Montag, 31. März 2014

1. Mannschaft: 2:1 Heimsieg gegen TUS Diedesfeld

Im gestrigen Heimspiel gegen den TUS Diedesfeld konnte ein glücklicher jedoch letztendlich verdienter Sieg eingefahren werden.

Der TSV spielte in den ersten 15 Minuten gut und schnell nach vorne. Große Chancen wurden jedoch nicht herausgespielt. Die erste richtige Chance hatte Lukas Altrock, der einen Freistoß flach aufs Tor brachte. Durch den holprigen Rasen versprang der Ball ungünstig, so dass der Torwart Daniel Humm den Ball nicht festhalten konnte. Tobi Zöll reagierte am schnellstens und schloss zum 1:0 ab. Königsbach versuchte weiterhin Sicherheit ins Spiel zu bringen, jedoch häuften sich die unnötigen Ballverluste und Diedesfeld kam besser ins Spiel. Nach ca. 35 Minuten fing sich der TSV wieder und hatte eine große Chance durch Niko Hatoupis. Bis zur Pause war der TSV besser, konnte sich jedoch keine Chance mehr erarbeiten.
Im zweiten Durchgang kam Diedesfeld offensiver aus der Kabine und spielte auf den Ausgleich. Nach einer Ecke, fälschte Achim Naumer den Ball ungünstig ab und Nicolas Freymeyer stand im 5er alleine und verenkte den Ball zum 1:1. Die Spiel war nun offen und beide Mansnchaften hatten Chancen auf die Führung. Die größte Chance hatte Patrick Hammann, der den Ball aus kurzer Distanz an die Latte drosch. Niko Hatoupis und Jan Kolbenschlag hatten weiter Möglichkeiten. Auf der anderen Seite verhinderte Timo Hof den 1:2 Rückstand durch eine hervorragende Parade. Es dauerte bis zur 85. Minute als TSV einen schnellen Angriff zum Siegtreffer nutzte. Der eingewechselte Christoph Holten leitete einen langen Ball per Kopf auf Tobi Zöll weiter, der allein auf das Tor lief, jedoch am Torhüter scheiterte. den Nachschuss vollendete Niko Hatoupis zum wie bereits erwähnt etwas glücklichen aber letztendlich verdienten Siegtreffer. 2 Minuten vor Schluss musste der TSV nochmals zittern als Marc Wolf alleine vor Timo Hof stand, jedoch der Heber über dem Tor landete.

Wir danken unseren Anhängern, die uns wieder zahlreich unterstützt haben. Am nächsten Wochenende kommt es zum Auswärtsspiel bei Bad Dürkheim II.

Aufstellung:
Hof-Hübel-Naumer-Altrock-Job-Hinkel-Kolbenschlag-Hammann-Heintz-Hatoupis-Zöll

Schweißthal-Holten



Sonntag, 30. März 2014

II. Mannschaft: 11-1 Heimsieg gegen FC Palatia Böhl II

Gegen das ersatzgeschwächte Tabellenschlußlicht aus Böhl hatte unsere II.Mannschaft zu keiner Zeit Probleme.
Mit einer beruhigenden 7-0 Führung, durch schön herausgespielte Tore, ging es bereits in die Pause.
Nach der Halbzeitpause versuchte unser Team gegen enorm tiefstehende Böhler den Ball weiter laufen zu lassen...bei 25 Grad und einer komfortablen Führung beschränkte man sich aufs Wesentliche und nahm zwei Gänge raus.
Unserer Mannschaft gelangen so noch 4 weitere Tore, bei gefühlt nochmal doppelt so vielen ungenutzten Chancen. Mit dem Schlußpfiff schaffte es Böhl, nach einem Fehler in unserer Hintermannschaft, den Ehrentreffer zu erzielen. Bis zu diesem Zeitpunkt musste unser Torwart Timo Hof nicht ins Spiel eingreifen, war in dieser Situation jedoch vollkommen machtlos.
Respekt an die Böhler Mannschaft, die zu keiner Zeit auch nur annähernd frustriert aggressiv oder unfair wurde und zudem noch lange Gast in unserem Sportheim war!

