finale ?
Natürlich ! FC Speyer 09.
Es war ein tolles, sehr ausgeglichenes Spiel auf sehr hohem Niveau mit leichten Vorteilen für uns.
Nach nicht mal einer Minute sorgte Max  für das 1:0, Speyer legte nach erzielte das 1:1 und ging sogar mit 2:1 in Führung. Tim Latour sorgte für das 2:2, dass Speyer mit dem 3:2 beantwortete.
Aaron gelang kurz vor dem Ende noch der Ausgleich zum 3:3.
Es ging also in das geliebte 9-Meterschießen.
Jemand der jetzt häufiger unsere Berichte hier liest, weiß genau was jetzt kommt.
Mal wieder versagten unseren Spieler die Nerven, nicht nur das wir kein Tor schossen, nein wir schossen sogar am Tor vorbei. Es tat uns Trainern unendlich leid für die Jungs, den eins wurde uns an diesem Sonntag klar. Wir waren die beste Mannschaft auf dem Turnier, versäumten es aber, uns mit dem Turniersieg zu belohnen.

Donnerstag, 5. September 2013

1. Mannschaft: 6:1 Sieg gegen DÜW II im Bitburger Kreispokal

Im Kreispokal standen sich gestern der TSV und Bad Dürkheim II gegenüber.

Spielverlauf:
Der TSV erspielte sich gleich Chancen. Eine der ersten nutzte Lars Witte zum 1:0 in der 8. Minute. Weitere Chancen durch Tobi Zöll, Kai Goeruer und Niko Hatoupis (Lattentreffer) blieben ungenutzt. Nach 20 Minuten erzielte Mario Schwaab das überfällige 2:0 durch einen Fehler in der Abwehr der Bad Dürkheimer. Knapp 10 Minuten später nutzte erneut Mario Schwaab die Chance zum 3:0 Pausenstand. Bad Dürkheim hatte bis auf einen Eckball kaum Offensivaktionen und schwächte sich durch eine rote Karte für Ilker Cirt selbst.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, wobei der TSV das Tempo etwas zurücknahm und versuchte das Spiel weiterhin zu kontrollieren. Oliver Doll erhöhte nach der Halbzeit mit seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung auf 4:0, die Vorlage kam von Niko Hatoupis und Matze Hinkel. Nur einige Minuten später setzte sich Matze Hinkel sehr gut über rechts durch und flankte scharf in die Mitte. Ein Bad Dürkheimer versuchte vor dem einschussbereiten Marcel Job zu retten, traf aber ins eigene Tor zum 5:0. Das letzte Tor für de TSV gelang Matze Hinkel, der aus knapp 25 Meter mit einer fulminanten Direktabnahme zum 6:0 traf. Der Ehrentreffer wurde in der 82. Minute durch die Nummer 11 von DÜW 2 erzielt.

Zu erwähnen ist, dass der 18 jährige Niklas Storck in der zweiten Halbzeit einen guten Einstand in der 1. Mannschaft hatte. Mit viel Übersicht spielte er neben Achim Naumer in der kaum geforderten Abwehrreihe.

Fazit:
Wichtiger Sieg nach der ärgerlichen Niederlage in Niederkirchen. Wichtig war zu sehen, dass einige Spieler mit bisher wenig Einsatzzeit sich gut und schnell ins Spiel eingefunden haben. Somit stehen wieder einige Alternativen für das Heimspiel gegen den ASV Esthal zur Verfügung.

In der nächsten Pokalrundetrifft der TSV nun gegen den Sieger des Spiels TSG Neidenfels gegen ASV Esthal.

Aufstellung:
Hengen-Hinkel-Naumer-Altrock-Job-Hübel-Witte-Zöll-Hatoupis-Goeruer-Schwaab

Doll-Hörnschemeyer-Kolbenschlag-Buschlinger-Storck

Mittwoch, 4. September 2013

U11 E1: Hitziges Duell im ersten Meisterschaftsspiel endet 7:3 für unsere Jungs !

Im ersten Rundenspiel der 1.Kreisklasse A war Rot Weis Seebach zu Gast am Hildenbrandseck.
In einer über weite Strecken überlegenen Partie unsererseits gingen wir schnell mit 1:0 in Führung.
noch vor der Halbzeit legten wir nach und es stand zur Pause 3:1.
Die zweite Hälfte war mehr von Kampf und Krampf geprägt als von fußballerischen Elementen.
Dennoch konnten wir auf 5:2 erhöhen, eher wir durch eine Unkonzentriertheit das 5:3 hinnehmen mussten.
Gegen Ende, des jetzt hart umkämpften Spiels konnten wir auf 7:3 erhöhen, dass gleichzeitig den Endstand bedeutete.
Torschützen: Tim Latour (8,13,44 min.), Max Stoll (20,30 min.), Leonardo Brand (35 min.), sowie
Simon Schreck (46 min.).
Somit ist der Auftakt für jetzt anstehende"Englische Wochen" im September gelungen.

