Donnerstag, 31. Juli 2014

1. Mannschaft: Kreispokalniederlage gegen FV Heiligenstein

Am letzten Sonntag spielte der TSV im ersten richtigen Pflichtspiel der Saison gegen den FV Heiligenstein.

Spielverlauf:
Die Partie war von Anfang an ausgeglichen. der FV hatte jedoch kleine optische Vorteile, da der TSV aus einer sicheren Abwehr heraus agieren und nichts zulassen wollte. Dies gelang auch sehr gut. Die Abwehr um Lukas Altrock und Achim stand sicher und vor allem auf der rechten Abwehrseite machte Niklas Storck ein starkes Spiel. Im Mittelfeld gewannen Lars Witte und Alexander Annawald viele Zweikämpfe und nach vorne verrichtete Kai Goeruer und Patrick Hammann viel Laufarbeit. In der ersten Halbzeit war es für die beiden Offensivspieler David Deluse und Niko Hatoupis sehr schwer ins Spiel zu kommen. Nach ca. 33 Minuten gelang den Gästen ein Ballgewinn über die rechte Offensivseite und dann ging es schnell. Die Nummer 10 schläntzte den Ball über Torwart Timo Hof ins Tor. Somit stand das Halbzeitergebnis von 0:1 fest.

Nach der Halbzeit kam der TSV wesentlich besser ins Spiel und kam zu Chancen. Das Spiel wurde nun offener und der TSV bekam auch mehr Platz.Niko Hatoupis hatte eine gute Möglichkeit, scheiterte aber am Torwart. Nach ca. 60 Minuten wechselte der TSV und es kam Mario Schwaab, Tobias Zöll und Jan Kolbenschlag in die Partie. Genau diese drei leiteten den Ausgleich ein. Jan Kolbenschlag übernahm einen Einwurf, dieser landete bei Mario Schwaab der unbehindert aus ca. 18 Meter an die Unterlatte schoß. Tobias Zöll stand goldrichtig und köpfte zum verdienten 1:1 ein. Der Schock war tief bei Heiligenstein, die die Ordnung verloren und damit Königsbach zu Chancen kommen ließen. Mario Schwaab hatte noch eine gute Möglichkeit, Alex Annawald nach tollem Solo scheiterte am Torwart und Kai Goeruer verfehlte das Tor denkbar knapp. Erst nach ca. 80 Minuten kam Heiligenstein wieder vor das Tor. Einen Apraller nutzte wieder die Nummer 10 zu seinem zweiten Treffer der Partie. 1:2. Nur 5 Mintuen später zündete Didi Hammann seinen Turbo an der Abwehr vorbei, der Abwehrspieler konnte mit einer brutalen Notbremse in die Beine verhindern, dass Didi allein auf das Tor zulief. Rote Karte jedoch kein Tor für den TSV. In den letzten Minuten warf Königsbach alles nach vorne. In der letzten Minute bekam jedoch der FV einen Elfmeter zugesprochen und traf zum 1:3.

Heiligenstein hat durch dieses Spiel bewiesen, dass dem TSV in einigen Momenten die clerveness fehlt um ein solches Spiel für sich zu entscheiden. Echt schade, denn die Jungs haben ein sehr gutes Spiel gezeigt, mit viel Herz und Wille. Dies macht Mut für die Saison.

Aufstellung:
Hof-Job-Altrock-Naumer-Storck-Hammann-Annawald-Witte-Goeruer-Deluse-Hatoupis

Schöfer-Kolbenschlag-Schwaab-Zöll-