Die Tore erzielten:
Dick (3), Fischer (2), Hamani, Dukar, Holten, Schweißthal, Schloßer, T.Hörnschemeyer

Aufstellung:

Hof - Neubert, Holten (46. T.Hörnschemeyer), Schweißthal, Hamani (65. Forberger) - Tesse, Buschlinger - Schloßer, Dukar (46. Ferdinand), Dick - Fischer

Schumacher

Donnerstag, 27. März 2014

E1 U11 "Köbabuwe" ziehen ins Halbfinale des Kreispokals ein

Die Jungs zogen völlig verdient mit einem 4:1 Sieg bei Phönix Schifferstadt in die Runde der letzten vier Teilnehmer um den Kreispokal ein.
Auf einem Platz, der eher einer Galopprennbahn glich, taten sich unsere Jungs aber lange Zeit sehr schwer.
Viele Pässe die dann halt auch nicht genau gespielt wurden kamen nicht an und die Schifferstädter
erschwerten uns das Leben durch Manndeckung und auf einem kleinen Feld (Acker) zusätzlich.
Einige Chancen die wir dann doch herausgespielt haben wurden nicht genutzt und durch eine kleine
Unachtsamkeit lagen wir plötzlich durch ein Eigentor mit 0:1 in Rückstand. (18 min.).
Vier Minuten später konnte Max Stoll noch vor der Pause das wichtige 1:1 erzielen.
In der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs jetzt besser mit den Gegebenheiten zurecht und beherrschten jetzt auch Ball und Gegner. Schifferstadt ging von Minute zu Minute mehr die Luft aus.  Sie konnten das Tempo von uns nicht mehr mithalten und waren jetzt mehr mit Verteidigen beschäftigt. In der 30. Minute sorgte wiederum Max Stoll mit einem tollen Heber über den Torwart für das 2:1. Marc Hierold legte in der 38. Minute zum 3:1 nach, ehe durch ein Eigentor eines Schifferstädters
das Endresultat feststand.
Alles in allem ein gutes faires Viertelfinale, dass wir zurecht mit 4:1 gewinnen konnten.
Weiter so Jungs unser Ziel ist das Finale!!!!

Mittwoch, 26. März 2014

II.Mannschaft: 7-0 Sieg in Ruppertsberg

Gegen einen überwiegend harmlosen Gastgeber TV Ruppertsberg II, konnte unsere II.Mannschaft am vergangenen Sonntag einen ungefährdeten 7-0 Auswärtserfolg einfahren.

Die erste Halbzeit war über weite Strecken von Ungenauigkeiten und schlechtem spielerischen Fluß unseres Teams geprägt. So kam es, dass Ruppertsberg recht zufrieden mit einem 0-1 Rückstand in die Kabine gehen konnte.
Die zweite Halbzeit lief aus unserer Sicht zumindest phasenweise besser, so dass unser Team das Ergebnis noch auf 7-0 hochschrauben konnte. Insgesamt kann man mit der spielerischen Leistung jedoch nicht zufrieden sein. Siegeswille und höhere individuelle Klasse waren siegbringend gegen tief stehende Ruppertsberger.

Die Torschützen:

1-0, 2-0 (41.,57.) Heintz ;
3-0 (78.) Fischer;
4-0 (80.) Tesse;
5-0 (82.) Holten;
6-0,7-0 (85.,87.) Dick


Aufstellung:

Koppenhöfer - Neubert, Holten, Storck, Hamani - Forberger (38. Reber), Tesse - Dukar, Buschlinger (65. Dick), Heintz - Fischer


Am kommenden Sonntag, 13 Uhr, erwarten wir zu Hause die Mannschaft vom FC Palatia Böhl II.
Wie immer würden sich Mannschaft und Trainer über jegliche Unterstützung freuen!

Dienstag, 25. März 2014

D2: Knappe Niederlage gegen Wachenheim

Wachenheim, 23.3.14 (ab) - Noch voller Stolz über den letzten Sieg, aber auch mit dem Spiel von vor zwei Tagen in den Knochen, trat die D2 am letzten Sonntag zum Nachholspiel gegen den TuS Wachenheim an, der in der Tabelle nur einen Platz hinter unserer Mannschaft rangiert.
Der Pausenstand von 0:0 spiegelt das ausgeglichene Kräfteverhältnis scheinbar wieder, in Wirklichkeit war Königsbach in der ersten Halbzeit fast ununterbrochen am Stürmen auf das gegnerische Tor, hatte leider nur unglaublich Pech im Abschluss und scheiterte ebensooft an Wachenheims tollen Torwart. Für die Pause stand eine Traineransprache auf dem Plan und dann...
Dann kam es, wie es halt so kommt - eben noch hatte der Wachenheimer Torwart Michels Schuss gerade noch an den Pfosten lenken können (32. min), da landete der Ball nach einem Abwehrfehler auf unserer Seite in unserem Tor - das überraschende 1:0 war da. 
Die Jungs ließen sich zunächst nicht entmutigen, Juri traf in der 36. Minute erneut den gegnerischen Pfosten und auch Thomas verfehlte das Tor nur knapp. Dann aber schlichen sich zunehmend Zuspielfehler ein, die Angriffe liefen wenig abwechslungsreich immer genau durch die Mitte, wo die geballte Wachenheimer Abwehr stand und im Abschluss wurde es immer ungenauer. Erst ein vom Mittelkreis hoch nach vorne geschlagener Ball brachte die Verteidigung Wachenheims ins Straucheln und Leo T. die Chance, den Ball im Wachenheimer Netz zu versenken (1:1, 48. min). Zwei Minuten später hätte Julius alles klarmachen können, wenn er den Ball nicht um Zentimeter links am Tor vorbeigeschoben hätte... So passierte das Gegenteil: Wachenheim erzielte nach einem unterschiedlich wahrgenommenen Zusammenprall zwischen einem Stürmer und Torwart Janik das 2:1 - der Schiedsrichter hatte jedenfalls nicht gepfiffen. 
Und obwohl danach ein Ruck durch unsere Mannschaft ging und alle noch verfügbaren Kräfte nach vorne geworfen wurden, gelang es den Jungs nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen.
P.S.: Das Bild wurde vor dem Spiel aufgenommen...

