Donnerstag, 27. Februar 2014

II.Mannschaft: 1-2 Testspielniederlage gegen VfL Duttweiler

Gegen die zwei Spielklassen höher spielende A-Klasse-Mannschaft vom VfL Duttweiler, hielt unsere II.Mannschaft lange Zeit mindestens auf Augenhöhe mit. Erst gegen Ende der Partie fielen die Tore, das 1-2 sogar erst mit dem Schlußpfiff, was für viele enttäuschte Gesichter in der Mannschaft sorgte.

Auch wenn man natürlich nicht gerne verliert, so zählt doch in erster Linie das aus diesen Testspielen mitzunehmen, wofür man sie auch macht. Für unsere junge Mannschaft war dieses Spiel eine weitere Nervenprobe, die sie mit Bravour gelöst hat, und zudem wichtige Spielerfahrung im Seniorenbereich. Für Trainer und Betreuer war es erneut erfreulich zu sehen, dass die mittlerweile halbjährige Arbeit im Taktik- und Spielbereich immer mehr Früchte zu tragen scheint.
In der ersten Halbzeit versuchte Duttweiler den Ball und Gegner laufen zu lassen. Der TSV konterte jedoch mit sehr guten Positions- und Raumspiel und machte dem VfL das Leben schwer. Unsere Elf konnte sich im ersten Durchgang sogar ein klares Chancenplus herausspielen - wirklich herausspielen - und hätte zur Halbzeit verdientermaßen in Führung liegen müssen. Nach dem effektiven Auftritt in Haßloch was das Tore schießen anging, war heute wieder einmal größtes Manko die Chancenverertung.
In der zweiten Halbzeit erhöhte Duttweiler den Druck und nutzte die sich im Verlauf immer häufiger bietenden Räume nun besser ohne wirklich Gefahr entwickeln zu können. Unser Spiel gegen den Ball war gut, bis zur 65. Minute hielt die Mannschaft das 0-0, ehe Duttweiler einen schönen Spielzug zum 0-1 vollendete. Unsere Spieler wurden mangels Wechselalternativen nun immer platter, gaben jedoch zu keiner Zeit das Spiel völlig aus der Hand. Im direkten Gegenzug nach dem 0-1 erzielte Brand das 1-1 aus spitzem Winkel. Im Anschluß konnte die Mannschaft den VfL erfolgreich von unserem Tor fernhalten und spielte selbst immer wieder den ein oder anderen Angriff nach vorne. Quasi mit dem Schlußpfiff gelang den Gästen dann noch per unhaltbarem Fernschuß das 2-1.-Schade. Timo Hof im Tor machte seine Sache erneut super und abgeklärt.

Vielen Dank an den VfL Duttweiler für ein faires Spiel und die angenehme Atmosphäre. Viel Erfolg für die Mission Klassenerhalt in der Rückrunde!

Für unsere Mannschaft gilt es nun die Erfahrungen mit in die Rückrunde zu nehmen und das Bestmögliche damit noch rauszuholen. Rückrundenstart ist am 09.03.14 zu Hause gegen den TuS Niederkirchen II.

Aufstellung:
Hof - Holten, Humm, Storck, Hamani - Tesse, Brand - Heintz, Buschlinger, Neubert - Schlosser

Wittmann

 

Mittwoch, 26. Februar 2014

1. Mannschaft: Freundschaftsspiel in Maikammer

Gestern stand das vorletzte Vorbereitungsspiel gegen die A-Klasse Mannschaft von Maikammer an. Die TUS steht im unteren Drittel der Tabelle und versucht den möglichen Abstieg abzuwenden.

Spielverlauf:
Vorwegzunehmen ist, dass der TSV wieder eine Steigerung zum letzten Spiel in Seebach zeigte, wobei ganz klar zu sagen ist, dass an diesem Abend mehrere Möglichkeiten teilweise kläglich vergeben wurden. Symtomatisch war das 1:0 nach einer Ecke für den TUS Maikammer kurz vor der Halbzeit. Wie bereits beschrieben spielte der TSV kontrolliert nach vorne und versuchte im Mittelfeld kompakt zustehen. Maikammer versuchte es meist mit langen Bällen durch Dennis Schönung und Jan Orlemann, die auch teilweise Gefahr brachten. Die neu formierte Abehrreihe mit dem jungen Niklas Storck, der erstmals ein Spiel in der ersten Mannschaft absolvierte und am Anfang etwas unsicher und nervös wirkte, wurde im Spielverlauf immer sicherer und machte seine Sache neben Capo Achim Naumer sehr gut. Im Mittelfeld bot Matze Hinkel, Lars Witte und Lukas Altrock eine gute Partie. Die größte Möglichkeit hatte kurz vor der Halbzeit Marcel Job, der allerdings aus 7 m neben das Tor schoss. Weitere Möglichkeiten wurden durch Niko Hatoupis, Sven Hörnschemeyer, Matze Hinkel, Lukas Altrock und Achim Naumer vergeben (teilweise kläglich !).