Montag, 2. September 2013

1. Mannschaft: Niederlage bei TUS Niederkirchen

Im gestrigen Auswärtsspiel bei TUS Niederkirchen, musste die 1. Mannschaft eine bittere Niederlage hinnehmen. Niederkirchen ist in der letzten Saison aus der C-Klasse aufgestiegen, jedoch durch viele gute Neuzugänge zum erweiteren Kreis von den Favoriten zu zählen.

Spielverlauf:
Durch eine Sportwoche beim TUS fing das Spiel erst um 16:30 Uhr an. Der TSV legte gleich gut los und spielte nach vorne. Sehr viel Ballbestiz und gutes Kombinationsspiel, jedoch kaum Torraumszenen in den ersten Minuten. Nach ca. 20 Mintuten wurde eine Ecke in Richtung Torwart von Niederkirchen gebracht. Die Absprache zwischen Torwart Markus Müller und Torsten Conrad stimmte nicht und somit nutzte Achim Naumer die Chance und staubte zum 0:1 ab. Weiterhin hatte der TSV viel mehr vom Spiel und hatte noch weitere Chancen durch Mario Schwaab, Niko Hatoupis und wiederum Achim Naumer. Auf der anderen Seite versuchte Niederkirchen sicher zu stehen und das Glück mit Konter zu versuchen. Diese 2-3 kleineren Angriffe wurde durch die sichere Abwehr um Achim Naumer und Marko Speicher abgewehrt.

In der zweiten Halbzeit versuchte der TSV das Tempo weiterhin hoch zu halten und die TUS zu beschäftigen. Jedoch streuten sich vermehrt Ballverluste ein und man bestritt unnötig Zweikämpfe. Niederkichen wurde dementsprechend gut aufgebaut und somit wurde das Spiel offener. Nach ca. 60 Minuten nutzte Niederkirchen einen folgeschweren Ballverlust im Mittelfeld und ein Spieler lief frei aufs Tor von Rouven Hengen zu, der den ersten Schuss noch sehr gut abwehrte aber Kai Stubenazy reagierte am schnellsten und schloss zum 1:1 ab. Danach wurde das Spiel spannender und ruppiger. Ca. 5 Minuten nach dem 1:1 rettete Rouven Hengen durch eine Glanztat auf der Linie vor dem Rückstand. Versuche des TSV wieder in Führung zu gehen verpufften meistens an der Abwehr oder durch Fehlpässe in die Spitze. Nun kam es so wie es kommen musste. Niederkirchen schlug einen Ball blind nach vorne und der Stürmer setzte sich durch. Somit stand es 2:1. In der Schlussoffensive versuchte der TSV nochmals alles, wurde aber aufgrund der schlechten 2. Halbzeit zurecht nicht belohnt.

Fazit:
Niederkirchen hat bewiesen, dass es schwer ist, diese Mannschaft zu schlagen. Auf der anderen Seite war die erste Halbzeit sehr sehr gut, aber der sogenannte "Sack" wurde nicht zugemacht. Jedoch die zweite Halbzeit muss der Mannschaft zeigen, dass nicht nachgelassen werden darf. Kompliment an Niederkirchen für die gute Moral. Letztendlich wäre ein Remis verdient gewesen, jedoch hat sich die TUS diesen Heimsieg zur eigenen Sportwoche hart erarbeitet.

Aufstellung:
Hengen-Goeruer-Naumer-Speicher-Hammann-Kolbenschlag-Altrock-Hatpoupis-Hörnschemeyer-Zöll-Schwaab

Doll-Hinkel-Witte-Hübel-Kelly-Job

Sonntag, 1. September 2013

E2: Klares 7:0 in Leistadt sichert (zumindest für eine Woche) die Tabellenführung

Die E2 bestritt am Samstag ihr erstes Rundenspiel in Leisatdt auf einem Hartplatz. Die Jungs, welche in dieser Konstellation das erste Mal (abgesehen vom Pokalspiel) in einem Rundenspiel gemeinsam auf dem Platz standen, machten ihre Sache sehr gut. Nach anfänglichem Zögern und Abtasten begannen unsere Jungs schnell damit sich mehrere Großchancen heraus zu arbeiten........ und diese alle liegen zu lassen. Der Leistadter Ball schien sich wesentlich wohler in den Gefilden neben den Pfosten oder oberhalb der Latte zu fühlen, als im Leistadter Tor. Schließlich war es dann aber soweit und kurz hintereinander gelang vor der Halbzeit das 1:0 und auch das sehenswerte 2:0.