TuS Wachenheim : TSV Königsbach II  2:1  (0:0)
Torschütze für Königsbach: Leo T.

Montag, 24. März 2014

1. Mannschaft: 2:3 Auswärtssieg beim TV Ruppertsberg

Nach der schlechten Leistung letzte Woche gegen Estahl war der TSV beim heimstarken TV Ruppertsberg auf Wiedergutmachung aus. Zumindest musste die Einstellung und der Einsatz besser werden als in der Vorwoche.

Spielverlauf:
Ruppertsberg übernahm in der Anfangsphase das Kommando und spielte nach vorne. Zwei kleinere Chancen wurden jedoch von der Abwehr und Timo Hof abgewehrt. Der TSV hatte auch eine Chance, jedoch konnte den Schuss von Matthias Hinkel auf der Linie geklärt werden. In der 28. Minute spielte sich Ruppertsberg auf der rechten Seite durch und kam zur Flanke. Jan Weiner stand am langen Pfosten richtig und köpfte zum 1:0 ein. Ruppertsberg war sehr Präsent und gewann die wichtigen Zweikämpfe. Auch die 2. Bälle waren meist auf Seite des TVR. Dagegen war dem TSV die Unsicherheit anzusehen und kam kaum ins Spiel. Nach nach 44 Minuten vollendete Orhan Gülden eine Ecke zum bis dahin verdienten 2:0. Zuvor verhinderte Timo Hof mit zwei klasse Paraden einen höheren Rückstand. Somit ging es mit 2:0 in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel kam der TSV gleich zu einer Großchance, als Dennis Hübel frei im 16er zum Schuss kam, jedoch den Ball über das Tor drosch. Nach 53. Minuten traf Niko Hatoupis zum 2:1 nach Vorarbeit von Matze Hinkel. Königsbach merkte nun, dass doch noch etwas möglich war und legte zu. Der Einsatz und Kampf wurde in der 65. Minute belohnt und Oliver Doll traf nach einer kurz ausgeführten Ecke von Niko Hatoupis und Didi Hammann zum 2:2. der Jubel war riesengroß und der TSV spielte wie ausgewechselt. Im Mittelfeld wurde fast jeder Zweikampf gewonnen und es gelangen diese Dinge, die in der ersten Halbzeit schief gegangen sind. Die Krönung für eine super Aufholjagd war in 80. Minute, als eine erneute Ecke von Niko Hatoupis von Achim Naumer per Kopf zum 2:3 verwertet wurde. Nun brachen natürlich alle Dämme und die Freude war riesig. Der TSV brachte die knappe Führung über die Zeit. Endstand 2:3 !!!

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten mit einem guten Ende für den TSV. Vielleicht wäre aufgrund der ersten Halbzeit ein Remis für Ruppertsberg verdient gewesen. Jedoch wenn man nach einer schwierigen Woche und einem 2:0 Rückstand so eine 2. Halbzeit spielt, hat man sich das Glück verdient.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, die die Mannschaft unterstützt und mitgefiebert haben.

Aufstellung:
Hof-Hübel-Kolbenschlag-Speicher-Job-Hinkel-Doll-Witte-Hammann-Zöll-Hatoupis

Naumer-Hamani-Storck-Holten

Sonntag, 23. März 2014

E1 U11 Holpriger Start und holpriges Endspiel - trotz allem ein verdienter Turniersieg

