Donnerstag, 22. Mai 2014

1. Mannschaft: Das Team bringt Niko Hatoupis auf die Pole Position

Im vorgezogenen Spiel bei Wacker Weidenthal, gelang mit einem 0:8 ein Sieg im letzten Spiel dieser Saison. Weidenthal hat eventl. noch die Möglichkeit in die Relegation zu kommen, wenn Burrweiler abgemeldet wird.

Spielverlauf:
Es war mit Sicherheit kein spielerischer Leckerbissen aber trotzdem hat der TSV sehr dominat und sicher nach vorne gespielt. Trotzdem war es schwierig in der ersten halben Stunde bei der dichten Abwehr um Steffen Zwally durchzukommen. Nach 17 Minuten erzielte Niko Hatoupis seinen ersten Treffer nach schöner Vorarbeit von Lars Witte. Erst in der 32. Minute fiel das erlösende 0:2 durch Didi Hammann nach Vorlage von Tobias Zöll. Danach spielte Königsbach wirklich sehr stark nach vorne und ließ nichts mehr zu. Der Rest des Spiels ist eigentlich schnell erzählt. Das Team half Niko Hatoupis auf beeindruckende Art und Weise, an die die Spitze der Torjägerliste zu kommen. Vorbereiter waren, Lars in der 40., Didi Hammann in der 43. und 85., Tobi Zöll in der 50. und 75., Lukas Atrock in der 69. Minute. Alle Spieler hätte die Tore auch selbst machen können, legten aber selbstlos für Niko auf, der die Tore dann aber auch machte. Echt beeindruckend Männer !!!!!! Das Endergebnis von 0:8 geht auch in der Höhe in Ordnung. Vielleicht hätte Michael Boor einen Ehrentreffer verdient, der nach einer langen Zeit bei Wacker Weidenthal seine Laufbahn beendet. Trotz seiner 40+X Jahre, ist er in jedem Jahr immer für sehr viele Tore gut war, aber immer treu bei seinem Verein geblieben ist. Respekt Michel !!!

Nun ist die lange Saison zuende und wir gehen mit gemischten Gefühlen in die Sommerpause. Wir haben weitere Schritte nach vorne gemacht, jedoch ohne dies in der Tabelle zu sehen. Deshalb geht es in der nächsten Saison weiter und wir werden alles dafür tun, um am Ende nächsten Runde weiter vorne zu stehen.

Vielen Dank an alle Anhänger, die uns im Laufe der Saison unterstützt haben.

Aufstellung:
Hengen-Hübel-Kolbenschlag-Speicher-Job-Goeruer-Altrock-Witte-Hammann-Zöll-Hatoupis

Hof-Tim Hörnschemeyer


Mittwoch, 21. Mai 2014

Jugendfussball vom feinsten am Samstag den 24.05.14 in Königsbach - Der Rheinwalt Cup

Die E-Junioren des TSV Königsbach würden sich über zahlreichen Besuch und Unterstützung sehr freuen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.


Auf euer kommen freut sich die komplette E-Jugendabteilung des TSV !

U11 E1 Königsbach sichert zweiten Platz mit einem 4:2 Sieg ab

Mit 4:2 konnten unsere Jungs den zweiten Platz in der 1. Kreisliga erfolgreich verteidigen.
Nicht der schöne Fußball dominierte heute das Spiel, zwischen unseren Jungs und der TUS aus Diedesfeld, vielmehr war das Spiel durch Kampf und Kraft geprägt.
Max Stoll konnte in der 8. Min. zum 1:0 einnetzen, dass 5 Minuten später von unserem Gegner ausgeglichen werden konnte. So ging es auch in die Halbzeit.
Kurz nach der Pause sorgten Aaron Hahn und Leo Brand für die zwischenzeitliche 3:1 Führung, ehe Diedesfeld mit dem 3:2 nochmal letzte Kräfte mobilisierte. Aaron Hahn machte dann mit dem 4:2 endgültig den Deckel drauf. Dies war unser letztes Spiel als E-Junioren in der Runde auf heimischem
Rasen. Nach unserem Rheinwalt Cup haben wir das letzte Rundenspiel in Seebach. Mit einem Sieg wären wir immerhin Vizemeister in der höchsten Spielklasse der E-Junioren.