Nach der Pause und erfolgtem Seitenwechsel gingen die Jungs hoch engagiert und motiviert zu Werke, um sogleich in einen gefährlichen Konter zu laufen, der zählertechnisch ergebnislos blieb. Danach spielte sich das Geschehen fast ausnahmslos im gegnerischen Strafraum ab. Die Jungs erarbeiteten sich wieder reihenweise Großchancen, die diesmal zumindest teilweise verwertet wurden, so dass es schnell 3:0, 4: 0 und 5:0 stand, womit das Spiel entschieden war, weshalb ein Wechsel zwischen Abwehr und Sturm erfolgen konnte, so dass auch die (eigentlichen) Abwehrspieler ihre Gelegenheit bekamen einmal im Sturm zu spielen. Kurze Zeit später fiel das erwartete 6:0. Das Spiel endete schließlich mit einem verdienten 7:0, was letztendlich zur Tabellenführung reichte, wenn auch zunächst nur für eine Woche. Großes Kompliment an die gesamte Mannschaft der E2. Den Kindern hat es Riesenspaß gemacht.

Die nächsten Aufgaben werden jedoch deutlich schwieriger, weshalb weiterhin volle Konzentration erforderlich sein wird. Weiter so Jungs!!!

D2: Unentschieden erkämpft

Königsbach, 31.8. (ab) - Gegen den ASV Waldsee musste die D2 auf 4 Stammspieler verzichten, was sich am Spielverlauf im Vergleich zum Pokalhöhenflug vor 2 Tagen schon bemerkbar machte. Zwar hatte Königsbach die erste Chance über Julius und Dustin, aber der verzog leider. Nach einem Freistoß von Waldsee landete der Ball allerdings erstmal im Königsbacher Netz; Vertretungstorwart Mario, der im D2-Torwarttrikot fast versank, konnte an dem scharfen Schuss nichts mehr drehen (0:1, 6. min). Nach zwei riesigen Torchancen für Königsbach, die nicht verwandelt werden konnten, brachte Michel in der 13. Minute nach gutem Zuspiel von Dustin den Ball ans Ziel (1:1). Ganze sechs Minuten später ergab sich die nächste torgefährliche Situation, als Michel aus abseitsverdächtiger Position über die linke Seite kam und den Ball am Waldseer Schlussmann vorbeischob (1:2, 19. min). Leider fiel der aus Königsbacher Sicht unnötige Ausgleich kurz vor der Pause durch einen Fehlpass in der Königsbacher Abwehr (2:2, 27. min).
Direkt nach Wiederanpfiff rettete Juri für den bereits ausgespielten Mario auf der Linie; im Gegenzug kamen zwei aufeinanderfolgende vielversprechende Angriffe über Michel und Leo M. nicht zum erfolgreichen Abschluss. In der Folge verflachte das Spiel auf beiden Seiten zunehmend, die Zuschauer waren mit ihren Anfeuerungen fast die Aktivsten auf dem Platz - bis auf Torwart Mario, der mit seinen ausgedehnten Wanderungen zur Mittellinie (Vorbild Neuer?) die Fans in Atem hielt. Bei Königsbach verlegte man sich auf die Taktik, lange Pässe von der eigenen Hälfte in die Spitze zu schlagen, die jedoch zu unpräzise waren bzw. von der gegnerischen Abwehr aufgrund ihrer körperlichen Überlegenheit leicht abgefangen werden konnten. Fehlende Ordnung in der D2-Abwehr brachte Waldsee die Führung in der 49. min (2:3). Danach mobilisierten die Königsbacher noch einmal alle Kräfte und stürmten auf das Tor von Waldsee ein, allerdings mit vielen überhasteten und zu ungenauen Aktionen; erst in der 58. Minute gelang Dustin ein sehenswerter Treffer per Volley zum 3:3-Ausgleich. Michel hätte in der 59. Minute den Sieg auf dem Fuß gehabt, der Ball rollte jedoch um Zentimeter am Pfosten vorbei.
Alles in allem ein gerechtes Unentschieden, das die D2 auf den 2. Platz der Tabelle rutschen lässt.

TSV Königsbach II : ASV Waldsee      3:3   (2:2)
Torschützen für Königsbach: Michel (2), Dustin.