Zum Rundenabschluss gingen wir nochmal in Edenkoben in die Halle und schlossen dieses Turnier
mit einem verdienten Sieg ab.
Nahmen wir dieses Turnier als lockere Trainingseinheit mit, so mussten wir doch zum Schluss alles geben um den Turniersieg ein zu Fahren.
Beim ersten Spiel gegen Gommersheim lagen unsere "Buwe" gar mit 2:0 in Rückstand ehe Richard und Artur das Spiel ausgleichen konnten.
Im zweiten Spiel traten wir gegen eine Turnierauswahl an die wir klar mit 4:0 besiegen konnten.
Tore: Tim Latour, Max Stoll, Max Stoll, Niklas Schell.
Im letzten Gruppenspiel ging es gegen TSV Lingenfeld, so langsam kamen die Jungs auf Betriebstemperatur und siegten 8:1.
Tore: 3x Adrian Weihrauch, Niklas Schell, 2x Max Stoll, Aaron Hahn und wiederum Max Stoll.
Im Halbfinale trafen wir auf RW Speyer die wir klar mit 11:0 vom Platz fegten.
Torfolge: Adrian W., Messi, Max S., Niklas S.,Max S., Artur N., Adrian W., 2x Richard N., 2x Niklas S.,
Viel zu überheblich und im Kopf schon den Turniersieg sicher, gingen die Jungs ins Endspiel gegen FC Speyer 09 /2.
Mit zwei schönen Toren der Speyerer Truppe gingen diese in Führung und das erwachen unserer Mannschaft lies stark auf sich warten.
Letztendlich reichten unseren Kickern aber 4 min. um das Spiel zu drehen und aus dem 0:2 ein 3:2 für uns zu machen.
Tore: 2x Artur Nickel, Max Stoll.
Wie schon am Anfang gesagt nicht schön aber erfolgreich !!!!




Samstag, 22. März 2014

D2: Souveräner Sieg gegen Tabellenführer Neidenfels




Königsbach, den 21.3.14 (mb/ab) - "Ich erwarte, dass ihr das Spiel gewinnt!", hatte Trainer Sandro Freudenmacher am Vortag beim Training verkündet und die Jungs von der D2 nahmen sich das zu Herzen. Zur Verblüffung aller Fans endete die erste Aktion des Spiels in einer gelben Karte für Torhüter Janik wegen Ballaufnehmens außerhalb des Strafraums - die Mannschaft steckte dies jedoch profimäßig weg und verfolgte das vorgegebene Ziel. In der 10. Spielminute erfolgte dann der erste aussichtsreiche Angriff über Leo T.; sein Schuss ging leider noch rechts am Tor vorbei.
In der 11. Min dann der erste nennenswerte Angriff des Tabellenführers TSG Neidenfels. Janik verhinderte gerade noch das Tor, indem er den Schuss an die Querlatte lenkte. In den folgenden Minuten sahen die Zuschauer wechselseitige Angriffe, die allesamt zu keinem richtigen Abschluss führen. Erst in der 23. Min. gelang es Leo T. den Ball aus spitzem Winkel im Neidenfelser Tor zu versenken (1:0).
In der 26. Minute spielte sich Flügelstürmer Leon auf der rechten Seite durch die Neidenfelser Abwehr, von der Torauslinie flankte er zurück in den Strafraum, wo Michel goldrichtig stand: 2:0!
Leon musste eine Minute später nach Zweikampf verletzt vom Platz, konnte aber später wieder weiterspielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam es nach einem Gewusel im Strafraum fast noch zu einem Gegentor. Mit etwas Glück ging es mit der 2:0-Führung aber in die Halbzeit.
Nach der Pause schienen die Neidenfelser es noch einmal wissen zu wollen und gaben richtig Gas. Der D2 gelang es aber immer wieder sie so zu stören, dass sie zu keinem Abschluss kamen.
Nach einer Ecke von Michel kam Florian in der 34. Minute zu seinem ersten Torschuss - leider direkt auf den Neidenfelser Torwart gezielt, der erfolgreich abwehrt..
In der 47. Minute schoss Michel dann selber aufs Tor, verzog aber knapp darüber.
Von nun an beherrschten Königsbach das Spiel. In den nächsten Minuten folgten Torschüsse von Leo T., Juri und Thomas L - allerdings alle erfolglos. Einem Neidenfelser Spieler gelang in der 51. Minute eine gefährliche Balleroberung im Mittelfeld, so dass er in einem wahnsinnigen Tempo alleine auf unser Tor zurennen konnte - Janik kam ihm jedoch unerschrocken entgegen und und klärte den etwas zu weit vorgelegten Ball sicher.
Den Schlusspunkt setzte Julius: Nach einem guten Pass von Luke stürmte er aufs Neidenfelser Tor, schoss präzise und scharf, so dass der Neidenfelser Torwart den Ball nur noch ins kurze Eck lenken konnte - 3:0-Endstand!

Insgesamt ein sehr schnelles, sehenswertes Spiel, bei dem die Jungs verdient gewonnen haben!



TSV Königsbach II : TSG Neidenfels 3:0 (2:0)
Torschützen für Königsbach: Leo T., Michel, Julius.