Montag, 19. Mai 2014

II.Mannschaft: Niederlagenserie gestoppt, Vorrundenleichtigkeit ist dennoch spurlos verschwunden

Durch ein 2-2 gegen Friedelsheim II konnte unsere Mannschaft die zuletzt teilweise unglückliche Niederlagenserie stoppen. Zuvor ließ man bei Mannschaften, die man in der Vorrunde teilweise deutlich besiegen konnte in Serie Federn. So muss sich das Team von einer deutlich besseren und durchaus möglichen Tabellenplatzierung verabschieden. Die Gründe dafür sind vielschichtig und bedürfen weiterer Arbeit in der Vorbereitung für die kommende Saison.
Im letzten Saisonspiel in Rödersheim(und im Nachholspiel in Gronau) wollen alle nochmal einen möglichst versöhnlichen Saisonabschluss hinbekommen. Anpfiff ist am 24.05. um 14 Uhr.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und wünschen eine erholsame Sommerpause!

1. Mannschaft: Auswärtssieg in Kirrweiler

Den vorletzten Spieltag musste der TSV bei Herta Kirrweiler bestreiten. Kirrweiler hatte in der Winterpause einen Trainerwechsel und somit einen erheblichen Umbruch in der Mannschaft.

Spielverlauf:
Der TSV kam gut in die Partie und spielte nach vorne, jedoch ohne sich großartige Chancen heraus zu spielen. In der 18. Minute traf Tobias Zöll den Pfosten. Nach 25 Minuten traf Niko Hatoupis mit einem Freistoß aus ca. 17 m zum 0:1. Nur zehn Minuten später traf Kai Goeruer nach Vorlage von Niko Hatoupis zum 0:2. Weitere Chancen wurden durch Niko Hatoupis, Tim Hörnschemeyer und Tobias Zöll vergeben. Es ging mit 0:2 in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel spielte der TSV weiter munter nach vorne. Einige Grßchancen wurden teilweise kläglich vergeben. Unter anderem von Niko Hatoupis, Tobias Zöll, Dennis Hübel, Marcel Job und Matthias Hinkel. Nach 65 Minuten sah Jan Kolbenschlag nach einem kurzen Disput mit dem Schiri die gelb-rote Karte. Daraufhin verlor Königsbach die Ordnung. Die Folge war das 1:2 in der 75. Minute durch Stefan Horf. Kurze Zeit später wechselte der TSV 3 x aus und brachte Max Dick für Tobias Zöll, Timo Fehr für Dennis Hübel und Marvin Brand für Niko Hatoupis. Die 3 Jungs, die vorher bereits 90 Minuten in der 1b zum Einsatz kamen, fanden sich gleich super zurecht und machten Ihre Sache sehr sehr gut. Max Dick leitete einige Angriffe ein. Einen davon schloss Kai Goeruer zum entscheidenden 1:3 ab. Nur 2 Minuten später in der 90. Minute traf Tim Hörnschemeyer sehenswert nach klasse Pass von Lukas Altrock in die Schnittstelle zum 1:4. Somit war der Endstand hergestellt.

Nun kommt es am Mittwoch Abend zum letzten Saisonspiel bei Wacker Weidenthal. Das Spiel beginnt um 19:30 Uhr in Weidenthal.

Aufstellung:
Hengen-Job-Speicher-Kolbenschlag-Tim Hörnschemeyer-Goeuer-Hübel-Altrock-Hatoupis-Zöll

Fehr-Brand-Dick


Freitag, 16. Mai 2014

Zu- und Abgänge der Aktivität des TSV Königsbach für die Saison2014/2015

Die Personalplanungen der Aktivität sind weitestgehend abgeschlossen. Folgende Spieler werden den TSV verlassen bzw. werden und für die nächste Saison verstärken:

Zugänge:

Alexander Annawald wechselt von Wacker Weidenthal nach Königsbach. In der Jugend u. a. beim VFL Neustadt sehr gut ausgebildet, sucht er nach 3 Jahren Weidenthal die Herausfoderung beim TSV. Er ist ein sehr guter Fussballer für das kreative Mittelfeld und für einige Positionen im Offensiv-Bereich einsetzbar.