Nach der Halbzeit spielte nahezu nur noch der TSV und Maikammer kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Sehr gute Spielzüge wurden bis zum 16er vorgetragen, Jedoch war der letzte Pass zu ungenau, ein Gegenspieler hat noch den Fuß dazwischen oder man scheiterte am guten Torwart Kevin Weber. Die besten Chancen hatte Niko Hatoupis (4x), Sven Hörnschemeyer (2x), Lukas Altrock (2x), Marcel Job und Didi Hammann. Somit gelang es dem TUS Maikammer das 1:0 mit Glück und Geschick über die Zeit zu retten.

Die Trainer waren bis auf die Chancenverwertung sehr zufrieden mit der Mannschaft, die immer weiter nach vorne spielte und die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt haben. Somit geht der TSV in die letzten beiden Trainingswochen, bis am 09.03.2014 das erste Pflichtspiel gegen den Topfavorit auf die Meisterschaft, den TUS Niederkirchen um Trainer Andreas Malz und Torsten Conrad wartet.

Parallel hoffen wir, dass sich einige Verletzte bald erholen und zur Mannschaft stoßen können

Aufstellung:
Hof-Job-Storck-Naumer-Hübel-Heinz-Altrock-Witte-Hinkel-Hatoupis-Hörnschemeyer

Schweißthal-Hammann

Montag, 24. Februar 2014

1 Mannschaft: Vorbereitungsspiel in Seebach

Im gestrigen Freundschaftsspiel zwischen Rot-Weiss Seebach und dem TSV standen zwar zwei Mannschaften aus der gleichen Klasse gegenüber, jedoch wurde in dieser Saison bereits zweimal gegeneinander gespielt und deshalb dieses Freundschaftsspiel vereinbart.

Seebach ist eine taktisch sehr disziplinierte Mannschaft, die aus einer sehr gut geschulten Abwehr heraus spielen und gute Konterspieler in den Reihen haben.

Spielverlauf:
Beide Mannschaften versuchten mit sehr viel Geduld und Konzentration Sicherheit ins Spiel zu bringen. Deshalb waren auch in den ersten 15 Minuten Chancen Mangelware. Nach ca. 20 Minuten hatte Niko Hatoupis die erste Chance für den TSV. Kurz darauf brachte sich die Abwehr vom TSV selbst in Gefahr und verlor den Ball. Marko Speicher konnte nur noch im 16er unfair stoppen, somit pfiff der gut leitende Schiri auf Elfmeter. Dieser wurde sicher verwandelt. Danach spielte der TSV mit 10 Spielern, da Marko Speicher verletzt den Platz verlassen musste und kein Auswechselspieler dabei war. Trotzdem spielte der TSV weiter und erspielte sich auch gute Chancen durch Achim Naumer, Niko Hatoupis, Jan Kolbenschlag und Sven Hörnschemeyer. Auch Seebach hatte noch 2-3 gute Möglichkeiten um das Ergebnis zu erhöhen.

Nach der Halbzeit spielten beide Mannschaften weiter aus einer sicheren Abwehr heraus. Nach ca. 60 Minuten nutzte Niko Hatoupis seine dritte Chance zum 1:1 Ausgleich. Dieser war auch dem Spiel angemessen. Kurz darauf traf Sven Hörnschemeyer die Latte und auf der anderen Seite scheiterte ein Seebacher Spieler knapp das Tor von Timo Hof. Trotz einer anstregenden Trainingswoche und der kraftraubenden Einheit beim Eishockey merkte man nicht, dass der TSV über 60 Minuten ein Mann weniger auf dem Platz war. Seebach hatte zwar mehr Ballbesitz und machte das Spiel breit, jedoch sprangen kaum Torchancen heraus. Die letzte Minute hatte es nochmals in sich als Marcel Job einen Torabschluss verpasste, demnach Jan Kolbenschlag im Mittelfeld den Ball verlor und Seebach das 2:1 erzielte. Gleich darauf fiel auch der erlösende Schlusspfiff.