E1 U11 stürmt zum Rundenauftakt an die Tabellenspitze der Kreisliga Rhein Mittelhaardt

Das erste Rückrundenspiel unserer Jungs ging völlig verdient mit 8:1 für uns aus.
Die völlig überforderten Vorderpfälzer können hier noch hochzufrieden sein.
Mehrere 100%ige Torchancen wurden kläglich vergeben.
Dennoch sah man, dass das Passspiel und das umschalten von Defensive auf Offensive
besser klappte als zuletzt.
Die Torschützen wie folgt:
Das 1:0, 2:0 und 3:0 erzielte Aaron Hahn ( Hattrick), kurz danach mussten wir das 3:1 durch eine kleine Unaufmerksamkeit hinnehmen.
Das 4:1 erzielte Adrian Weihrauch, kurz darauf erhöhte Max Stoll auf 5:1.
Das 6:1, 7:1 und 8:1 erzielte der wieder erstarkte Adrian Weihrauch mit einem tollen Hattrick.
Fazit: Für das erste Spiel war das nicht unbedingt der schwerste Gegner.
Wollen wir am Mittwoch in das Pokalhalbfinale einziehen, so müssen wir die Chancen besser nutzen.
Ansonsten muss man heute auch aufgrund des Resultates zufrieden sein.
Weiter so !!

Freitag, 21. März 2014

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2014 des Turn- und Sportverein 1899 Königsbach e.V.

Am Freitag, den 28.03.2014 findet um 20.00 Uhr im Sportheim am Hildenbrandseck, 67435 Neustadt, Hildenbrandseck 10, unsere diesjährige Jahreshauptsammlung statt.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
2. Bericht der Kassenwartin - Jahresabrechung 2013
3. Bericht der Rechnungsprüfer
4. Berichte aus den Abteilungen
5. Aussprache zu den Berichten
6. Entlastung des Vorstandes und der Kassenwartin
7. Neuwahlen des Vorstandes
8. Neuwahlen des Ältestenrates und der Kassenprüfer
9. Anträge
10. Verschiedenes

Anträge an die Mitgliederversammlung müssen gemäß §7 der Vereinssatzung bis spätestens Donnerstag, den 20.03.2014 schriftlich beim 1. Vorsitzenden, Herrn Holger Ganzert, Neubergstr. 36, 67435 Neustadt-Königsbach eingereicht werden.



Holger Ganzert
1. Vorsitzender

Dienstag, 18. März 2014

II.Mannschaft: Keine Chance beim 0-4 in Leistadt

Personalnot, Hartplatz und fehlende Aggresivität. Eine Mischung daraus war ausschlaggebend für eine miserable Auswärtspartie beim FC Leistadt.

Der als Aufstiegsfavorit gehandelte FC Leistadt, den unsere Mannschaft im Hinspiel noch mit 3-1 schlagen konnte, bestimmte das Rückspiel auf heimischem Hartplatz von Beginn an und behielt bis zum Schluß die Oberhand. Ein rabenschwarzer Tag für unsere Mannschaft, die mit dem eigentlichen Topscorer Max Dick im Tor antreten musste und auch sonst keineswegs auf ausreichend Personal zurückgreifen konnte.
Lange konnte man den 2-0 Pausenrückstand verwalten, bis gegen Ende der Partie den Hausherren noch zwei weitere Treffer gelangen. Ein verdienter Sieg, mehr war für uns nicht drin an diesem Tag.

Kommenden Sonntag hat die Mannschaft die Gelegenheit, dieses Spiel zumindest teilweise vergessen zu machen. Unser Gastgeber wird der TV Ruppertsberg II sein. Anpfiff ist um 13 Uhr.
Wie immer freuen sich Mannschaft und Trainer über jegliche Unterstützung!

Aufstellung:
Dick - Holten, Storck, Humm, Hamani - Tesse, Reber (65.Akyayla) - Heintz, Brand, Schlosser, Buschlinger

Sonntag, 16. März 2014

1. Mannschaft: TSV mit desolater Vorstellung gegen Estahl. Endstand 2:2

Nach einer desolaten Vorstellung der 1. Mannschaft im heutigen Spiel gegen Estahl, verabschiedet sich nun der TSV entgültig von irgendwelchen Ambitionen von den ersten Plätzen der Tabelle.

Man fand über die komplette Distanz kein Mittel, den Tabellenletzten unter Druck zu setzen. Lediglich 4-5 Chancen wurden über die komplette Spielzeit erspielt. Nach der schnellen Führung in der 2. Minute durch Tobias Zöll folgte eine große Chance durch Niko Hatoupis, der jedoch am Torwart scheiterte. Ein paar Minuten später stoppte Timo Hof einen Stürmer aus Estahl unfair im 16er. Der fällige Elfmeter wurde zum 1:1 verwandelt. Völlig verunsichert trat nun der TSV auf und brachte keinen Spielaufbau zu Stande. Nach 35 Minuten traf trotzdem Lukas Altrock zum 2:1 per Freistoß.
Nach der Pause hatte zwar Königsbach mehr vom Spiel, großartige Chancen wurden aber nicht herausgespielt. Niko Hatoupis traf per Kopf die Latte, vorher schob Tobias Zöll am leeren Tor vorbei. 5 Minuten vor Schluss traf Philipp Schweißthal nach einer Flanke von der linken Seite ins eigene Tor. Somit stand es 2:2. Großen Respekt vor der kämpferischen Leistung von Estahl, die sich den Punkt verdient haben.