Kevin Bappert kommt vom FC 08 Haßloch zum TSV und ist ein Allrounder, der fast auf jeder Position in der Defensive eingesetzt werden kann. Bereits in dieser Rückrunde, hat er bei uns mittrainiert und die ersten beiden Spiele im TSV-Trikot absolviert.

David Deluse kommt von TUS Lachen-Speyerdorf nach Königsbach. David ist ein schneller und technisch starker Fussballer, der sehr flexibel im Offensiven Bereich einsetzbar ist. Trotz seinem jungen Alters, verfügt er bereits über sehr viel Erfahrung, da er bereits beim SV Geinsheim zum Stammkader gehörte.

Frank Hoffmann ist ein alter Bekannter beim TSV. Die letzten Stationen waren der TV Ruppertsberg, TUS Maikammer und TUS Forst. Wir freuen uns einen richtigen Königsbacher mehr bei uns zu haben. Der schnelle Aussenstürmer soll unseren Angriff verstärken.

Michael Neubert wechselt wie David von TUS Lachen-Speyerdorf zu uns. Er ist ein Mittelstürmer und will sich beim TSV durchsetzen. Wir sind gespannt und freuen uns auf ihn...!

Steffen Schöfer verstärkt die Aktivität auf einer der wichtigsten Positionen beim TSV. Er ist Torwart und kommt ebenso wie Alex Annawald von Wacker Weidenthal. Wir freuen uns über die zusätzliche Alternative im Tor.

Auch aus der Jugendabteilung hat der TSV bereits 2 Jungs für die Aktivität gewinnen können. Jakob Gottschalk kommt aus der eigenen Jugend und Max Goldmann wechselt vom FC Mittelhaardt zu uns. Wir wünschen beiden einen guten Start in die Aktivität !


Abgänge:

Rouven Hengen verlässt bereits nach einem Jahr wieder den TSV und kehrt zurück zum VFB Hassloch. Er ist ein klasse Torwart und wir Wünschen Ihm viel Erfolg in der ersten Mannschaft vom VfB. Leider war er die komplette Rückrunde verletzt, wir hoffen jedoch, dass er sich nochmals auf dem Platz verabschieden kann.

Matthias Hinkel ist durch sein Studium in Kaiserslautern dazu gezwungen für dieses Jahr auszusetzen. Er wird nach KL ziehen um sich auf die Uni zu konzentrieren. So wie wir ihn kennen, wird er sein Studium super abschließen und hoffen ihn danach wieder bei uns spielen zu sehen.

Philipp Schweißthal hat sich dafür entschieden, etwas kürzer zu treten. Philipp ist bereits einige Jahre beim TSV. Er wohnt allerdings nicht direkt in Neustadt und durch seinen Beruf stark eingebunden. Er bleibt allerdings dem Verein verbunden und wir werden in Kontakt bleiben.

Marko Speicher wird ebenfalls kürzer treten. Fussballerisch ist es auf jeden Fall ein herber Verlust, jedoch ist seine Entscheidung absolut verständlich. Durch seinen Beruf kann er unregelmäßig trainieren. Er ist gefühlt seit 30 Jahren Vollblutfussballer und vor allem gehört sein Herz der 08 aus Hassloch. Deshalb wird er höchstwahrscheinlich die erfolgreiche AH von 08 Hassloch unterstützen.

Dies ist der heutige Stand. Falls sich noch etwas ändern sollte, senden wir ein Update !

Ansonsten freuen wir uns natürlich, dass ein sehr großer Teil unserer Aktivität zusammen bleibt und wir somit weiter zusammenwachsen und einen weiteren Schritt nach vorne gehen...!

Montag, 12. Mai 2014

1. Mannschaft: 1:5 Auswärtserfolg bei TSG Neidenfels

Im drittletzten Auswärtsspiel gegen TSG Neidenfels musste der TSV ein schwieriges Auswärtsspiel antreten auf dem gefürchteten Hartplatz in Neidenfels.

