Montag, 22. September 2014

1. Mannschaft: TSV entscheidet Spitzenspiel bei TUS Diedesfeld für sich

Im Spitzenspiel gegen die TUS Diedesfeld, musste dr TSV bei der besten Abwehr der Liga antreten. Mit noch 0 Gegentreffern steht Diedesfeld auf Platz 2 der Tabelle. Nur das Torverhältnis spricht für den TSV, der bisher mehr Tore erzielen konnte.

Zuerst will sich die Mannschaft bei den vielen Anhängern bedanken, die trotz des üblen Wetters mit nach Diedesfeld gekommen sind. Vor allem die Jugendspieler, die vor dem Spiel sogar beim Team in der Kabine waren, haben uns den letzten Tropfen Motivation gegeben, alles für den Sieg zu tun...!!!!!! Vielen Dank an Marco Stoll, Dierk Moser und natürlich allen Jungs, die Lautstark die Truppe nach vorne gepeitscht haben !!!!

Spielverlauf:
In den ersten 20 Minuten war es ein Spiel, bei dem beide Gegner auf die Fehler des anderen warteten. Der der TSV versuchte vor allem die beiden Pfeilschnellen Aussenstürmer der TUS in Schach zu halten. Dies gelang auch über weite Strecken den Spiels. Die erste Chance hatte der TSV durch Tobias Zöll, der jedoch am Torwart Daniel Humm scheiterte. Diedesfeld hatte ebenfalls zwei Gute Möglichkeiten durch Marcel Baumann und Matthias Glas, die jedoch ebenso von Torwart Timo Hof vereitelt wurden. Nach ca. 26 Minuten kam der große Regen und das Spiel verlor durch den tiefen Boden an Tempo, jedoch nicht an Leidenschaft und Einsatz der beiden Teams. Es dauerte bis zur 40. Minute, als David Deluse von Jan Kolbenschlag frei angespielt wurde. David nutzte die Chance und traf zum 0:1 in den Winkel. Vom Spielverlauf in der ersten Halbzeit war die Führung verdient, wobei Diedesfeld nach ca. 8 Minuten einen Elfmeter hätte bekommen können...!
In der zweiten Halbzeit musste Diedesfeld mehr Druck machen, dadurch bekam der TSV mehr Platz. Die meisten Konter jedoch kamen vorerst nicht zum Abschluss. Nach ca. 65 Minuten hatte der TSV Glück als ein Schuss aus 20 Meter an die Latte knallte. Dies war jedoch die einzigste große Chance für Diedesfeld. Die Abwehr um Achim Naumer und Lukas Altrock stand sicher. Vor allem über aussen standen Kai Goeruer und Jan Kolbenschlag kompakt und die Absprache mit den Mittelfeldspielern Tobi Zöll und Didi Hammann passte. Im Zentrum waren Lars Witte und Alex Annawald wie gewohnt sehr präsent und gewannen viele wichtige Zweikämpfe. Nach vorne war Niko Hatoupis sehr gut anspielbar und David Deluse zeigte mal wieder nicht nur durch sein Tor, dass er sehr wichtig für das Spiel des TSV ist. David war es auch, der das 0:2 einige male auf dem Fuss hatte, jedoch dies nicht gelingen wollte. Auch der eingewechselte Mario Schwaab machte einen guten Eindruck und gliederte sich gleich in die Mannschaft ein.

Es war natürlich nicht das allerbeste Fussballspiel, aber beide Mannschaften spielten mit viel Leidenschaft und Wille. Letztendlich gewann der TSV verdient.