Mit solch einer Leistung gewinnt der TSV kein Spiel und wenn diese am nächsten Sonntag wiederholt wird, kommt man gegen Ruppertsberg unter die Räder.

Aufstellung:
Hof-Job-Speicher-Schweißthal-Kolbenschlag-Witte-Altrock-Hammann-Doll-Hatoupis-Zöll

 Hinkel-Hübel-Klein-Hörnschemeyer


Mittwoch, 12. März 2014

Spannendes Testspiel in Kaiserslautern endet 2:3


Bei einem weiteren Testspiel gegen einen der großen Vereine schlugen sich unsere Jungs tapfer und unterlagen nur knapp mit 2:3
In einem über weite Strecken gut geführtes Spiel merkte man unseren Jungs den Wechsel von der Halle auf das Feld jedoch stark an.
Die Laufwege, das sichere Passspiel und der Kombinationsfussball der uns normalerweise auszeichnet funktioniert noch nicht richtig.
Viel zu zaghaft gingen wir in die Zweikämpfe und insbesondere in der ersten Halbzeit reagierten wir nur, anstelle zu agieren.
Wie es dann halt so ist, machst du vorne deine Chancen nicht rein, bekommst du sie hinten.
Drei Unkonzentriertheiten reichten dem FCK um mit 3:0 in Führung zu gehen.
Jedoch merkte man gegenüber dem Spiel in Mainz, dass wir diesmal die Köpfe nicht hängen ließen
und kämpften uns durch Tore von Baris Albayrak und Max Stoll auf  2:3 heran.
Mit etwas mehr Training und ein paar Spielen mehr, wären wir heute nicht als Verlierer vom Platz gegangen.
Trotz dieser Niederlage merkte man das wir auf dem richtigen Weg sind.
Wir denken die Testspiele waren sehr lehr und Hilfreich für einen guten Start in die Rückrunde.










Dienstag, 11. März 2014

D2: Rückrundenstart mit Niederlage

Schifferstadt, den 8.3.14 (ab) - Der Rückrundenstart brachte für die D2 einiges an Überraschungen mit sich: Zum einen, dass die bisherige Kreisliga in zwei Gruppen geteilt wurde und somit Spiele gegen Mannschaften, die sich nun nicht mehr in der gleichen Gruppe befinden, gestrichen wurden (inclusive der Tore, die dabei erzielt wurden); die Königsbacher D2 befindet sich deshalb nun mit nur noch 7 gewerteten Spielen (von 12 bereits gespielten Spielen) an 5. statt an dritter Stelle der Tabelle. Diese Entscheidung des Verbands war den Spielern sicher nicht leicht zu erklären... Erfreulicherweise ging die Konsequenz der Teilung nicht bis zur Torschützenliste: so bleiben Michel und Leo T. weiter auf Platz 3 und 4 der Liste.
Zum anderen nehmen wir jetzt an einer Gruppe mit durchgehend anspruchsvollen Gegnern teil - was der FSV Schifferstadt II im Verlauf eindrucksvoll bewies.
Nach kurzer Findungsphase legte die D2 ansprechend los: Gefahr für das Schifferstadter Tor ergab sich bereits in der 7. Minute durch einen Konter von Leo T., der aber verzog. Schifferstadt antwortete mit einem sauberen Pfostenschuss im Gegenangriff. Wieder im Gegenzug prüfte Thomas den gegnerischen Schlussmann, der den direkt auf den Körper gezielten Ball jedoch sicher abfing. In der 14. Minute gelang Dustin dann eine tolle Flanke von rechts genau ins Spielergewühl vors Tor, wo Leo T. den Sieg davontrug und zum 0:1 einschob. Mit dem Anstoss von Schifferstadt gelang Königsbach eine direkte Balleroberung und Leo T. überwand erneut den Schifferstadter Torwart mit einem Distanzschuss zum 0 : 2. Dieser zugegeben etwas schmeichelhafte Spielstand blieb bis zur 25. Minute bestehen, obwohl schon da sichtbar geworden war, dass unsere Abwehr wackelig stand - und so fielen kurz vor der Pause zwei Gegentreffer zum 2 : 2-Pausenstand.
Nach der Pause drängte Schifferstadt unsere Jungs immer mehr in die eigene Hälfte und brachte die Abwehr ziemlich unter Druck, obwohl Abwehrchef Juri einen heldenhaften Kampf an allen Ecken bot. Das Zusammenspiel mit Mittelfel und Sturm funktionierte leider ebenfalls nur noch selten, so dass es nur wenig Entlastung für die Verteidiger gab und manchmal nur noch Rempler als Mittel zum Zweck blieben. Die Wiedereinwechslung von Leo T. ergab zwar für kurze Zeit mehr Schwung nach vorne, aber nach einem Foul im Königsbacher Strafraum brachte der folgende Elfmeter die Führung für Schifferstadt. Unter den permanenten Angriffen der Schifferstadter und zunehmend lauten Kommentaren vom Spielfeldrand gelang unseren Jungs leider nicht mehr viel, die Köpfe hingen und das Tempo war raus... So war die Gegenwehr beim letzten Schifferstadter Konter auch nicht mehr nennenswert groß - Endstand 4 : 2 für Schifferstadt.