Man merkte Neidenfels an, dass viele Leistungsträger fehlten. Nicht mal 30 Sekunden waren gespielt als Mario Schwaab einem Verteidiger im Aufbauspiel den Ball abnehmen konnte und Niko Hatoupis auf die Reise schickte. Dieser nutzte diese Chance zum 0:1. Der TSV spielte gut nach vorne, jedoch war der letzte Pass zu ungenau. Trotzdem hatte der TSV weitere 100%ige Chancen durch Matthias Hinkel und 2 x Kai Goeruer, die allerdings vergeben wurden. Neidenfels hatte nach einem Freistoß den Pfosten getroffen und kurz darauf nochmals Pech, als Dennis Utz wieder am Aluminium scheiterte. Dennis Hübel setzte sich im Zusammenspiel mit Matthias Hinkel über rechts durch und traf zum wichtigen 0:2 in der 17. Minute. 10 Minuten später traf Mario Schwaab zum 0:3. Marcel Job war 3 Minuten später mit einem schönen Fernschuß aus 18 Meter erfolgreich. Somit stand das Halbzeitergebnis von 0:4 fest.
Nach der Halbzeit war der TSV für 10 Minuten etwas unkonzentriert. Dies nutzte Marcel Lutz, der in der 48. Minute zum 1:4 traf. Im weiteren Verlauf, versuchte Königsbach das Spiel ruhig und konzentriert nach vorne aufzubauen. Dies gelang teilweise sehr gut, allerdings wurden wieder beste Chancen nicht genutzt. Nach ca. 60 Minuten verschoss Niko Hatoupis einen Elfmeter. Aber auch Kai Goeruer, Matthias Hinkel, Jan Kolbenschlag verpassten es, das Ergebnis zu erhöhen. Den Schlusspunkt setzte Niko Hatoupis mit seinem 2. Treffer in der 83. Minute zum verdienten 1:5.

Es war eine faire Partie mit einem kleinen Schock für den TSV, da Mario Schwaab nach einem Pressschlag ins Krankenhaus musste. Wir wünschen eine gute Besserung.

Aufstellung:
Hof-Hübel-Schweißthal-Speicher-Job-Hinkel-Altrock-Witte-Schwaab-Hatoupis

Kolbenschlag-Hammann-Tim Hörnschemeyer



Montag, 5. Mai 2014

U11 E1 Keine Mannschaft, keine Punkte, keine Meisterschaft! Köba - Speyer 3:8

Beim Spitzenspiel in der Kreisliga kam es zur Begegnung Königsbach- Speyer 09.
Das Endergebnis lautete 3:8.
Eine absolut desolate Leistung unserer Kicker vermasselte die Vorentscheidung zur Meisterschaft.
Das Spiel ist relativ schnell zusammengefasst.
Kein Passspiel, kein Einsatz, kein Wille!
Gegen starke Speyerer sahen wir heute aus wie eine Bambini Mannschaft.
Unnötige Zweikämpfe in der eigenen Defensive, keine Laufbereitschaft von einigen Spielern,
viel zu langsam im Sprint, mit dem Kopf überhaupt nicht bei der Sache!
Das war nicht unsere gewohnte E-Jugend!
Es ist einfach zu wenig, wenn nur zwei-drei Spieler wollen und die anderen meinen sie können halbherzig zu Werke gehen. Das hat nichts mit einer Mannschaft zu tun.
Die Torfolge erspare ich mir hier heute, da ich nicht alle Spieler der Speyerer kenne!