Eine sehr gute Vorstellung der Mannschaft, die Mut auf die Saison macht, auch wenn das Spiel verloren ging. Einige wichtige Spieler fehlen verletzt und konnten an diesem Tag auch aus anderen Gründen nicht spielen. Am Dienstag findet ein weiteres Spiel in Maikammer um 19:30 Uhr statt.

Aufstellung:
Hof-Job-Speicher-Naumer-Heintz-Kolbenschlag-Witte-Altrock-Doll-Hatoupis-Hörnschemeyer

1. Mannschaft: Eishockey in der SAP-Arena

Am Samstag Abend war es wieder soweit und die Kicker des TSV standen mit kompletter Ausrüstung auf der Eisfläche in der SAP-Arena. In der Nebenhalle wurde eine Einheit der besonderen Art absolviert, die jedem Teilnhemer viel spass brachte. Besonders aber auch den mitgekommenen Familien und Freunden, die durch sehenswerte Checks, Stürze und ungewollten Pirouetten amüsiert waren.

Marcus Beier, Geschäftsführer der Mannheimer Eishockey und Sportartikel GmbH, erklärte die Besonderheiten im Eishockey und brachte diesen Sport sehr professionell näher und zeigte uns die Grenzen auf glatten Untergrund auf. Natürlich war es für die Jungs sehr anstrengend, aber allen war der Spass ins Gesicht geschrieben. Nach ca. 1,5 Stunden war die Einheit vorüber und jeder war platt.

Danach ging die Mannschaft gschlossen in das Barock (Cocktailbar) von Mathias Kasek nach Ludwigshafen um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Wie im letzten Jahr war es eine gelungene Abwechslung zum Fussball und sicher ist eins, die Mannschaft tauscht im nächsten wieder die Fussballschuhe gegen Schlittschuhe, Puk und Stock.

Eindrücke vom Eishockey:




Samstag, 22. Februar 2014

II.Mannschaft: 3-2 Testspielsieg gegen Kreisligisten VfB Haßloch II

Nach einer fulminanten ersten Halbzeit und einer wechselbedingt weniger organisierten zweiten Halbzeit kann man insgesamt von einem verdienten Sieg für unsere Mannschaft sprechen.

In der ersten Halbzeit hatte der TSV ganz klar die Überhand, überrannte und überraschte (vielleicht) die Hausherren auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz in Haßloch. Organisation, Kurzpassspiel und Fleiß schon im ersten Testspiel innerhalb der Rückrundenvorbereitung waren phasenweise sehr gut und führten zu zahlreichen Torchancen. Mit dem ersten Angriff in der 1.Spielminute erzielte Marcel Heintz nach toller Kombination das 1-0. Nach 25 Minuten stand es nach weiteren Treffern von Heintz und Brand bereits 3-0 und weitere Hochkaräter hätten das Ergebnis sogar noch höher gestalten können. Auch das Spiel gegen den Ball funktionierte bis zur Halbzeitpause wirklich klasse, Haßloch fand zunächst keine Mittel gegen den TSV.

In der Halbzeitpause und kurz danach wurde wie geplant durchgewechselt, Haßloch tat dies auch und wurde (ebenfalls mit vielen jungen Spielern bestückt) von Minute zu Minute stärker. Unsere Elf verlor durch die vielen Wechsel den Faden, die anfangs gut verteidigten Räume wurden für Haßloch nun größer, der TSV verteidigte zunächst die Führung ohne viele Entlastungsangriffe starten zu können. Haßloch belohnte sich mit den Treffern zum 3-1 und 3-2. Haßloch warf zum Schluß alles nach vorne, eine Riesenchance zum Ausgleich ergab sich aber nicht. Mit dem Schlusspfiff hatte der Ex-VfBler Job das 4-2 auf dem Fuß, es sollte aber nicht sein.

Ein insgesamt lehrreiches Spiel für unsere junge Mannschaft. Der Sieg ist schön, viel wichtiger war jedoch der Auftritt in der ersten Hälfte, auf dem wir für die Zukunft aufbauen müssen, sowie die mannschaftliche Geschlossenheit auch in der zweiten Hälfte.

Vielen Dank an den VfB Haßloch für ein faires Spiel und viel Erfolg in der Rückrunde für die Mission Klassenerhalt!