FSV Schifferstadt II : TSV Königsbach II        4 : 2 (2 : 2)
Torschütze für Königsbach: Leo T. (2)

Montag, 10. März 2014

1. Mannschaft: 0:0 gegen TUS Niederkirchen

Gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Niederkirchen fiel der Startschuß zur Rückrunde 2014. Die Mannschaft um Trainer Andreas Malz und Torsten Conrad befinden sich auf Platz 2 der Tabelle.

Spielverlauf:
Ein spielerischer Leckerbissen war es nicht, um dies vorweg zu nehmen. Der TSV hat sich viel vorgenommen, um den Abstand zum TUS nicht noch größer werden zu lassen. Der schlecht bespielbare "alte" TSV-Platz hat zusätzlich seinen Teil dazu beigetragen. In beiden Halbzeiten waren Standards trumpf bei denen speziell Köba die größten Möglichkeiten hatte. 3 x Achim Naumer und 2 x Lars Witte verpassten knapp die Führung für den TSV. Niko Hatoupis drosch den Ball gegen die Unterlatte und hatte somit die größte Chance. Die kompakt stehenden Niederkirchener suchten ihr Glück in Kontern und auch in Standardsituationen. Die größte hatte Torsten Conrad, der jedoch knapp am Tor scheiterte. Alle weiteren Freistöße landeten Hinter dem Tor.
Im Laufe der zweiten Halbzeit merkte man, dass beide Mannschaften eher das 0:0 halten wollten, als ein Tor zu erzielen. Deshalb waren nur wenig Torraumszenen zu sehen und sehr viel spielte sich im Mittelfeld ab. Trotzdem hatte der TSV zwischen der 60. und 70. Minute zwei weitere Chancen. Die letzten 10 Minuten konnte sich Niederkichen zwei kleinere Chancen erspielen, die jedoch Timo Hof abwehrte.

Alles in allem ein 0:0 mit dem Niederkirchen mit Sicherheit besser leben kann als der TSV. Nun gilt es für Königsbach sich auf das nächste Spiel daheim gegen Estahl vorzubereiten.

Wir wünschen dem Spieler Florian Heck von Niederkirchen eine gute Besserung, der vom eigenen Mitspieler den aus kürzester Distanz den Ball ins Gesicht bekommen hatte und per Krankenwagen abtransportiert werden musste.

Aufstellung:
Hof-Job-Altrock-Naumer-Hübel-Hammann-Kolbenschlag-Witte-Hinkel-Hatoupis-Hörnschemeyer

 Koppenhöfer-Schweißthal-Doll-Zöll-Speicher






Mittwoch, 5. März 2014

E1 U11 Königsbacher Fiasko bei Mainz 05


Direkt einen Tag nach unserer Hallenmeisterschaft ging es zum Deutschen Meister in seiner Altersklasse dem FSV Mainz 05.
Stark ersatzgeschwächt (vier Stammspieler fehlten) und zuvor seit 4 Monaten nicht mehr auf dem Feld gespielt wollten wir es jetzt gegen die "Großen" der Szene wissen. Konnten wir das Heimspiel letzten Sommer noch offen gestalten und unterlagen "nur" 3:4, gab es diesmal nichts zu lachen für uns.
Läuferisch und spielerisch unseren Jungs klar überlegen, konnten wir nur das erste Drittel einigermaßen mithalten (0:1 nach 20 Min.).
Im zweiten Abschnitt gingen wir sogar durch einen schönen Treffer von Baris Albayrak mit 1:0 in Führung, mussten jedoch kurz darauf das 1:1, 2:1 und 3:1 hinnehmen.
Von diesem Schlag konnten sich unsere Jungs nicht mehr richtig erholen und brachen im 3. Abschnitt völlig ein. Endstand:  1:12.
Für uns ein paar Tore zu hoch. Jedoch war es für uns Trainer sehr lehrreich und wir wissen jetzt wo wir in den nächsten Wochen den Hebel ansetzen müssen.
Jetzt gilt es erst einmal Aufbauarbeit zu leisten und die Jungs wieder auf anstehende Aufgaben
vorzubereiten.
Bei unserem Rheinwalt Cup am 24.05.14 ist Mainz 05 ebenfalls anwesend und da erwartet sie ein anderes Königsbach!
Vielen Dank an alle mitgereisten Fans, auch wenn es diesmal nicht so viel zum Feiern gab.