1. Mannschaft: 8:1 Erfolg im letzten Heimspiel gegen Türk. Neustadt

Im gestrigen letzten Heimspiel gegen Türk. Neustadt ging es wie in der Vorwoche um nicht mehr viel. Türk. Neustadt steht im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Spielverlauf:
Das Spiel begann mit einer guten Anfangsphase von Türk. Neustadt Klare Chancen wurden jedoch nicht herausgespielt. Die erste gute Chance vom TSV in der 5. Minute wurde durch Niko Hatoupis nach einer missglückten Rückgabe zum Torwart zum 1:0 genutzt.  Nur zwei Minuten später setzte sich Didi Hammann über links durch, die Hereingabe vollendete Mario Schwaab zum 2:0. Nun spielte der TSV munter nach vorne. Mario Schwaab erhöhte in der 14 Minute nach Vorlage von Niko Hatoupis zum 3:0. Nur drei Minuten später traf Niko Hatoupis nach Vorlage von Mario Schwaab zum 4:0. Danach schaltete der TSV unbegründet 2 Gänge zurück und Neustadt kam zu einigen Chancen. Eine davon nutzten sie in der 30. Minute zum 4:1. Das Halbzeitergebnis stellte Mario Schwaab mit seinem dritten Treffer zum 5:1 her. Dieser Spielzug wurde über Didi Hammann und Marcel Job eingeleitet.

Nach der Halbzeit spielte der TSV weiter nach vorne, jedoch wurden zahlreiche Chancen vergeben. Auch Türk. Neustadt hatte Möglichkeiten, jedoch war an der Abwehr um Marko Speicher und Philipp Schweissthal oder am Torwart Timo Hof Schluss. Erst nach 75 Minuten traf Niko Hatoupis, ebenfalls zum dritten Mal und erhöhte auf 6:1. Der eingewechselte Tim Hörnschemeyer traf in der 80. Minute nach Vorarbeit von Mario Schwaab zum 7:1. Den Endstand stellte Lukas Altrock durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 8:1 her. Direkt danach war das Spiel auch beendet.

Es war ein faires Derby in dem der Schriri mit beiden Mannschaften keinerlei Probleme hatte. Auch tortz des hohen Ergebnisses war Türk. Neustadt zu jeder Zeit sehr fair...!

Die 1. Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung in den Heimspielen dieser Saison bei deren Anhängern, die uns immer (auch nach schlechten Phasen dieser Saison. Und von denen gab es einige) unterstützt haben. VIELEN DANK !!!!

Aufstellung:
Hof-Job-Speicher-Schweißthal-Goeruer-Zill-Kolbenschlag-Altrock-Hammann-Hatoupis-Schwaab

Hinkel-Tim Hörnschemeyer-Witte-Bappert

(nicht alles richtig !!!!)

Freitag, 2. Mai 2014

D2: Spielgenuss

Iggelheim, 12.4.14 (ab) - Vier Tage nach dem unglücklichen Unentschieden gegen Schwegenheim ging es nach Iggelbach - mit nur 9 Spielern im Kader, was beim Auflaufen den Eindruck eindeutiger Unterzahl hervorrief. Aber trotz der optischen Unterlegenheit legten die Jungs gleich zielstrebig los und gingen in der 3. Minute nach Pass von Paul durch Thomas in Führung (0 : 1). Dies stärkte offensichtlich das vorher angeknackste Selbstbewusstsein, denn in der Folge entwickelte sich ein schönes Spiel, bei dem gut miteinander kombiniert wurde, die Pässe das Spiel öffneten und sicher ankamen und die Abwehr gut stand. Nach einer Bogenlampe Michels vom Mittelkreis bis in den gegnerischen Strafraum dopste der Ball auf dem feuchten Rasen hoch im Spielergewühl auf, Thomas bekam irgendwie noch ein halbes Knie daran und brachte den Ball damit wie in Zeitlupe trudelnd über die Torlinie (0 : 2, 22. min). Und vier Minuten später war Leon nach einem starken Alleingang über den linken Flügel aus einem fast unmöglich spitzen Winkel erfolgreich (0 : 3, 26. min). Da der Schiedsrichter vieles laufen ließ, bekam auch Iggelheim vor der Pause noch eine riesige Konterchance aus schwer abseitsverdächtiger Position, verzog den Ball aber.
Nach der Pause ging es auf gleichem Niveau weiter, die Jungs erspielten sich schöne Chancen, waren jedoch unglücklich im Abschluss. Erst Mitte der 2. Halbzeit dribbelte sich Michel durch die Iggelheimer Abwehrkette und plazierte den Ball unhaltbar in der  rechten Torecke (0 : 4, 44. min). Bei einem Iggelbacher Konter durften die mitgereisten Königsbacher Fans (2!) Leo M. im Sprint seines Lebens staunend bewundern - Leo entwickelte ein ungeahntes Tempo, drängte den Angreifer ab und zeigte damit stellvertretend für seine Mannschaft, mit welchem Engagement gekämpft wurde.
Der folgende weite Abstoß von Janik landete an der Strafraumgrenze bei Leon, der einfach abzog und traf (0 : 5, 48. min). Zwei Minuten später hätte Juri aus der 2. Reihe fast ein Tor erzielt, der Torwart konnte den Schuss jedoch knapp abwehren, indem er den Ball Thomas vor die Füße faustete; dieser war jedoch zu verblüfft und verstolperte den möglichen Nachschuss. Nach weiteren guten Chancen für Juri und Leon fischte Michel in der 53. Minute einen Ball aus dem Seitenaus (der Schiedsrichter ließ aber trotz Rufens des Linienrichters Steffen H. das Spiel weiterlaufen) und flankte in den Strafraum, wo Leon seinen dritten Treffer und damit den Endstand von 0 : 6 erzielte.
Ein echtes Genussspiel!