Aufstellung:
Hof - Holten, Humm, Storck, Hamani - Tesse, D.Hübel - Heintz, Brand, Job - Buschlinger

Reber, Dick, Forberger, Fischer

Mittwoch, 5. Februar 2014

D2: Zweiter Platz im Turnier in Billigheim-Ingenheim

Billigheim-Ingenheim, 1.2.14 (ab) - Nach dem vierten Platz im Lingenfelder Turnier startete die D2 am letzten Samstag im Hallenturnier in Billigheim-Ingenheim. Von Beginn an hellwach zeigten sie schon im ersten Spiel gegen Bad Bergzabern eine gute Leistung und siegten mit 4:1.  Daran konnten sie im zweiten Spiel anknüpfen und erreichten mit einem konzentrierten Spielaufbau ein 3 : 0 gegen Herxheim. Etwas zu übermütig von diesen Erfolgen erhielten die Jungs im dritten Spiel einen Dämpfer: Das Zusammenspiel lief nicht rund und so ging man mit 0 : 2 gegen Steinweiler vom Platz. Gegen die Südwest Löwen 1 wurde dann wieder gut geämpft, allerdings trotzdem mit 0 : 2 verloren. Für den Einzug ins Finale reichte es aber; dort traf man auf die Südwest Löwen 2.
In den ersten drei Minuten stürmten die Löwen so heftig auf das Königsbacher Tor, dass die Jungs den Ball gar nicht über die Mittellinie in die gegnerische Hälfte bekamen. Es war deshalb nur eine Frage der Zeit, dass das 1 : 0 für die Löwen fiel. Leo T. schoss jedoch den Ausgleich und brachte die D2 wieder richtig ins Spiel. Erst kurz vor Schluss fiel der Siegtreffer für die Löwen unter 'unglücklichen Hallenumständen'.
Das Trainerteam war mit dieser Mannschaftsleistung mehr als zufrieden. Danke auch an alle mitgereisten Fans!

Bad Bergzabern : TSV Königsbach II           1 : 4
Torschützen für Königsbach: Dustin, Leo T. (2), Julius.

TSV Königsbach II : Herxheim                      3 : 0
Torschützen für Königsbach: Leo T. (3)

TSV Königsbach II : Steinweiler                    0 : 2

Südwest Löwen 1 : TSV Königsbach II         2 : 0

Finale:
Südwest Löwen 2 : TSV Königsbach II         2 : 1
Torschütze für Königsbach: Leo T.


Sonntag, 2. Februar 2014

1. Mannschaft: Testspiel gegen TSV Venningen-Fischlingen

Im ersten Testspiel 2014 trennte sich der TSV Königsbach mit 2:2 gegen TSV Venningen. Nach einer harten ersten Trainingswoche sah man, dass noch einiges an Arbeit zu verrichten ist. Jedoch war nicht alles schlecht. 

Das 1:0 fiel in der 20. Spielminute durch Jan Kolbenschlag. Knapp 10 Minuten später glich Venningen aus. In der zweiten Halbzeit traf Markus Koop zum 1:2 mit einem Traumtor aus knapp 30 Meter in den Winkel für Venningen. Einige Chancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt. 5 Minuten vor Schluss traf Niko Hatoupis zum letztendlich verdienten Ausgleich. 

Aufstellung:
Hengen-Hübel-Naumer-Speicher-Job-Kolbenschlag-Witte-Altrock-Hammann-Hatoupis-Hörnschemeyer

Hof-Storck

TSV Königsbach U11 erreicht tollen 2.Platz beim Prälat Schäffler Cup in Pirmasens !





Bei einem der stärksten besetzten Turniere mussten sich unsere jungen Kicker nur dem 1.FC Kaiserslautern im Endspiel geschlagen geben.
Mit einer tollen Einstellung und absolut verdient kamen wir als Gruppenerster in das Halbfinale.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Vorrunde:   TSV - Soccer Five KL             2:1   Tore: Adrian W., Dustin R.
                    TSV - FC Union Heilbronn    2:1    Tore: Adrian W., Tim L.
                    TSV - SG Thaleischweiler      2:0     Tore: Max S., Adrian W.
                    TSV - FK Pirmasens               2:0     Tore: Max S., Adrian W.

Halbfinale:  TSV - Landau West              3:0      Tore: Aaron H., Aaron H., Dustin R.
Endspiel:     TSV - 1.FC Kaiserslautern   0:3

Eine klasse Leistung aller Beteiligten bescherte uns diesen super 2. Platz.
Einfach schön an zu sehen auf welchem hohen Niveau die Jungs schon Fußball spielen.
Riesen Kompliment an die Truppe !!!!!