Bild unten: Unsere U11 im alten Bruchwegstadion in Mainz!

E1 U11 Souveräner Hallenkreismeister !!!


Mit nur einem Gegentor in der gesamten Endrunde sicherten sich unsere Jungs die völlig verdiente
Hallenkreismeisterschaft!
Die Moral und das Herz unserer Jungs waren trotz einiger Ausfälle von Stammspielern ungebrochen.
Wieder einmal sorgten die Hildenbrandseck-Boys für eine tolle Unterhaltung mit klasse Fußball.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Vorrunde:   Speyer 09 -TSV                0:3              Tore:   Max, Adrian, Max
                     TSV - Ph. Schifferstadt    3:0               Tore:  Aaron, Messi, Adrian
                     B. Dürkheim - TSV          0:4               Tore:  Max, Max, Messi, Artur

Halbfinale:  TSV - 08 Hassloch           1:1               Tore: Artur
                      Endstand nach 9-Meterschießen: 3:1   Tore: Aaron, Max, Messi                                   

Finale:          TSV - Speyer 09              3:0               Tore: Max, Aaron, Max

Großes Kompliment an unsere Truppe. Vor allem die Abwehr stand wieder mal bombensicher und ließ wie schon erwähnt, nichts zu. Dies war neben der spielerischen und kämpferischen Einstellung
der Schlüssel zum Erfolg!
Nach einem kurzem Gespräch mit unserem Kapitän und den Trainern möchten wir die Meisterschaft
unseren beiden Verletzten Leo und Tim widmen. Wir hoffen sehr, Ihr kommt schnell wieder auf die Beine.

Montag, 3. März 2014

1. Mannschaft: Letzter Test gegen TUS Lachen-Speyerdorf

Das letzte Testspiel gegen TUS Lachen-Speyerdorf wurde mit 4:1 gewonnen. Wie bei Seebach wurde bereits in dieser Saison zweimal gegeneinander gespielt und deshalb nochmals ein Vorbereitungsspiel vereinbart.

Spielverlauf:
Die Anfangsphase war geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, wobei der TSV optisch überlegen war. Trotzdem blieb Lachen-Speyerdorf durch die schnellen Angreifer David Deluse und Gökhan Ötzdal gefährlich, ohne jedoch große Chancen herauszuspielen. Über rechts war es vor allem der junge Niklas Storck, der in diesem Spiel auf der rechten Seite anfing und in der zweiten Halbzeit in der Innenverteidigung wieder einen guten Eindruck machte. Nach 20. Minuten setzte er sich einmal mehr  durch und legte den Ball in die Mitte zu Lukas Altrock, der im zweiten Versuch den Ball im Tor versenkte. Somit stand es 1:0. Nur 13 Minuten später stand es 2:0, als Achim Naumer nach einer Ecke per Kopf traf. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit verlor der TSV etwas den Faden und Lachen-Speyerdorf hatte mehr Ballbesitz. In der 70. Spielminute nahm Timo Hof den Ball nach einem Rückpass auf und der Schiri pfiff auf indirekten Freistoß im 16er. Diese Chance ließ sich David Deluse sus 7 m nicht nehmen und traf zum 2:1 Anschlusstreffer. Der TSV fing sich danach wieder uns spielte sich einige Chancen heraus. nach 76 Minuten schickte Lukas Altrock durch einen langen Ball Achim Naumer auf die Reise, der den Ball quer zu Alexander Tesse spielte. Dieser brauchte den Ball nur noch im Tor zum 3:1 unterzubringen. Der TSV erspielte sich weitere Chancen, jedoch scheiterte Niko Hatoupis, Marcel Job und Alexander Tesse am Torwart oder der Ball ging am Tor vorbei. Auf der anderen Seite hatte der TUS auch einige Chancen, jedoch hielt Timo Hof die Bälle teilweise hervorragend. Kurz vor Schluss flankte Marcel "Robben" Heintz mit rosa Schuhwerk den Ball in den 16er, ein Abwehrspieler verlängerte den Ball unhaltbar ins Tor zum Endstand von 4:1.

Wir hoffen das die beiden angeschlagenen Spieler von Lachen-Speyerdorf bald wieder fit sind und ihrem Team zur Verfügung stehen.

Wir bedanken uns auch bei den Spielern der 1b, die alle ihre Sache sehr gut gemacht haben. Kompliment Jungs.

Aufstellung:
Hof-Job-Schweißthal-Naumer-Kolbenschlag-Hinkel-Altrock-Witte-Storck-Hatoupis-Hörnschemeyer

Hamani-Heintz-Tesse-Brand