VfB Iggelheim 2 : TSV Königsbach II       0 : 6  (0 : 3)
Torschützen für Königsbach: Thomas (2), Leon (3), Michel.

D2: Unglückliches Unentschieden

Königsbach, 8.4.14 (ab) - Gegen den ASV Schwegenheim lief es zunächst richtig gut, denn schon in der 9. Minute fiel das 1 : 0 für Königsbach: Nach Flanke von Leo T. sprang Tom - obwohl einer der Kleinsten auf dem Feld - goldrichtig in den Ball hinein und versenkte ihn unhaltbar im gegnerischen Netz. Unsere Jungs waren zwar auf dem Feld überlegen und nagelten über weite Strecken Schwegenheim in der eigenen Hälfte fest, jedoch zeigte sich unsere Abwehr bei Kontern nicht immer sattelfest, was die Zuordnung zum Gegner anging - und so fiel in der 13. Minute bereits das 1: 1. Aus dem Anstoss heraus folgte ein schnörkelloser Angriff über Leon auf Michel, der den Schwegenheimer Torwart versetzte und auf 2 : 1 erhöhte (14. min). Es folgten weitere schön herausgespielte Torchancen auf Königsbacher Seite, es dauerte aber bis zur 27. Minute, bis Michel von links durch die Schwegenheimer Abwehr dribbelte und für Leo T. auflegte, der den Ball sicher über die Linie schob (3 : 1). Mit dieser beruhigenen Führung ging's in die Pause.
Wer dachte, damit sei die Beer geschält, hatte sich gründlich getäuscht. Zwar startete die D2 mit einem gefährlichen Konter in die 2. Halbzeit, dieser wurde jedoch vom Torwart der Schwegenheimer stark abgewehrt und in einen Gegenangriff umgedreht, dem unsere gesamte Abwehr hinterher sah - da stand es nur noch 3 : 2 (33. min). Und ab diesem Moment begann der Tanz auf der Rasierklinge...
Juri putze zwar aus, was irgendwie ging, aber es lief hinten nicht mehr richtig zusammen - und im Angriff wurden einige "todsichere" Bälle aus 5 Metern Entfernung am Tor vorbeigezirkelt. Die Spannung stieg minütlich, die Trainer wurden auf beiden Seiten immer lauter, es war klar, dass das nächste Tor das Spiel entscheiden würde. In der 51. Minute passte Leo T. auf Dustin, der direkt abzog; den Schuss konnte der Torwart zwar abwehren, dies aber aus Königsbacher Sicht erst hinter der Linie. Leider entschied der Schiedsrichter nicht auf Tor. Die Emotionen gingen hoch, Leo T. sah in der 52. Minute Gelb und in der 53. Minute... - genau!! Es kam, wie es kommen musste! Das 3 : 3 fiel.
Obwohl sowohl Julius als auch Leo T. noch Chancen hatten, blieb es beim - aus Königsbacher Sicht - unglücklichen Unentschieden.

TSV Königsbach II : ASV Schwegenheim      3 : 3  (3 : 1)
Torschützen für Königsbach: Tom, Michel, Leo T.